Et voilà – gerade durchgespielt - 2022

Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

Et voilà – gerade durchgespielt - 2022

#1

Beitrag von Rippi »

Neues Jahr, neues Glück, hier könnt Ihr eure durchgespielten Spiele posten :)
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#2

Beitrag von Wytz »

Würde ich tun wenn ich schon etwas durch gespielt hätte!
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1250
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#3

Beitrag von Sun »

Warum steht bei Rippi noch nichts? :D
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#4

Beitrag von Rippi »

Sun hat geschrieben:
3. Jan 2022, 14:09
Warum steht bei Rippi noch nichts? :D
Kommt noch wenn ich später zu Hause bin, gerade wenig Zeit auf der Arbeit ^^
Wytz hat geschrieben:
3. Jan 2022, 14:08
Würde ich tun wenn ich schon etwas durch gespielt hätte!
Du warst mal cool!
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 1027
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#5

Beitrag von Zeratul »

Oha, dann mach ich mal den Anfang:

1. Terminator: Resistance - Annihiliation Line DLC
Ein guter DLC, der viele Spielmechaniken besser nutzt als die Hauptkampagne des Spiels. So wird man hier beispielsweise nicht so extrem mit Ressourcen versorgt wie im Hauptspiel und muss sich deshalb Medikits, Gadgets und dergleichen besser einteilen als noch im Hauptspiel.
Von der Story her ergänzt es sich absolut wunderbar mit den ersten beiden Terminator-Filmen und ich empfand gerade eine spezielle Szene als richtig krasse Erfahrung, wenn man die Filme kennt. Generell bin ich nach wie vor der Meinung, dass in diesem Spiel hundert mal mehr Liebe zu den ersten beiden Terminator-Filmen und dem Franchise als ganzes steckt als in den Filmen 3 bis 6 zusammen. Für mich persönlich ist daher der Canon: The Terminator, Judgement Day, Resistance. Und ich bin auch nach wie vor der Meinung, dass das Spiel vollkommen zu unrecht in vielen Tests schlecht gemacht wurde. Und zumindest die Steam-Reviews und viele Kommentare unter den Test-Videos zeigen, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine stehe. Es ist technisch weit weg von der Perfektion, die KI ist strunzdumm und das Balancing könnte besser sein. Aber die Atmosphäre und die Detailtreue gegenüber der Vorlage sind der Hammer und rein von den gewählten Gameplay-Elementen gibt es keine bessere Wahl für ein Terminator-Spiel.

9/10


2. Bright Memory Infinite

Ein kleiner Shooter, der nur von einer einzigen Person entwickelt wurde. Dafür ist das ganze wirklich unglaublich beeindruckend. Story-technisch vollkommen Banane, unfassbar kurz (ich habe 1:58 h gebraucht) und manches wirkt nicht so ganz zu Ende gedacht, aber es macht schon Spaß sich mit den Waffen und den ganzen Fähigkeiten für das Schwert und den Exo-Arm durch die Gegner zu schnetzeln. Kann man ruhig mal spielen (und vor allem kaufen, um nen talentierten Entwickler zu unterstützen), muss man aber auch nicht. Den "Vorgänger" schau ich mir jetzt aus Interesse auch noch an, den soll man ja in unter einer Stunde durchspielen können.

7/10
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#6

Beitrag von Rippi »

1. Pokémon Strahlender Diamant :switch:


Mein nächster Versuch mit der Serie warm zu werden. Es ist ganz nett, aber die große Faszination dahinter werde ich wohl nie ganz verstehen.

7,5/10


2. Yakuza- Like a Dragon :xsx:

Hier wiederum hat mir einfach alles gefallen, der Humor, die ausgearbeiteten Charaktere, die verrückten Nebenquests, die sehr gute Grafik und der tolle Sound. Das Kampfsystem macht verdammt viel Spaß und die Geschichte ist gut geschrieben. Ich glaube das ist seit FFX das beste JRPG das ich gespielt habe, ich kann es wirklich jedem empfehlen (den Yoshi-Disclamer von Knighty annektiere ich hiermit auch für mich!)

