Ukraine-Krieg

Politische Themen dürfen ausschließlich in diesem Subforum diskutiert werden.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

Ukraine-Krieg

#1

Beitrag von Screw »

Alles zum Krieg in der Ukraine.
Zuletzt geändert von Screw am 27. Feb 2022, 15:55, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#2

Beitrag von Screw »

Putin erkennt Volksrepubliken in der Ostukraine als unabhängig an.
https://www.n-tv.de/politik/21-41-USA-k ... 43824.html
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1238
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#3

Beitrag von Sun »

Das hat nix mit Videospielen zu tun, daher verschoben.
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 806
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#4

Beitrag von Clawhunter »

die Frage wurde ja nun mit Ja beantwortet.

Positiv ist, dass Putin dieses Jahr 70 wird.

Und ich meine mich zu erinnern dass er letztes Mal auch direkt nach den olympischen Spielen genau was gestartet hat; das scheint so sein Motto zu sein.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#5

Beitrag von Screw »

Clawhunter hat geschrieben:
22. Feb 2022, 12:17
die Frage wurde ja nun mit Ja beantwortet.

Positiv ist, dass Putin dieses Jahr 70 wird.

Und ich meine mich zu erinnern dass er letztes Mal auch direkt nach den olympischen Spielen genau was gestartet hat; das scheint so sein Motto zu sein.
Er will wohl durch solche Aktionen unsterblich werden.
Benutzeravatar
FK4life
Beiträge: 101
Registriert: 23. Mai 2020, 22:10

#6

Beitrag von FK4life »

Clawhunter hat geschrieben:
22. Feb 2022, 12:17
die Frage wurde ja nun mit Ja beantwortet.

Positiv ist, dass Putin dieses Jahr 70 wird.

Und ich meine mich zu erinnern dass er letztes Mal auch direkt nach den olympischen Spielen genau was gestartet hat; das scheint so sein Motto zu sein.
Daran musste ich auch denken, damals war es der 20.02.14.
Benutzeravatar
kaneda
Beiträge: 275
Registriert: 6. Jun 2020, 05:52

#7

Beitrag von kaneda »

Ich sag mal Nein es kommt nicht zu einer Invasion, zumindest nicht zu einer feindlichen. Im besten Falle, ergibt sich die Ukraine, aber sicherlich nicht bedingungslos. Letztenendes vieleicht so, das Sie quasi integriert wird aber selbständig bleibt. Worst Case...nee das mach ich jetzt nicht auf...
...under construction_
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1475
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#8

Beitrag von Guybrush Threepwood »

kaneda hat geschrieben:
24. Feb 2022, 01:35
Worst Case...nee das mach ich jetzt nicht auf...
Musst du auch nicht, das übernahm Putin für dich.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1370
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#9

Beitrag von Cube »

Was für ein mörderischer Trottel. Putin hätte eigentlich eine ruhige Kugel schieben und sich auf den Ruf ausruhen können, Russland nach dem Fall der Mauer aus den Sumpf gezogen zu haben, aber nein, es muss ja unbedingt nach (vermeintlich) vergangener Größe gegiert werden.
Die Sanktionen sind noch nicht mal angelaufen und die russische Börse war heute trotzdem schon kurz vorm Absturz. Ganz große Leistung.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1289
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#10

Beitrag von Ryudo »

Hoffentlich zieht unsere Politik daraus endlich mal die richtigen Schlüsse und stockt den Militär-Etat spürbar (und nicht durch Schönrechnerei) auf - so wie es unsere Verbündeten schon seit Jahren fordern.

https://www.n-tv.de/politik/Heeresinspe ... 50664.html
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 806
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#11

Beitrag von Clawhunter »

schrecklich, einfach schrecklich (ich merke dass dieses Wort gar nicht mehr dem eigentlichen Wortlaut gerecht wird, weil man es sonst für so banale Dinge verwendet).

EU/Deutschland müssen jetzt Vollgas geben. Alle (!) möglichen Wirtschaftssanktionen müssen angewendet werden. Humanitärer Support muss so breit ausgerollt werden wie möglich.

