Deathloop

Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 781
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#31

Beitrag von Sun »

Cube hat geschrieben:
14. Sep 2021, 07:53
Warum denn? Die Spieleschmiede dahinter hat doch schon einige gute Spiele rausgebracht.
Das was Carmine schreibt und weil ich nicht drauf achte wer welches Spiel entwickelt und was die noch so entwickelt haben. Daher kann ich nicht anhand des Studios auf die erwartbare Qualität schließen.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1089
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#32

Beitrag von Wytz »

Sagen wir mal so … bei 80 wird man noch nicht hellhörig wenn man es vorher schon anhand der Trailer dismissed hat. Aber spiele die sehr stark mit 9 oder 10 bewertet werden, schau ich mir danach noch mal genauer per Review /Video Review/ Trailer an und entscheide das neu.

Im Falle von deathloop reicht aber nicht mal das für einen sofortkauf. Es ist nur von ‚kein interresse‘ auf ‚später Im sale‘ aufgerückt.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 652
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#33

Beitrag von Shiningmind »

Wytz hat geschrieben:
14. Sep 2021, 08:47
Sagen wir mal so … bei 80 wird man noch nicht hellhörig wenn man es vorher schon anhand der Trailer dismissed hat. Aber spiele die sehr stark mit 9 oder 10 bewertet werden, schau ich mir danach noch mal genauer per Review /Video Review/ Trailer an und entscheide das neu.

Im Falle von deathloop reicht aber nicht mal das für einen sofortkauf. Es ist nur von ‚kein interresse‘ auf ‚später Im sale‘ aufgerückt.
Dieser letzte Satz ist interessant, weil er vermutlich genau das widerspiegelt, was mit Spielen der Arkane Studios passiert. „Sieht mir zu suspekt aus…aber die Presse feierts…ich kaufs im Sale“. Das ist leider das Problem des Studios: Sie produzieren hochwertige „Kauf ich im Sale“ Spiele. Genau deswegen macht es für mich absolut Sinn sie künftig als Teil im Gamepass zu haben, denn sie sind genau dafür gute Content Creator.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 853
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#34

Beitrag von Cube »

Wytz hat geschrieben:
14. Sep 2021, 08:47
Sagen wir mal so … bei 80 wird man noch nicht hellhörig wenn man es vorher schon anhand der Trailer dismissed hat. Aber spiele die sehr stark mit 9 oder 10 bewertet werden, schau ich mir danach noch mal genauer per Review /Video Review/ Trailer an und entscheide das neu.
Sehe keinen Unterschied zwischen "80" und "9 von 10". Beides ist schlicht ein Daumen-hoch. *schulterzuck*
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 894
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#35

Beitrag von Zeratul »

Scheinbar hat Deathloop zumindest auf dem PC auch nen leicht verpatzten Start hingelegt. Das Spiel soll teilweise extrem ruckeln, weil bei Deahtloop die Anti-Piracy Software "Denuvo" im Hintergrund mitläuft. Bei Doom Eternal gab es zwischenzeitlich den gleichen Fall und da hat Bethesda nach einer Vielzahl von Protesten zurückgerudert und die Software wieder entfernt. Umso unverständlicher ist es für mich, dass man sie nun bei Deathloop wieder mit an Bord nimmt. Ich werde das Spiel definitv nicht kaufen, bis sie das auch hier wieder ändern.
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 262
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#36

Beitrag von Clawhunter »

ich weiß schon warum ich meine PC-Games hauptsächlich auf gog.com kaufe... ich ertrags auch nicht jedes Mal wenn Steam gestartet wird, erstmal ne neue Steam-Version runtergeladen wird, kann doch nicht sein XD (ja gut, ich habs nicht im autostart, also starte es nicht so häufig)
ok ich schweife ab. DRM-entsprechend ist das spiel natürlich nicht bei gog erhältlich und somit mein kommentar an und für sich irrelevant aber so ist das.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 781
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#37

Beitrag von Sun »