10/10


3. König der Löwen :xsx:

Spaßbefreiter Schrott der schon damals mies war und heute noch viel mieser ist. Einzig die Grafik und der Sound haben mir gefallen.

3/10
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#7

Beitrag von Shiningmind »

Ich geb Pokemon auch nochmal ne Chance und hab mir mal Ultrasonne besorgt. Mal sehen…
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#8

Beitrag von Cube »

Wenn ihr doch wenigstens die vernünftigen Teile nehmen würdet um der Reihe eine Chance zu gegeben. :wytz: :ugly:
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#9

Beitrag von Shiningmind »

Na dann berate uns doch mal. Welches Pokemon soll ich spielen wenn ich es halbwegs grafisch zeitgemäß möchte und für mich kein Nostalgiebonus zählt?
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1250
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#10

Beitrag von Sun »

Ich kann heute auch das erste Spiel melden. :troet:

1. Sherlock Homes Chapter One
Das neue Sherlock Homes ist ein wirklich tolles Prequel. Der Umfang ist echt super für so eine Art Adventure. Es gibt wirklich viele Fälle und das Ermitteln macht viel Spaß. Der kleine Actionanteil ist imo nicht sonderlich spaßig, aber er funktioniert und nimmt auch nicht viel Raum ein. Die Ladezeiten sind auf PS5 angenehm kurz und technisch läuft es meistens ganz gut. Ich hatte jedenfalls ne Menge Freude und freue mich auf die Fälle, die noch im Season Pass folgen.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#11

Beitrag von Wytz »

1.) The Sexy Brutale

Das war mein Wichtel Geschenk. Ich bin sehr froh darüber weil ich das Spiel vermutlich nie selbst aus eigenen Antrieb gekauft hätte. Aber es hat mir ganz gut gefallen. Das spiel hat genau die richtige länge und bietet ein paar nette timeloop Rätsel. Vermutlich ein Spiel das man nur einmal durchspielt, aber das kann ich durchaus jeden empfehlen.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#12

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Wytz hat geschrieben:
8. Jan 2022, 05:29
1.) The Sexy Brutale

Das war mein Wichtel Geschenk. Ich bin sehr froh darüber weil ich das Spiel vermutlich nie selbst aus eigenen Antrieb gekauft hätte. Aber es hat mir ganz gut gefallen. Das spiel hat genau die richtige länge und bietet ein paar nette timeloop Rätsel. Vermutlich ein Spiel das man nur einmal durchspielt, aber das kann ich durchaus jeden empfehlen.
Das hat mir damals auch sehr gefallen, außer dass es am Ende das Indieklischee von wegen alles ein Traum/Erinnerung/eigentlich bist du tot oder liegst im Sterben wiederkäut.

Aber mal eine Frage, da ich davon ausgehe, dass das Wichteln physisch war und du die PS4-Retail bekommen hast: Ist die Anleitung bei dir auch falsch gebunden? Am Anfang taucht bei mir die Belegung der rechten Controllerhälfte auf und auf einer der letzten Seiten die linke Controllerbelegung. Ich wollte immer wissen, ob die ganze Auflage fehlerhaft ist, oder ob ich ein Unikat habe.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#13

Beitrag von Wytz »

Scheinst ein Unikat zu haben. Bei mir ist die Belegung auf einer Doppelseite ganz normal. Und ein Soundtrack ist ja sogar dabei merk ich gerade.

Und ja das Ende hätte gern anders sein dürfen aber okay war es trotzdem.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#14

Beitrag von Rippi »

4. Aladdin (SNES Version) :xsx:

Ganz gutes Spiel, auch wenn man sich erst an das Sprungverhalten gewöhnen muss.

7/10


5. Jungle Book :xsx:

Leider etwas unübersichtlich weil alles irgendwie gleich aussieht, aber wenigstens habe ich es endlich mal durchgespielt.

