Pikmin 4

Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1247
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#61

Beitrag von Shiningmind »

Sun hat geschrieben: 29. Jul 2023, 08:00 Wolltest du nicht erst Pikmin 3 spielen? Nun hast du dir doch Pikmin 4 geholt?
Mein Anspruch in den Gebieten ist schon 100%, ich kann ein Pikmin nicht "nur" durchspielen. Dafür mag ich die Spiele zu sehr.
Dieser Begriff "Ameisen-Zelda" gefällt mir nicht so sehr,, weil es das Spiel dann mehr als Action-Adventure definiert, aber ich mag ja besonders den strategischen Part. Daher bin ich ja auch weniger Fan von den Höhlen und mir fehlt auch tatsächlich etwas ein weiterer Charakter um da mehr parallel zu arbeiten.
Ja aber hab mich anders entschieden und bereue es nicht. War irgendwie ne Bauchentscheidung.
Also von dem was ich sehe, ist der Fokus (bis jetzt, bin in Gebiet 3) schon auf die Erschließung des Terrains ausgelegt und dem Sammeln von Zeugs. Den strategischen Part sehe ich bis jetzt nur in diesen Dandori Duellen und Time Attacks, was aber auch gut ist weil sich so jeder seine Portionen holen kann, die er/sie mag. Ansonsten komm ich gut damit durch einfach alle bzw. viele Gegner mit bestimmten Pikmin zuzuballern.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#62

Beitrag von Sun »

Strategisch ist es halt auch wenn man möglichst viel an einem Tag schaffen will, nur hat man ja hier kein Tageslimit, aber das macht mir dennoch Spaß den Tag möglichst effektiv zu nutzen. Und ja von den ganzen anderen Sachen wie Nachtexpeditionen, Höhle und sowas machen mir die Dandori am meisten Spaß. Aber nicht die Duelle. Nerviger Splitscreen :rippi:
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1695
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#63

Beitrag von Wytz »

Pikmin 3 war schon sehr skyward sword ähnlich fand ich ^^
Aber Pikmin 4 bietet für jeden etwas das finde ich viel besser.

Dandoris für den Zeitfaktor
Höhlen für die Angst von Verlusten von Einheiten
Battles für die Kompetetiven
Oberwelt für leisure Erkundung.
Und noch einen Modus für nach die credits den ich nicht Spoilern möchte.

Es ist in allen Modi allerdings halt doch recht leicht gehalten weil dir einfach bei jedem Modus schon klar vorgeschlagen wird welche Pikmin die brauchst Bzw im dandori wird dir die Farbe klipp und klar ausgeteilt und auch die Menge. Also Strategie-lite aus dem Artikel stimmt schon. Insgesamt wäre das aber eine Kritik an jedem Teil der Serie. Teil 2 war nach am schwierigsten weil Pikmin einfach schneller gestorben sind und es viele Hinterhalte gibt. Voll erblühte Pikmin verlieren in Teil 4 zu erst mal nur ihre Blüten und scheinen generell sehr robust. Ein Hardmode hätte jedem der Teile gut getan.

[mention]Guybrush Threepwood[/mention] ich muss zugeben große Gegner mit der schieren Masse tot kloppen ist so ziemlich das befriedigendste am Spiel. Inklusive dem herum tragen deren kadaver um ein Exempel an den anderen Lebewesen zu statuieren.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#64

Beitrag von Sun »

Wytz hat geschrieben: 29. Jul 2023, 11:40 Also Strategie-lite aus dem Artikel stimmt schon. Insgesamt wäre das aber eine Kritik an jedem Teil der Serie. Teil 2 war nach am schwierigsten weil Pikmin einfach schneller gestorben sind und es viele Hinterhalte gibt. Voll erblühte Pikmin verlieren in Teil 4 zu erst mal nur ihre Blüten und scheinen generell sehr robust. Ein Hardmode hätte jedem der Teile gut getan.
Das Pikmin schneller sterben macht es ja nicht schwerer an sich, außer in den Höhlen in denen man ne begrenzte Pikmin hat. Auf der Oberwelt bringt das gar nix, weil man ja einfach nachzüchten kann. Da ist dann wirklich nur ne Zeitbegrenzung ein Faktor der da helfen kann.
Die Dandori finde ich dem ersten Eindruck nach ok von der Sxhwierigkeit. Zumindest schaff ich da nicht auf Anhieb den besten Rang, also sind sie nicht zu leicht.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1695
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#65