Darkie hat es heute für mich bei Gamestop in der 9,99er gekauft. Hatten zufällig noch 2 Tauschspiele, die eh weg sollten. So spar ich mir auch die Mühe die bei ebay reinzustellen. ^^ Aber mal schauen wann ich dazu komme.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 652
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#38

Beitrag von Shiningmind »

Das riecht nach einem Test für GV. :)
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 781
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#39

Beitrag von Sun »

Kommt drauf an. Ich mag es eigentlich nicht Tests für große bekannt Titel zu schreiben und auch nicht Tests für Shooter zu schreiben, weil ich wirklich wenige Shooter spiele. Falls ich aber nach dem Spiel großes Mitteilungsbedürfnis hab, dann könnte das passieren. ^^ Aber wie geschrieben, erstmal schauen wann ich dazu komme es zu spielen. Eigengtlich wollte ich erstmal Monster Hunter Stories 2 durch haben. ^^
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 894
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#40

Beitrag von Zeratul »

Ich hab Deathloop jetzt knapp über 3 Stunden gespielt und bin noch nicht 100% sicher, was ich davon halten soll.

Es ist definitiv ein extrem interessantes und einzigartiges Spiel. Wenn ich es mit anderen Spielen beschreiben sollte, dann würde ich fast sagen eine Mischung aus Dishonored, Outer Wilds (nicht Worlds) und Roguelike.
Roguelike insofern als dass man nach einem Tag immer wieder von vorne anfängt und (zumindest anfangs) sämtliche Ausrüstung nochmal verliert. Man erhält aber schon recht früh die Fähigkeit zumindest manche Gegenstände mit in den nächsten Loop zu nehmen, die man selbst auswählen kann.
Dishonored wegen der Mischung aus Stealth, Schießerei und Fähigkeiten. Wobei hier die Schusswaffen wesentlich mehr zum Einsatz kommen als bei Dishonored und es hier auch keine "Bestrafung" in Form eines schlechten Endings o.ä. gibt, wenn man von den Schusswaffen oder tödlichen Fähigkeiten Gebrauch macht.
Und Outer Wilds zu guter letzt, weil das Sammeln und Kombinieren von Informationen, die man dann in den nächsten Loop mitnehmen kann, essentiell ist.

Meine Bedenken sind aktuell, dass man sich an den Locations relativ schnell sattsehen könnte, denn es gibt scheinbar nur 4 verschiedene Gebiete, die nun offensichtlich auch nicht gerade riesig sind. Man kann jedes dieser Gebiete zu einer von 4 verschiedenen Tageszeiten besuchen, wobei sich die Gebiete im Laufe des Tages stets verändern. Das Spielprinzip besteht nun darin, immer wieder zu unterschiedlichen Tageszeiten in diese 4 Gebiete zu gehen, Informationen, Waffen und Fähigkeiten zu sammeln, möglichst viele der Waffen und Fähigkeiten mit in den nächsten Loop zu nehmen und dadurch dem Ziel des Spiels immer näher zu kommen.
Es ist noch zu früh um zu sagen, ob und wann sich dieses Prinzip abnutzt, da ich noch relativ am Anfang bin. Ich bin skeptisch und unglaublich gespannt zugleich. Auf jeden Fall kann man Arkane nicht vorwerfen, dass sie hier nicht kreativ gewesen wären.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1089
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#41

Beitrag von Wytz »

Dass du da outer wilds mit reinbringst macht es für mich jetzt doch unheimlich spannend auch wenn das Setting von outer wilds fehlt ^^ . Außerdem ist der genaue Zeitpunkt im Loop nie so wichtig. Schreib später gerne mehr dazu
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 894
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#42

Beitrag von Zeratul »