Mittelfristig muss die Wehrpflicht wieder eingeführt werden.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1370
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#12

Beitrag von Cube »

Clawhunter hat geschrieben:
24. Feb 2022, 12:49
Mittelfristig muss die Wehrpflicht wieder eingeführt werden.
Warum?
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 806
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#13

Beitrag von Clawhunter »

Die Bundeswehr hat ja Schwierigkeiten Nachwuchs zu bekommen. Mit einer Wehrpflicht ist es einfacher. Aufgrund der geänderten Sicherheitslage in Europa ist es wichtig dass die Bundeswehr aufgestockt wird.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1370
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#14

Beitrag von Cube »

Wenn die Bundeswehr mehr Leute braucht, ist es besser Zeit und Geld in die Rekrutierung und Ausbildung von Willigen zu investieren, anstatt dieses für Leute aufzuwenden, die dazu gezwungen werden und die dann zu einem großen Teil nicht dauerhaft dabei bleiben.

Außerdem steht die Bundeswehr nicht für sich allein. Die ~200.000 aktuellen deutschen Berufssoldaten mögen zwar nur ein Bruchteil der ~800.000 von Russland sein, aber rein von der Personenanzahl können die EU Staaten zusammen schon gut mithalten (Schland, Fankreich, Italien und Polen zusammen haben schon mehr als ~800.000).
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1289
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#15

Beitrag von Ryudo »

Funktionierende Ausrüstung wäre viel wichtiger. Eigentlich vollkommen unverständlich, dass das überhaupt noch ein Thema ist. Eigentlich - denn wenn man sich anschaut, was die deutsche Politik in anderen Feldern nicht gebacken bekommt, sollte es keinen verwundern.
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1223
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#16

Beitrag von Yoshi »

Clawhunter hat geschrieben:
24. Feb 2022, 14:07
Die Bundeswehr hat ja Schwierigkeiten Nachwuchs zu bekommen. Mit einer Wehrpflicht ist es einfacher. Aufgrund der geänderten Sicherheitslage in Europa ist es wichtig dass die Bundeswehr aufgestockt wird.
Für Auslandseinsätze kann man die Wehrpflichtigen doch ohnehin nicht heranziehen. Davon ab, dass ich ohnehin gegen solche Zwangsdienste bin, kommt ja noch hinzu, dass mit dem anstehenden Personenstandsgesetz jeder den Wehrdienst mit einer einfachen Personenstandseintragsänderung mutmaßlich umgehen könnte, also müsste man dann die Wehrpflicht entweder auf alle Geschlechter ausdehnen oder kann sie sich so und so in die Haare schmieren.
Benutzeravatar
kaneda
Beiträge: 275
Registriert: 6. Jun 2020, 05:52

#17

Beitrag von kaneda »

Guybrush Threepwood hat geschrieben:
24. Feb 2022, 06:54
kaneda hat geschrieben:
24. Feb 2022, 01:35
Worst Case...nee das mach ich jetzt nicht auf...
Musst du auch nicht, das übernahm Putin für dich.
Ich hätte nie dran gedacht, das es nur Stunden später passiert. Das ist echt krass und verdammt traurig. Meine Gedanken gelten dem Ukrainischen Volk.

Das iTüpfelchen ist ja auch noch das China sich an die Seite von Russland stellt, und Lukaschenko Atomraketen von Putin haben will die bis nach Berlin reichen könnten...WTF is going on?!?!?!?!
...under construction_
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 806
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#18

Beitrag von Clawhunter »

mich macht das für die Ukraine (auch wenn ich keine Bekannten dort habe) so traurig. Und wir müssen jetzt einfach auf absehbare Zeit (d.h. vermutlich n Jahrzehnt?!) mit einem Russland leben wo der Machthaber Putin ganz offen seine Maske abgelegt hat und aller Welt zeigt dass er ein kriegstreibender Massenmörder ist. Und wir als Weltbevölkerung stehen jetzt da und werden vermutlich in wenigen Jahren (Monaten?) so tun als wäre nichts gewesen damit man weiter mit Russland Handel treiben kann.

Und das ist ähnlich wie mit China (Uighuren, Hong Kong, etc.): Wir lassen uns hier auf autokratische Regimes ein in der Hoffnung dass diese sich in eine positive Richtung entwickeln aber da die Spitzen dort (Putin, Xi Xinping) keine Kritik an sich aufkommen lassen, entwickeln sie sich immer mehr zu Diktatoren, die nicht zu stoppen sind. Und wer ist dafür mitverantwortlich? Wir alle, schon allein dadurch dass wir Produkte aus diesen Ländern beziehen (bzgl. Russland in erster Linie Gas und Öl) und sie somit wirtschaftlich stärken, was dazu führt dass sie an Macht gewinnen.