Beitrag von Wytz »

naja ein setback ist es schon wenn man in einer sekunde 50 pikmin verliert und 50 stück nachzüchten dauert deutlich länger als eine sekunde. insbesondere wenn es seltene sind.

zeitdruck ist natürlich ein guter faktor um den spieler taktischer spielen zu lassen aber es gibt auch andere wege, wie ich finde. zb gegner die aktiv angreifen so ist man vllt gezwungen mit einer figur zu verteidigen/angreifen und der andere bergt die schätze. also imo gibt es noch genug ideen die man für einen fünften teil umsetzen kann ^^
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#66

Beitrag von Sun »

Ich hab heute den Abspann gesehen, aber bin noch nicht durch mit dem Spiel. Hier mal die Statistiken:
Spoiler
F2c7Yn3aMAAYxd4.jpeg
F2c7Yn3aMAAYxd4.jpeg (130.54 KiB) 4079 mal betrachtet
F2c7YoGbwAEBgIp.jpeg
F2c7YoGbwAEBgIp.jpeg (171.67 KiB) 4079 mal betrachtet
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1247
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#67

Beitrag von Shiningmind »

Sun hat geschrieben: 1. Aug 2023, 16:27 Ich hab heute den Abspann gesehen, aber bin noch nicht durch mit dem Spiel. Hier mal die Statistiken:
Spoiler
F2c7Yn3aMAAYxd4.jpegF2c7YoGbwAEBgIp.jpeg
Krass dann hast du ja ganz schön durchgezogen! Alexis scheint aktuell gut zu schlafen 👍
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#68

Beitrag von Sun »

Joa, wobei die Spielzeit sicherlich etwas verfälscht ist. Hilft auch, dass Darkie gerade wenig Bock zu zocken und daher mir der Fernseher bleibt. ^^
Wie weit bist du denn?
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1247
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#69

Beitrag von Shiningmind »

Sun hat geschrieben: 1. Aug 2023, 20:36 Joa, wobei die Spielzeit sicherlich etwas verfälscht ist. Hilft auch, dass Darkie gerade wenig Bock zu zocken und daher mir der Fernseher bleibt. ^^
Wie weit bist du denn?
Was meinst du mit verfälscht? Naja ich bin im Grunde so weit wie du. Die Credits hatte ich gestern gesehen. Bin jetzt im fünften Gebiet.
Was mich übrigens wundert ist, dass das Spiel irgendwie gar nicht bewertet, wie schnell bzw. ob man mit so wenig Tagen wie möglich das Spiel bzw. ein Gebiet schafft. Also eine Art Ranking wie bspw. Bayonetta oder Devil May Cry. Ich hab irgendwie damit gerechnet aber gut...vielleicht empfinde ich es deswegen eher als eine Art Action Adventure als Strategie-Spiel.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#70

Beitrag von Sun »

Die Stundenzahl wird nicht ganz exakt Spielzeit sind weil ich manchmal wegen Alexis den Controller aus der Hand gelegt habe.
Wer von uns beiden ist schnell wenn du sie schon gestern gesehen hast. ^^ Du hast Baby und Arbeit, ich nur Baby. :baby:
Ja, wird nicht bewertet, aber anhand der Statistik beim Abspann kann man es ganz gut vergleichen wenn man denn will.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#71

Beitrag von Sun »

Auch das 5. Gebiet habe ich nun komplettiert und gestern Olimars Tagebuchangefangen. Den Modus finde ich bis jetzt ganz gut, weil Zeitlimit und keine Höhlen. Hab jetzt aber auch erst 4 Tage davon gespielt.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 2061
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#72

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Ich melde mich mal aus dem Krankenhaus. Ich habe die Switch nicht dabei und konnte Pikmin kaum weiterspielen. Ich komme wahrscheinlich Montag raus, ist auch nicht weiter ernst gewesen. Ich bin seit Donnerstag drin, die Tage vorher ging es mir aber auch nicht gut genug zum abendlichen Spielen.