6/10
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#15

Beitrag von Rippi »

6. Archvale :xsx:

Dieses schöne Indiespiel hat mich sehr positiv überrascht. Es ist am ehesten als ein Bullethell Action Adventure zu bezeichnen, Archvale hat mir im Endeffekt so gut gefallen dass ich direkt die 1000 Gamerscore vollgemacht habe.

8,5/10
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 1524
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#16

Beitrag von Z.Carmine »

Dann trage ich auch mal einen Titel hier ein.
1. Prison Princess
Nintendo Switch.

Nun, für Anime-Mädchen lasse ich mich auch mal einsperren. Hat nicht gerade die anspruchvollsten Rätsel, aber das ist für mich vielleicht auch besser.

wp/2022/01/13/prison-princess-review/
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
knightingale
Beiträge: 205
Registriert: 19. Jun 2020, 20:13
Nintendo Switch Friendscode: SW-7888-8992-8661
Xbox Live Gamertag: knightingale#426
PlayStation Online-ID: oecherdrake

#17

Beitrag von knightingale »

Erstes Spiel des Jahres und...verdammt hätte ich euch alle letztes Jahr in Jahresrückblick oder Podcasts mit dem Spiel genervt. So ein intelligentes Spiel in seinen Dialogen und seinem allgemeinen Aufbau der Story. Frei von Macken ist es keineswegs, aber The Forgotten City gehört definitiv zu den besten Story-Erfahrungen des letzten Jahres. Beinahe schon mit Abstand. Könnte wohl eine Weile dort auf Platz 1 verharren in diesem Jahr. :enton:

01. The Forgotten City
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#18

Beitrag von Rippi »

7. Astalon: Tears of the Earth :xsx:


Dieses Spiel ist so verdammt gut, alleine das Leveldesign ist überragend. Ich kam sehr oft nicht weiter, hab mich durch die verwinkelten Gänge gekämpft, wurde immer stärker und hab dann den Endkampf gewonnen. Normalerweise heißt das für mich dass das Spiel abgeschlossen ist, aber hier habe ich noch viele weitere Stunden weiter gespielt und immer noch lange nicht alles gesehen. Ein so gutes Metroidvania habe ich nicht erwartet, eindeutige Empfehlung meinerseits.

9,5/10
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#19

Beitrag von Wytz »

1.) The sexy Brutale

2.) Heavenly Bodies

Ich hab das Spiel sehr genossen während ich die ganzen 4 Stunden auch gleichzeitig sehr gestresst und genervt war. Das spiel verkauft die Anspannung die man wohl hat während man im Weltraum etwas repariert vermutlich ganz gut. Zumindest so gut wie es mit einem Controller und einem Fernseher möglich ist. Die Steuerung ist nämlich die einzige Herausforderung und wenn man das Spiel beendet hat hat man sie noch lange nicht perfektioniert. LR2 lassen die jeweilige Hand greifen. LR3 ist für die Bewegung der Arme zuständig. LR1 zieht die Beine an. X benutzt den Gegenstand den man gegriffen hat. Das wars im Grunde und so muss man sich unter schwerelosen Bedingungen kleineren und größeren Aufgaben widmen ständig mit der Angst im Nacken eine falsche Bewegung auszuführen und den benötigten Gegenstand in Schwerelosigkeit davon segeln zu sehen. Das spiel besteht aus 7 Missionen die mich je zwischen 20 und 50 Minuten Zeit gekostet haben. Gerne hätte ich noch etwas mehr gespielt und ich schließe es nicht aus dass ich es noch mal einwerfe weil ich für meinen persönlichen Geschmack noch nicht das Gefühl habe das Spiel zu beherrschen was für mich eben auch ein Teil des ‚beendet‘ Gefühls ausmacht. Außerdem rechne ich dem Spiel hoch an dass es bei mir geschafft hat im Ansatz platzängste hervor zu rufen. Hier ist es real wenn man mit seinen Armen feststeckt wenn man sich durch einen engen Schacht zwängt. In all den Triple A spielen bei denen man sich durch Engpässe zwängt um einen ladebildschirm zu überbrücken ist es nur Show.