Man kugelt sich in Mitteleuropa so ein als ob einen das alles nichts anginge, solange die Preise für die Kosumenten halt schön niedrig bleiben. Moralisch sind wir hier alles andere als fein raus. Ich weiß alle sagen immer dass andere (etwa Politiker) viel mehr bewegen können, aber wenn man nicht bei sich selbst anfängt, ist man auch nur Zyniker. Ich für mich werde zumindest mal beim Konsumverhalten (und auch bei meinen Investments) noch mehr Wert darauf legen dass diese in allererster Linie aus demokratischen Staaten kommen. Das ist das mindeste (und damit ist mein Gewissen noch lange nicht rein, da muss noch mehr von mir kommen).
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1289
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#19

Beitrag von Ryudo »

Sehr lesenswerter Kommentar. Ein paar linke Tagträumer sind leider immer noch nicht aufgewacht. Wenn ich lese, dass der Bundeswehr sogar die Unterwäsche fehlt… Kann man sich ja wieder 2 Jahre Zeit lassen wie mit den Tablets für die Schüler während Corona. Dann darf man sich aber auch nicht wundern, wenn man ängstlich vor Putin kuscht.

Hier ein paar Auszüge:
(…)Denn selbst der Überfall auf die Ukraine ist noch nicht das Schlimmste, mit dem man bei Putin rechnen muss. Er drohte dem Westen unverhohlen mit einem Atomschlag für den Fall, dass die NATO auf die Idee käme, der Ukraine militärisch zur Hilfe zu kommen. (…)
Putins Kreuzzug gegen den Westen zwingt Deutschland aber auch, sich mit einer Frage zu befassen, die es, auch hier unter Verweis auf die eigene Vergangenheit, als für alle Zeiten beantwortet betrachtete: die nukleare. Die Erfahrung mit Donald Trump zeigte den Europäern jedoch, dass es keine Ewigkeitsgarantie für den atomaren Schutzschirm Amerikas gibt. Frankreichs Abschreckungsarsenal ist zu schwach, um Russland davon abhalten zu können, seinen Willen mit der Androhung von Nuklearschlägen durchzusetzen. Mit dieser Drohkulisse sicherte der Kreml schon die Eroberung der Krim ab und nun auch den Angriff auf die restliche Ukraine. Wenn die Europäer sich nicht dem – von Peking aufmerksam verfolgten – Versuch Moskaus beugen wollen, um Russland herum eine Zone reduzierter Souveränität zu schaffen, dann muss Europa zu einer Atommacht werden, die diesen Namen verdient. Ohne Deutschlands Beteiligung wird das nicht möglich sein.

Dagegen wird sich freilich ein Proteststurm erheben, der sogar noch die Empörung über Putins Einmarsch übertreffen könnte. Die ersten Abwehrstellungen werden schon bezogen. Rolf Mützenich, der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, begründete seine anhaltenden Zweifel an der nuklearen Abschreckung damit, dass sie schließlich auch im Fall der Ukraine nicht gewirkt habe. Dem muss man widersprechen. Sie hat sehr gut funktioniert, allerdings zu Putins Gunsten.
https://www.faz.net/aktuell/politik/put ... 34272.html

Obwohl ich nicht viel von ihr (sowie ihrer ganzen Partei) halte, bringt sie hier gute Argumente:

https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 35752.html

Ich bin mal gespannt, auf den nächsten Herbst. Wärme- und Stromengpässe könnten auch durch Cyberangriffe herbeigeführt werden.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#20

Beitrag von Screw »

Kaputtin schadet nicht nur der Ukraine, sondern auch dem eigenen Land. Der gehört sofort weg.
Außerdem muss man Russland von Swift abkoppeln, wenn man es ernst meint. Und Deutschland muss Waffen liefern wie die Niederlande und Tschechien. Keine Gnade mit einem Massenmörder!
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1289
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#21

Beitrag von Ryudo »

Einfach gesagt. Aber wie willst Du die deutsche Energieversorgung sichern? Die Fehler von Jahrzehnten deutscher Außen- & Energiepolitik schlagen nun mit voller Wucht zu.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#22

Beitrag von Screw »

Geht doch. Aber ob das Putin gefällt?
Bundesregierung bestätigt Freigabe von Panzerabwehrwaffen und DDR-Haubitzen
https://www.n-tv.de/politik/19-59-Selen ... 43824.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/put ... 99766.html
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 806
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#23

Beitrag von Clawhunter »

he, alles was du in deinem vorigen Kommentar gewünscht hast, ist eingetreten^^
und die Bundesregierung investiert 100 Milliarden zusätzlich in die Bundeswehr, also das sind jetzt schon/endlich handfeste Maßnahmen.