Im dritten Gebiet habe ich nur wenig gemacht, ist ohne blaue Pikmin zu ätzend. Ich bin dann ins erste Gebiet zurück, weil das zweite schon weiter komplettiert war. Und dort fand ich ziemlich schnell die ominösen Zwiebeln.
Sun hat geschrieben: 29. Jul 2023, 03:58 Klar findest du den Kram wenn du ihn findest, hatte mich nur gewundert, dass du noch keine Erweiterung hast obwohl du schon im dritten Gebiet bist, weil die Dinger jetzt auch eher nicht zu den doll versteckten Dingen gehören.
Ja, als ich ins erste Gebiet zurückgekehrt bin, bin ich dann ganz schnell über die Zwiebeln gestolpert. Die erste war direkt hinter der als letztes freigeschalteten Basis, die habe ich halt nicht entdeckt, weil ich gleichzeitig das zweite Gebiet freigeschaltet habe und erst dorthin wollte. Bei der nächsten Zwiebel war es für mich im Rückblick komischer, dass ich nicht um die eine Ecke gewandert bin. Entweder habe ich sie einfach übersehen oder hatte an dem Tag keine Zeit mehr und eben das zweite Gebet freigeschaltet. Sehr überrascht war ich über die dritte Zwiebel mit den blauen Pikmin. Da wird das dritte Gebiet gleich zugänglicher, als ich dachte. Da blaue Pikmin nicht mal in Höhlen aufgetaucht sind, dachte ich nicht, die würden schon so früh auf der Oberwelt eingeführt, sondern wähnte sie sogar erst im dritten Gebiet, wenn auch sicher irgendwo in Startnähe. Da im zweiten Gebiet die Prozentzahlen gefundener Sachen schon ziemlich hoch sind, frage ich mich noch eher, wo die Zwiebeln dort sind. Möchte ich auch noch vor dem dritten Gebiet angehen.

Meine letzte Sitzung endete wenig ruhmreich. Es war kaum noch Zeit und ich lief mit fast nur roten Pikmin im Schlepptau einfach neben dem Rest, der einen Schatz nach Hause getragen hat, zur Basis zurück. Die lag genau vor dem Tümpel. Und ich muss dann irgendwie in einen Sekundenschlaf gefallen sein, drückte den Stick aber weiter. Ich führte die Pikmin direkt ins Wasser und wurde durch ihr Geschrei wieder wach.
Aber mehr als peinlich war es nicht, ich konnte alle vorm Ertrinken retten. Sie sind wirklich ein bisschen zu robust in diesem Teil, auf dem Cube wäre das ein Massaker geworden.

Ein kleines Zwischenfazit: Ich kann die Qualität des Spiels objektiv sehr würdigen und anerkennen, aber subjektiv stört mich einiges. Das sind alles Sachen, die gar nicht schlimm sind, aber ich finde einiges halt extrem albern, so als würde sich Pikmin den Ernst nehmen. Einen Ernst, wo ich selbst weiß, dass ihn die Reihe so nicht hatte. Aber mich stört, dass die Schätze in Punkte übersetzt werden, die auch gleich auf ein immer sichtbares Ziel gerechnet werden. Das fühlt sich noch checklistiger an als früher. Mehr Gamey, Ubisoftiger. Mich stören die vielen NPCs, die, wenn ich sie finde und danach aufsuche, völlig selbstverständliche Tätigkeiten mit Checklisten ausstatten, damit kein Furz unbelohnt bleibt. In Pikmin ging es sowieso immer schon ums Sammeln, daher sehe ich nicht die Notwendigkeit, mehr als eine Zwiebel pro Farbe zu haben, damit es noch mehr zu sammeln gibt.
Mich stören auch diese Duelle und Time Attacks. Die sind mir zu arcadig für das Hauptspiel. Als Extramodus im Hauptmenü wie früher waren die besser. [Anmerkung: Pikmin 4 macht, was Crash Bash hätte tun sollen, webt das Mehrspielerkonzept in ein konservatives Hauptspiel ein.]
Mir gefallen sie so wenig, dass ich Höhlen, vor denen jemand steht, einfach aus dem Weg gehe. Das sollte ich überdenken, wenn ich alles machen will, damit sich die Aufgaben nicht später stapeln, aber sie gefallen mir so wenig, dass ich überlege, alles andere im Spiel zu machen, und diese Aufgaben offen zu lassen, so oft es jedenfalls geht. Dabei ist Pikmin eine Reihe, deren Kampagne ich immer auf 100% gespielt habe. Aber die anderen Modi, die jetzt in die Kampagne eingewebt wurden, habe ich immer schon ignoriert, mit Ausnahme des Multiplayers in 2, da hatte ich mit jemanden ein paar gute Duelle.