Den Multiplayer hätte ich gern ausprobiert aber konnte meine Frau nicht überzeugen
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#20

Beitrag von Shiningmind »

Outer Wilds

Ich werde noch an anderer Stelle mehr darüber schreiben. Was ich aber ohne Übertreibung sagen darf ist dies:
Es ist für mich eines der Spiele wo Attribute wie gut, super, beste einfach nicht passen.
Nein, Outer Wilds ist eines der eindrucksvollsten Spiele des letzten Jahrzehnts und ich danke @Wytz sehr für diese Empfehlung!

Essential to play!
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#21

Beitrag von Cube »

knightingale hat geschrieben:
13. Jan 2022, 15:45
Erstes Spiel des Jahres und...verdammt hätte ich euch alle letztes Jahr in Jahresrückblick oder Podcasts mit dem Spiel genervt. So ein intelligentes Spiel in seinen Dialogen und seinem allgemeinen Aufbau der Story. Frei von Macken ist es keineswegs, aber The Forgotten City gehört definitiv zu den besten Story-Erfahrungen des letzten Jahres. Beinahe schon mit Abstand. Könnte wohl eine Weile dort auf Platz 1 verharren in diesem Jahr. :enton:

01. The Forgotten City
Rippi hat geschrieben:
15. Jan 2022, 23:18
7. Astalon: Tears of the Earth :xsx:


Dieses Spiel ist so verdammt gut, alleine das Leveldesign ist überragend. Ich kam sehr oft nicht weiter, hab mich durch die verwinkelten Gänge gekämpft, wurde immer stärker und hab dann den Endkampf gewonnen. Normalerweise heißt das für mich dass das Spiel abgeschlossen ist, aber hier habe ich noch viele weitere Stunden weiter gespielt und immer noch lange nicht alles gesehen. Ein so gutes Metroidvania habe ich nicht erwartet, eindeutige Empfehlung meinerseits.

9,5/10
Shiningmind hat geschrieben:
18. Jan 2022, 00:02
Outer Wilds

Ich werde noch an anderer Stelle mehr darüber schreiben. Was ich aber ohne Übertreibung sagen darf ist dies:
Es ist für mich eines der Spiele wo Attribute wie gut, super, beste einfach nicht passen.
Nein, Outer Wilds ist eines der eindrucksvollsten Spiele des letzten Jahrzehnts und ich danke @Wytz sehr für diese Empfehlung!

Essential to play!
Was werden hier denn auf einmal für Superlativen rumgeworfen? :enton:

Wytz hat geschrieben:
17. Jan 2022, 13:46
1.) The sexy Brutale

[...]
Nichts? Wie erfrischend anders. :ugly:
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1250
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#22

Beitrag von Sun »

Wytz zu The Sexy Brutale steht doch weiter oben.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#23

Beitrag von Wytz »

>.< ja ich dachte ich werde die Liste dieses direkt sammeln und hab die Arbeit am Ende des Jahres nicht mehr. Und weil ich cool bin wollte ich erst die Liste und den neuesten Eintrag nach unten :ugly:
Benutzeravatar
knightingale
Beiträge: 205
Registriert: 19. Jun 2020, 20:13
Nintendo Switch Friendscode: SW-7888-8992-8661
Xbox Live Gamertag: knightingale#426
PlayStation Online-ID: oecherdrake

#24

Beitrag von knightingale »

Cube hat geschrieben:
18. Jan 2022, 08:01

Was werden hier denn auf einmal für Superlativen rumgeworfen? :enton:
Ehre den Spielen, denen Ehre gebührt :prof:
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#25

Beitrag von Wytz »

1.) The sexy Brutale
2.) Heavenly Bodies

3.) Doom Eternal: The Ancient Gods Part 1 (DLC)