Wytz hat geschrieben:
20. Sep 2021, 16:35
Dass du da outer wilds mit reinbringst macht es für mich jetzt doch unheimlich spannend auch wenn das Setting von outer wilds fehlt ^^ . Außerdem ist der genaue Zeitpunkt im Loop nie so wichtig. Schreib später gerne mehr dazu
Bei Deathloop meinst du? Jein. Du kannst halt gewisse Informationen nur finden, wenn du zur richtigen Tageszeit am richtigen Ort bist. Aber es ist nicht so wie bei Outer Wilds, dass du teilweise wirklich exakt zur richtigen Zeit innerhalb des Loops an einem Ort sein musst. Das ginge auch gar nicht, da man in Deathloop unendlich viel Zeit hat, um einen Ort zu erkunden und es keinen Timer gibt, an dessen Ende man wieder zum Anfang des Tages springt. Stattdessen dauert eine Tageszeit (Morgen, Mittag, Nachmittag, Abend) solange an bis man wieder zum Eingang des Levels zurückkehrt. Danach kann man dann zur nächsten oder übernächsten Tageszeit einen Ort besuchen und hat dann erneut solange Zeit, bis man zum Eingang zurückkehrt.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1089
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#43

Beitrag von Wytz »

Ach so. Denke mal die Infos sind auch nicht ganz so essentiell da es immer noch auf die Performance ankommt die man als Spieler abliefert ? Ka.

Also im Grunde läuft es darauf hinaus dass du herausfinden musst wie du alle 8 Ziele in 3 Gebieten versammelst?

Hoffe ja schwer dass es mehr als eine richtige Lösung gibt.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 853
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#44

Beitrag von Cube »

Wytz hat geschrieben:
20. Sep 2021, 17:19
Hoffe ja schwer dass es mehr als eine richtige Lösung gibt.
In Anbetracht der Spieleschmiede hinter diesem Titel:
Aber sicher doch.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 781
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#45

Beitrag von Sun »

Ich habs mittlerweile immerhin auf der PS5 installiert. ^^
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 894
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#46

Beitrag von Zeratul »

Ich habe jetzt mittlerweile 13-14 Stunden Spielzeit und habe bei 6 der 8 Visionäre alle Hinweise darüber gefunden, wo, wie und wann ich sie am einfachsten erledigen kann. Und bei den anderen beiden habe ich auch schon einige Hinweise gefunden. Somit dürfte ich mich langsam dem Ende nähern.

Und ich muss euch (denke ich) leider bei der Hoffnung hier
Wytz hat geschrieben:
20. Sep 2021, 17:19
Hoffe ja schwer dass es mehr als eine richtige Lösung gibt.
enttäuschen. Ich kann mir nach aktuellem Stand schwer vorstellen, dass es mehr als nur eine Lösung gibt, um alle 8 Visionäre innerhalb eines Loops zu erwischen. Aber zum einen ist die Reihenfolge, in der man die Informationen bzw. Hinweise finden kann, sehr offen, zum anderen gibt es bei den meisten Visionären die Möglichkeit sie mit... bestimmten "Fallen" o.ä. zu töten oder aber eben einfach mit purer Waffengewalt. Aber ich denke dass es am Ende eine feste Lösung gibt, welchen Visionär man wann und wo töten muss, um alle 8 an einem Tag töten zu können. Bei den 6 bisherigen ist es zumindest mal so, dass man den ein oder anderen zwar auch zu einem anderen Zeitpunkt töten könnte, aber dann dafür die Möglichkeit verpasst einen anderen Visionär zu töten.


Zur Qualität des Spiels hat sich an meiner Meinung nicht viel geändert. Das Spiel hat schon einen sehr starken Sog und es macht tierisch viel Spaß immer wieder neue Hinweise zu finden und sein Arsenal an Waffen, Fähigkeiten und Talenten aufzubessern. Aber man muss eben auch verdammt oft die immer gleichen Orte besuchen und läuft, schleicht oder ballert sich manchmal nur ganz kurz von A nach B, findet einen Hinweis und geht dann wieder zum Eingang zurück, um dann zu einer anderen Tageszeit zu einem anderen Ort gehen zu können. Mich persönlich hat das nur selten gestört, weil es eigentlich auch fast immer noch etwas abseits der aktuellen "Questreihe" zu tun gibt, aber ich könnte mir vorstellen, dass das für so manchen ermüdend sein könnte.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1109
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#47

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Das ist übrigens im Vorfeld offiziell kommuniziert worden, dass es nur eine Lösung am Ende geben wird.
Antworten