Oh, und jedes Pikmin ohne Populationskurve im Tagesrückblick enttäuscht mich jeden Ergebnisbildschirm aufs Neue! :prof:

Noch ein kleiner Einwurf zur Diskussion Strategie oder Action-Adventure: Ich habe mich immer schwer getan, Pikmin als Strategiespiel zu sehen. Klar, man nutzt Ressourcen und kommandiert Einheiten, aber mir fehlt der strategische Druck. Es gibt keinen Gegner, der aktiv gegen einen handelt und einen zwingt, seine strategischen Entscheidungen anzupassen, schlicht, man muss nicht strategisch denken. Vielleicht strategisch handeln und reagieren, aber eben nicht denken, vorausplanen und trotzdem vielleicht alles umstoßen, einfach weil der Gegner seine Einheiten anders als gedacht hat reagieren lassen oder einfach früher selbst angegriffen hat. Der Zeitdruck der Teile 2 und 3 ersetzt das nicht, einfach weil er in 3 eigentlich nicht wirklich existiert und in 1 auch nicht streng ist. Ich habe damals alle 30 Teile auf Anhieb gefunden und die 30 Tage nicht ausgeschöpft. Und da man ein gutes Ende schon mit weniger erreicht hat, war es sowieso großzügig. Ich vermisse diesen vorgetäuschten Druck trotzdem, genau wie damals in 2, aber in der Summe sehe ich Pikmin auch damit nur als Action-Adventure, das Elemente eines Echtzeitstrategiespiels integriert hat.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1695
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#73

Beitrag von Wytz »

Ich bin hingegen ganz froh dass sie ins Abenteuer eingebettet sind da ich dazu tendiere Extra Modi im Hauptemenü zu ignorieren. So musste ich mich zwar genau wie du ein wenig überwinden weil ich es ebenso etwas dämlich finde plötzlich Pokemon duelle gegen laublinge zu machen, aber so bin ich froh dass ich die wirklich spassigen challenges auch versucht habe. Bei Teil 3 habe ich sie komplett ignoriert und habe jetzt sogar interresse daran sie nachzuholen.
Insgesamt sind deine Meinungen aber schon sehr Exzentrisch geworden.... oder aber du warst schon immer so und mir ist es nur nie aufgefallen :D . Mehrere Farbige zwiebeln sind gut für alle die nicht gern komplettieren und für speedrunner aller art. Das ist ne Design-Entscheidung die ich in ordnung finde, auch wenn es für komplettionisten wie uns alles viel zu leicht macht. In Pikmin 2 wurden die Schätze auch in Geld umgewandelt und man hat auf bestehende Summen hingearbeitet, also da sehe ich keinen unterschied.
Zuletzt geändert von Wytz am 6. Aug 2023, 12:22, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 2061
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#74

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Na ja, tatsächlich fand ich den fehlenden Zeitdruck und dieses Punktesystem für die Schätze in 2 damals auch nicht gut, der Rest hat es aber ausgeglichen.

Was die mehrfarbigen Zwiebeln angeht, waren die früher halt Main Quest, die man gar nicht verfehlen konnte. Dadurch war es dem Spieler sowieso unmöglich , die Zwiebeln nicht zu finden. Leichter ging es in dem Sinne gar nicht. Außerdem wurden somit die neuen Sorten eben auch gleich gebraucht. Klar gibt es in den ersten beiden Gebieten diese kleinen Pfützen, aber eigentlich braucht es die blauen Pikmin lange gar nicht. Als Main Quest-Ereignis wären sie jetzt wohl tatsächlich erst im dritten Gebiet zu finden gewesen, wo sie dann essentiell sind.

Aber vorrangig stört mich, dass es diese künstliche Begrenzung auf 30 Stück überhaupt gibt. Warum nicht gleich die volle Menge? Eben nur, damit es noch mehr zu sammeln gibt. Da wird dem Spieler etwas weggenommen, damit er mehr sammeln muss, in einem Spiel, wo es sowieso nur uns Sammeln von etwas geht. Das finde ich halt unnötig. Und es vergeht viel Zeit, bis ich 100 Stück habe, in allen anderen Teilen geht es ruckzuck. Ich finde, es packt eine der grundlegenden Freuden von Pikmin hinter eine unnötige Schranke.

Ich finde es übrigens exzentrisch, Pikmin 3 mit Skyward Sword zu vergleichen, aber jeder nach seiner Facon und so. :)
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1695
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#75

Beitrag von Wytz »

Ich bin stolzer Exzentriker 😄 . Und ich finde es auch nicht weit her geholt wenn jeder Meter ein Puzzle ist und alles sehr schlauchig linear bleibt aber gut das will ich nicht weiter ausführen. Bei beiden Spielen ist es lang her dass ich sie gespielt habe.