Der erste Teil des DLC verspricht gewohnt gute kost und setzt nahtlos da an wo das Hauptspiel aufhört. Auch was den schwierigkeitsgrad betrifft. Es werden ein paar neue Gegner eingeführt die nicht ohne sind und ein paar neue Arenen serviert die das ganze noch etwas frisch machen aber im grunde ist es mehr vom gleichen, nur schwerer. Nach der kurzen Pause vom Hauptspiel hab ich jetzt aber wieder richtig lust gehabt und hatte großen Spaß dran. Der Endboss des DLC ist allerdings eine Katastrophe auf mehreren Ebenen. Design-Technisch ist er wenig spaßig und zuweilen wirklich unfair. Hut ab für jemanden der alle Phasen in einem Rutsch schafft. Zum Glück wird zwischen gespeichert. Besonders provokant war aber der enorme einsatz an lichteffekten der mich dazu zwang Raytracing auszuschalten weil die Bildrate absolut nicht mehr flüssig war und gefühlt sogar in die 15er runtergebrochen ist oder gar sekunden lang standbilder hevor gerufen hat. Der Boss beschwört Stromkugeln die bei nähe Schaden verursachen und so lange in der Arena bleiben bis man sie zerstört, aber wenn man sie ignoriert und ausweicht werden es immer mehr und eben auch mehr rays die getraced werden müssen. Man konnte richitg merken wie es wieder flüssig oder ruckelig wurde je nachdem ob man sich die Bälle angesehen hat oder nicht. Den rest des Spiels ist es bei RT durchgehend flüssig geblieben.

Das schlimmste am Boss war allerdings eine Geschicklichkeitspassage bei der im Raum ein paar platformen hochgefahren werden und der reihe nach stromschläge versetzen. Der rest ist giftiger Boden. Also muss man hier hin und her hopsen während man ein paar fliegende Kugel-Dämonen abknallt. Später dazu kommen dann noch ein paar zusätzliche Laser Barierrien die sich durch den Raum bewegen. Das war spielerisch eine Katastrophe da man aus der ego-perspektive keine mögichkeit hat im auge zu behalten wann der strom deiner platform wieder eingeschaltet wird und wo sich die gegner befinden und auch die laser barrieren die von der seite kommen muss man beachten. Das Problem hierbei was ich identifiziert habe ist, dass keine der gefahren Quellen irgendwie Audio nutzt um sich anzukündigen. Die fliegenden Kugeln schweben geräuschlos durch den Raum und schießen auch genau so geräuschlos energie bälle. Der Stromm bruzzelt nicht zur vorbereitung und er tut es auch nicht während er dir schaden zufügt. Ich kann allerdings nicht ausschließen ob das ein Bug war oder so schlecht designed wurde denn in der Phase habe ich auch noch einen anderen Üblen bug erlebt. Ich hab ungefähr 20-30 versuche bei diesem Part gelassen und ein paar mal davon hat sich der Checkpoint anders geladen und die nächste Phase wieder mitintegriert. Wie ich herausgefunden habe nachdem ichs geschafft habe war der Boden in der nächsten Phase wieder begehbar, der Boss wird wieder angreifbar und ein paar Starke gegner betreten den Raum. Das alles habe ich aber schon vorher gesehen weil das alles genau so passiert ist während ich mich noch in der Phase mit den Platformen befinde, sprich: Der Boss und starke gegner kamen wieder ins spiel während ich auf den platformen hin und her springen musste und das gift noch da war. Das war so absurd unschaffbar dass man diese 'versuche' im grunde einfach nur selbstmord begehen konnte um zu hoffen dass der nächste reload wieder korrekt funktioniert. Sowas hab ich auch noch nie erlebt. Zwei verschiedene Bossphasen auf einmal ^^ .
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 1027
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#26

Beitrag von Zeratul »

Dann schau dir jetzt unbedingt noch den zweiten DLC an. :-) Der ist zwar im Grunde auch nur nochmal "more of the same", aber es gibt immerhin mit dem Hammer (der das Schwert ersetzt) eine neue Gameplay-Mechanik und ebenfalls nochmal 2 oder 3 neue Gegnertypen.
Ich muss aber sagen, dass ich bei Doom Eternal eigentlich froh war, dass es "nur" mehr vom selben war, denn abseits von neuen Waffen/ Fähigkeiten und Gegnertypen wüsste ich echt nicht, was man an dieser Formel noch verbessern könnte.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#27

Beitrag von Wytz »

Ja hab ich natürlich direkt mit gekauft ^^ .