Was die Energiesicherheit angeht: Ich gehe davon aus, dass dieser Krieg noch viel mehr als die Klimakrise uns Feuer unter dem Hintern macht was den Ausbau von Erneuerbaren Energien angeht. Eigentlich muss man wie zu Kriegszeiten bzgl. Waffenproduktion nun die Produktion von Solar- und Windenergieanlagen hochfahren ohne Wenn und Aber. Das wird in dieser extremen Form nicht kommen, wie ich unsere Pappenheimer kenne, aber es wird mit Sicherheit stark beschleunigt werden (insoweit es halt die internationalen Lieferketten zulassen). Gleichzeitig werden vermutlich auch unbequemere Lösungen ausgereizt (wie bspw. mehr Kohle als Übergangslösung). Die ewigen Kommentare zu mehr Atomkraft in Deutschland kann ich nicht mehr hören; das ist nicht zielführend, das kann Frankreich machen (und tun sie ja auch) aber lasst Deutschland mal ihre eigenen Lösungen ausreizen, da gibts mehr als genug Potential und Möglichkeiten, es muss wirklich nicht noch dieses Thema aufgemacht werden, das lenkt nur ab. (eigene Atomwaffen für Deutschland halte ich auch für wahnsinnig)

Es wäre wichtig wenn die Bevölkerung seitens der Bundesregierung und ggf. der Medien und entsprechend auch von Vorreitern und Vorbildern dazu angeregt wird tatsächlich weniger Gas und Öl zu verbrauchen. Nur ein Beispiel: Es sollte zur moralischen Pflicht eines jeden gehören darauf zu achten nicht unnötig die Gasheizung hochlaufen zu lassen (wer eine hat; auch ggf. im Büro!). Also darauf achten dass sie aus ist wenn man nicht zuhause ist (bzw länger nicht im Raum) und auch sich die Frage stellen ob man wirklich 22° im Zimmer braucht oder ob es 20° auch tun.
Wir brauchen eine neue nationale Aufmerksamkeit in der Bevölkerung was diese Themen anbelangt. Und das schöne daran: Es hilft nicht nur gegen unsere Abhängigkeit zu Russland, es hilft auch gegen die Klimakrise.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1289
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#24

Beitrag von Ryudo »

Kann bitte jemand diese peinliche Umfrage löschen und den Titel des Threads aktualisieren? Danke.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#25

Beitrag von Screw »

Die Energiewende kommt dadurch in Schwung.
Aber Putin hat schon den Finger am Atomknopf.
++ 14:28 Putin vesetzt Atomstreitkräfte in Alarmbereitschaft +++
Russlands Präsident Wladimir Putin versetzt die Nuklarstreitkräfte des Landes in Alarmbereitschaft. Das habe er wegen des aggressiven Verhaltens der Nato und der Wirtschaftssanktionen der russischen Militärführung befohlen, sagte Putin im Fernsehen.
https://www.n-tv.de/politik/15-31-Stolt ... 43824.html
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 806
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#26

Beitrag von Clawhunter »

wo ist mein Death Note wenn man es mal braucht... o mann...
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#27

Beitrag von Screw »

Einige von Putins Forderungen:
Entmilitarisierung der Ukraine
Anerkennung der Krim als Teil Russlands
Neutralität der Ukraine
"Entnazifizierung" des Staates
Benutzeravatar
RealTemplar
Beiträge: 75
Registriert: 12. Okt 2020, 14:07

#28

Beitrag von RealTemplar »

Es ist auf jeden Fall bemerkenswert dass Putin es in wenigen Tagen geschafft hat alles zu torpedieren wofür bzw. wogegen er jahrelang gearbeitet hat. Die NATO ist stärker denn je, die EU geeint, Schweden und Finnland denken laut über NATO Beitritt nach, der Rubel stürzt ins Bodenlose, die russische Wirtschaft ist am Ende und ein Land nach dem anderen verhängt Sanktionen, sogar die sonst eher neutrale Schweiz.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3759
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#29

Beitrag von Screw »

Hoffentlich wird Russland und die Welt bald vom System Putin befreit.
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 806
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#30

Beitrag von Clawhunter »

ich weiß Putin ist nicht mehr der jüngste, aber sein Gesicht sieht schon auch n bisschen anders aus als die letzten Jahre - aufgequollen, ungesund. Vielleicht hat er tatsächlich gesundheitliche Probleme und versucht daher auf Teufel komm raus sein Lebenswerk zu vollenden. Und die Welt darf drunter leiden.
Antworten