Zurück zu P4: ich glaube tatsächlich dass man nicht alle Farben haben muss um die credits und die Zweiten credits zu sehen. Es gibt ne Auswahl an schätzen und manchmal eben auch mehrere Lösungen. Gerade Wasser schätze lassen sich auch mit fliegenden Pikmin oder dank eispikmin bergen solange die nicht 100% im Wasser liegen.

Die Beschränkung der Pikmin finde ich hingegen tatsächlich gut weil man sich so über den Fund besonders freut und jedes Mal 10 mehr die Effizienz steigern können. Ein seltenes Upgrade das wirklich Freude bringt. Wobei man ab 50-60 nicht mehr so den Unterschied merkt. 100 sind dann oft Overkill und die Höhlen viel zu leicht ….. aber das Problem zieht sich ja durchs ganze Spiel. Da bringt Nintendo ihre neue Philosophie wie bei odyssey und Zelda wo man überall etwas finden kann und jeder Spieler ist einen anderen Weg zu den credits findet. Für completionists ist das eben keine so tolle Sache.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 2178
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#76

Beitrag von Z.Carmine »

Ich sehe das Pikminlimit nicht als "Grund für mehr Sammeln", sondern mehr als eine weitere Art, ein Gefühl von Fortschritt zu bringen.
Außerdem wird eh alles gesammelt.^^
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 2061
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#77

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Z.Carmine hat geschrieben: 6. Aug 2023, 12:43 Ich sehe das Pikminlimit nicht als "Grund für mehr Sammeln", sondern mehr als eine weitere Art, ein Gefühl von Fortschritt zu bringen.
Das hätte man mal lieber über Upgrades der Typenbegrenzung machen sollen. Das ist auch so eine Einschränkung von 4, die einen inneren Kern meines Pikminfandaseins berührt. Wenn ich Pikmins von jedem Typ im Team haben will, dann lasst es mich doch machen! Es ist meine Sache, ob ich das handeln kann!
Vielleicht radikalisiere ich mich hier gerade im Krankenbett, aber ich empfinde Pikmin 4 als alter Fan wie eine ständige Beschränkung dessen, was ich früher einfach hätte machen dürfen. Ein bisschen wie, als wenn Nintendo mich behüten will, weil ich nicht wüsste, was ich ohne wohlmeinende Grenzen und ständige Belohnungsreize machen würde.

Es ist ein sehr gut gemachtes Spiel, keine Frage, aber es setzt mir ständig Grenzen, die ich nicht mag und sich auch leider nur teilweise durch Fleiß verschieben lassen.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1695
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#78

Beitrag von Wytz »

Ich mag die 3 Sorten Begrenzung auch nicht unbedingt aber ich habe das nicht so empfunden als wolle man mich damit schonen. In den Höhlen geht es ja nämlich auch. Viel mehr hab ich das im Gegenteil als extra Hürde gesehen die du in die Planung mit berücksichtigen musst wenn du plötzlich eine andere Farbe brauchst. Leider sind die level tatsächlich so auf 2-3 Farben ausgelegt dass man nur selten noch etwas anderes braucht. Bzw brauchen schon mal gar nicht, eher dass eine andere Farbe einen Vorteil hätte.

Das zieht sich durch jeden Kritikpunkt: es ist leider zu leicht. Zum Glück hat es mir den Spaß nicht verdorben und ich habe mich einfach selbst angestrengt schnell und effizient zu sein wo möglich.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 2061
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#79

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Es ist einfach irgendwie obskur, dass Nintendo so kurz nach Zelda ein Spiel veröffentlicht, dass dem Spieler ständig sagt, das darfst du nicht. Und dabei striktere Grenzen setzt als in der Reihe vorher üblich.

Und dass Nintendo so kurz nach Zelda ein Spiel rausbringt, dass dem Spieler absolut nicht vertraut, dass er seine Mittel nutzen wird. Was, wenn er plötzlich aufhört, neue Pikmin zu ziehen? Lasst uns einen NPC erfinden, der ihn belohnt, wenn er das macht. Das ist sicherer!