1.) The sexy Brutale
2.) Heavenly Bodies
3.) Doom Eternal: The Ancient Gods Part 1 (DLC)

4.) Doom Eternal: The Ancient Gods Part 2 (DLC)

Ja wie zera bereits sagt hier steckt mehr Neues drin. Enterhaken Mobilitätspassagen. 4-5 neue Gegner Typen und der Hammer als neuer Feature move. Und das fügt sich auch alles gut ins bestehende Spiel ein. Gefühlt war das Spiel allerdings kürzer als Part 1 aber das könnte daran liegen dass ich besser drin bin als noch zu Part 1 . Viele der neuen Gegner haben nicht nur eine Schwäche gegen bestimmte waffen sondern benötigen sie regelrecht. Das kann nervig sein macht das ganze aber auch irgendwie spannender und taktischer. Besonders cool dass die Auto-shotgun mod so mal in den Mittelpunkt gerückt wurde die ich im hauptspiel quasi nie benutzt habe.
Der endboss war auch deutlich angenehmer Designed als vom ersten Teil. Ohne bugs und mit mehr Übersicht. Das heißt aber nicht dass er leicht ist. Bei Fehlern regeneriert er HP und er verlangt quasi perfektes Timings und auch die Nutzung von fortgeschrittenen taktiken wie dem fast reload durch schnelles waffenwechsel.

Also insgesamt ist das DLC Paket sehr zu empfehlen für alle die das hauptspiel mochten. Allerdings hab ich jetzt auch schon wieder genug. Länger hätten sie nicht sein dürfen.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#28

Beitrag von Shiningmind »

Astro’s Playroom

Sehr liebevoll gemacht. Generell find ich es auch sehr löblich wenn ein Hersteller ein Spiel(chen) auf einer gerade frisch gekauften Konsole raufpackt und in diesem Fall zeigt der Playroom was der Controller so alles kann und macht da auch noch einen netten Plattformer draus. Dazu gibts sehr viel Sammelkram zur Markenhistorie, die den Fan und Nostalgiker gleichermaßen erfreut. Astro hat durchaus Potenzial als Maskottchen neben Sackboy zu stehen, vielleicht auch darüber. Das darf dann gerne in ein schön ausgearbeitetes 3D J&R münden.

Fun to play
Benutzeravatar
knightingale
Beiträge: 205
Registriert: 19. Jun 2020, 20:13
Nintendo Switch Friendscode: SW-7888-8992-8661
Xbox Live Gamertag: knightingale#426
PlayStation Online-ID: oecherdrake

#29

Beitrag von knightingale »

Was ist denn das für ein Start ins neue Jahr? :enton:
Wenn ich beim letzten Mal gesagt habe "Hey, Forgotten City wird da sehr lange an Platz 1 stehen", da kommt dann einfach Disc Room um die Ecke und fordert den Thron sehr früh heraus. Unglaublich gut designtes Spiel mit hohem Schwierigkeitsgrad und einem so simplen Spielprinzip...beinahe wie Super Hexagon nur in einem Storysetting angelehnt. Ganz, ganz starkes Spiel, was nur deshalb auf Platz 2 verharrt, weil TFC ein klein wenig besser meinen persönlichen Geschmack trifft. Ansonsten darf dieses Jahr ruhig so weitergehen!

01. The Forgotten City
02. Disc Room
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1250
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#30

Beitrag von Sun »

2. Toree 2
Ich hatte es viel zu lang vor mir hergeschoben, Samstag Abend dann gestreamt und im Stream durchgespielt. War ein spaßiger Nachfolger. Der Bosskampf war sogar schwerer als erwartet.


Bisher:
1. Sherlock Holmes: Chapter One
Antworten