Vielleicht sollte ich lieber demütig und dankbar sein, dass mich das Spiel überhaupt noch Pikmin wählen lässt, die es nicht empfiehlt.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 2178
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#80

Beitrag von Z.Carmine »

Hoffentlich radikalisiert dich das Krankenhaus nur im Bezug auf Pikmin, ansonsten sollte Lauterbach vielleicht mit seiner Reform schnell machen und dieses dabei geschlossen werden. :enton:
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#81

Beitrag von Sun »

Erstmal gute Besserung [mention]Guybrush Threepwood[/mention]. Ein paar der Kritikpunkte teile ich ja auch wie z.B. die Duelle und NPCs. Die normalen Dandori finde ich hingegen gut.

Die Zwiebeln zur Erweiterung der Pikminkapazität finde ich ja auch gut, hab aber das Gefühl, dass sie deswegen auch alles so gestaltet haben, dass man es mit relativ wenig Pikmin packen kann, wie Gegner z.B.

Ich war jetzt noch nicht im 6. Gebiet, habe aber Olimars Tagebuch beendet. Das hat mir sehr gut gefallen. Mache jetzt gerade die Höhle die dadurch freigeschaltet wurde. In der ersten Ebene dacht ich noch oh nein Gegner bekämpfen, aber bin jetzt glaub ich bis zur 5. runter und bisher finde ich es gut, da es nicht beim nur Gegner bekämpfen blieb.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 2178
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#82

Beitrag von Z.Carmine »

Ich habe den Hund nur ungern als zweiten Charakter genutzt. Aber man wird auch nicht gerade dazu gedrängt. Habe die vorigen Teile zuletzt vor einigen Jahren gespielt und die Erinnerung ist zu vage für Vergleiche, aber zumindest kam mir Pikmin 4 größtenteils einfach vor. In Höhlen habe ich aber durchaus mal Rewind genutzt.
Die Challenges sagen mir persönlich nicht so zu, früher habe ich die iirc nicht einmal ausprobiert. :sweat:
Die Nacht... Nun ja.
In den Gebieten habe ich natürlich 100% geholt.

https://gaming-village.de/wp/2023/08/10 ... -4-review/
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#83

Beitrag von Sun »

Allerdings hat Oatchi zum Beispiel durch seine Sprungfertigkeit und die Nutzung als Reittier eigene Stärken, weshalb ich ihn nur ungern getrennt losschicken wollte.
Ja, das kann ich voll verstehen und ging mir auch so. Nur in den Dandori hab ich ihn auch mal alleine losgeschickt und halt in den Nachtmissionen.
Mehr davon erhält man, indem man Glow Pellets einsammeln lässt. Diese erinnern an die japanische Süßigkeit Kompeito.
Interessante Info. :prof:

Ich selbst hab jetzt scheinbar nur noch die letzte Höhle offen, das sollte jetzt nicht mehr lange dauern. Mal schauen wie viel ich danach dann noch mache.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#84

Beitrag von Sun »

Bin jetzt auch durch. Hat mir wieder sehr gut gefallen. Ist ein umfangreiches Pikmin, dass sich den Umfang leider auch mit weniger spannenden Spielmodi und den imo größtenteils langweiligen Höhlen erkauft. Dafür haben mir die normalen Gebiete, die Dandori (nicht die duelle) und Olimars Tagebuch sehr viel Freude bereitet. Ich werde jetzt im Nachhinein noch das ein oder andere Dandori verbessern, womit ich auch schon angefangen habe.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 5129
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#85

Beitrag von Screw »

Pikmin 5 kommt wahrscheinlich vor 2033.
In an interview with Eurogamer, Nintendo’s Takashi Tezuka was asked about the 10-year wait between Pikmin 3 and 4. In particular, Tezuka was asked in a rather playful manner if Nintendo could make sure Pikmin 5 doesn’t take another 10 years to come around. Tezuka said that he thought that “would be best as well,” and then followed by saying, “we’ll try not to let everyone wait.”
https://www.gonintendo.com/contents/252 ... nstallment
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1694
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#86

Beitrag von Yoshi »

Ich habe Pikmin 4 jetzt mit einiger Verspätung auch intensiver begonnen zu spielen, ich wollte es mir nicht durch Krankheit der Kinder und Klausurkorrekturstress verhageln. Ich habe jetzt 10 Tage gespielt (davon waren drei aber Nachtexpeditionen, die ja bedeutend kürzer sind als ein durchschnittlicher Tag. Ich vermisse die anderen Captains aus Pikmin 3, dadurch ist es schwierig, Pikmin 4 auf ein ähnliches Stresslevel zu bringen wie Pikmin 3. Dafür gefällt mir sehr gut, dass der Challenge-Modus in den Hauptmodus integriert wurde. Die Herausforderungen gegen CPU-Gegner sind hingegen imo nicht sonderlich spannend. Da werde ich vermutlich auch nicht die Platin-Medaillen holen, außer es gibt etwas dafür. Bei den normalen Dandori-Challenges hingegen schon. Nach meinen ersten paar Spielstunden (Ein Gebiet abgeschlosse, ein weiteres zu knapp 70%) finde ich es äußerst unterhaltsam, aber etwas schwächer als Pikmin 3.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1714
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#87

Beitrag von Sun »

Bei den Dandori Duellen wirst du sicher teilweise auf Anhieb Platin holen. Ging mir jedenfalls so. Ich glaub ich bin da jetzt ne Weile nach dem durchspielen bei dir. Pikmin 4 hat viel guten Inhalt, aber durch den teilweise nicht ganz so guten Inhalt (Höhlen, Nachtmissionen) sehe ich es auch eher hinter 3. Aber bin ja nicht so der Rankingfan. ^^
Ich hab nicht bei allen Dandori Platin geholt, aber bei den meisten und mindestens Gold.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1695
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#88

Beitrag von Wytz »

die battles kannst du zum schluss platinieren wenn du so gut wie alle upgrades hast, dann sind die nämlich auch erst gut machbar (oder sogar recht leicht)
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 2061
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#89

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Ich habe es gestern endlich beendet. Beendet meint alle Gebiete auf 100 % und eben das richtige Ende erreicht, nicht nur den Abspann. Ich mag es eh nicht, wenn Nintendo den Abspann nach der Hälfte des Spiels bringt (lustigerweise meines Erachtens das erste Mal in Pikmin 2 geschehen), aber wo sich das erste Ende in einem Super Mario 3D World schon wie ein Schlusspunkt anfühlt, ist hier ja wirklich mittendrin der Abspann reingeklatscht worden.

Jedenfalls holte mich das Spiel nach dem Abspann ein bisschen mehr ab, einfach, weil die Areale danach eine Spur gefährlicher werden und man auch mal mehr als ein Pikmin verliert. Wobei ich die meisten am Stück in einer eigentlich recht einfachen Höhle in einem der ersten Gebiete verloren habe, nämlich gleich alle, als ich überzeugt war, ich hätte bereits alle Gegner getötet und müsste nur noch die Überreste einsammeln, und dann ohne die Kamera zu drehen um Ecken lief und in die letzte verbliebende Spinne mit Bombe auf den Rücken gelatscht bin. Natürlich wurde mir gleich angeboten, die Zeit zurückzuspielen, man will ja niemanden frustrieren, aber ich habe es nicht genutzt.

Aber ansonsten bleibt meine Kritik wie oben: Es ist zu leicht, fesselt den Spieler zu viel mit Begrenzungen, die es früher nicht gab und das Wort Dandori möchte ich nie mehr hören! Dazu kommt eine Story ohne jeglichen Druck, sich ständig wiederholende Dialoge, viel zu viele NPCs, die entweder gar nichts oder nur dumme Aufgaben, die sich selbst lösen, bieten, mit Belohnungen, die meist die Rede nicht wert sind. In Pikmin geht es nur ums Sammeln, aber hier wurde einfach übertrieben. Es gibt so viel zu sammeln, von dem man nichts hat, wie quasi 90% der Gestrandeten. Es gibt zu viele Schätze. Man hat am Ende fünf- oder sechsmal mehr Glitzerium als man bräuchte für 100%. Ich bin zu faul, nachzurechnen, aber es fühlt sich so an. Es gibt zu viele Zwiebeln, dadurch, dass man ja nicht mit so vielen Pikmin starten darf wie in früheren Teilen. Und selbst wenn alles auf Maximum ist, gibt es einfach noch mehr Zwiebeln, denn Sammeln macht Spaß, das muss ja keinen Zweck erfüllen. Hui, hier noch mal ein paar identische Sammelgegenstände, um die Spielzeit zu strecken! Super! Toll!

Wie geil wäre es gewesen, wenn wenigstens ein geretteter Depp etwas zum Kernspiel beigetragen hätte, zum Beispiel als zusätzliche Figur, wie man das aus den beiden letzten Teilen kennt? Für mehr Spielraum beim Erkunden? Da hätte man sich mal gefreut, aber nein, lieber einen Hund dazu packen, der einfach kein Ersatz für eine vollwertige Figur ist und mit den Pikmin auf den Rücken viele Gefahren negiert, mit denen man früher hätte umgehen müssen.

Wie verquer einige der Designprinzipien in dem Spiel sind, zeigen die Nachtmissionen. Man sieht die Gegner durch Wände. Man sieht in der Nacht also besser als am Tag. Wer kommt auf so einen Murks? Sollte eine Nacht nicht mir so etwas wie einer verringerten Übersicht daher kommen? Ich würde spontan denken, wenn man schon eine Nacht in einem Pikmin als eine Art Tower Defense aufzieht, dann sollte man mehr in die Echtzeitstrategieecke gehen, dass man die Nester sichert (vielleicht ein bisschen wie in echter Tower Defense mit ein paar "Geschützen") und dann die Gegnernester angreifen muss, im Dunkeln, mit schlechterer Sicht als am Tag, so dass man sie suchen muss in der praktischen Wirkung wie ein Fog of War. Die Leuchtköder könnten ja die Umgebung erhellen. Mir ist nicht entgangen, dass die letzte Nachtmission ja wenigstens die zu zerstörenden Nester hat.

Es ist kein schlechtes Spiel, aber in vielen Punkten überladen, zu viel auf Schonung des Spielers bedacht, dabei gleichzeitig unglaublich einschränkend, womit es gerade in Bezug auf die Einheitenbegrenzung es dem Spieler schwerer als nötig macht und sich so gleich selbst widerspricht, in einigen Punkten völlig komisch ausgedacht und mit einem Overkill an Charakteren, die weder zum Spiel noch zur Story wirklich etwas beitragen. Für mich das erste Pikmin, von dem ich richtig enttäuscht wurde. Teil 3 war so gut mit den drei spielbaren Figuren, mit denen man mehrere Aufgaben auf einmal angehen konnten, und den tollen Leveln, die Höhlenabschnitte organisch einfügten statt zu abstrakten Fremdkörpern zu machen - wodurch aber natürlich die Kreativität in den Aufgaben in den Höhlen in 3 nicht so ausgeprägt waren wie hier. Ich möchte nicht jede Stärke von 4 negieren. Die Story in 3 war besser, weil alle Figuren auch zu dieser etwas beitragen konnten. Rettete man dort jemanden, bekam man mehr Möglichkeiten im Spiel und eine hanelnde Figur in der Erzählung dazu. Fand man da eine Zwiebel, bekam man auf jeden Fall etwas und nährte sich hier nicht nur meistens den grundlos vorenthaltenen Startbedingungen der Vorgänger an. Außerdem konnte Pikmin 3 ein Gefühl der Dringlichkeit vermitteln, den man hier wenigstens nach dem Abspann auch hätte einbauen müssen, im Sinne von "Wir müssen Otschin in so und so viel Tagen heilen!" Und im Gegensatz zu Pikmin 1 war das Zeitlimit in 3 schon nur formal da*, eigentlich der Kompromiss zwischen Schonung des Spielers bei gleichzeitiger Ehrung des Prinzips von Teil 1. In 2 hat mir der Druck damals auch gefehlt, aber dafür spielte man da zuerst ein Team. Pikmin 4 hat keinen Druck und kein Team. Meine beiden liebsten Elemente der Reihe waren in Pikmin 4 weg. Und dadurch hat Pikmin 4 viele Stärken, aber die wurden mir halt permanent vermiest.

*Eigentlich war das Zeitlimit in 1 ja auch nur formal vorhanden. 30 Tage für 30 Teile und an den meisten Tagen findet man sowieso mehrere und man brauchte nicht alle Teile für ein gutes Ende.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1695
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#90

Beitrag von Wytz »

Insgesamt finde ich deine Kritik ein wenig willkürlich, insbesondere wenn der Vergleich zu Pikmin 3 ins Spiel kommt welches hingegen der einzige Teil war von dem ich enttäuscht war. Ich meine ich gebe dir recht dass die Titel-Kritik und damit dein ganzer Beitrag sich mit ‚zu leicht‘ abkürzen lässt. Aber die Kritik hätte ich auch für Teil 3 übrig gehabt. 3 Charaktere sind mehr als überschüssig außer für 1-2 Aufgaben die es vorgeben. Es gibt mehr Früchte als nötig wäre (glitzerium und Zwiebel equivalent).
Kleine areale die mit einem Mini loading voneinander getrennt sind. Flügel Pikmin werden vorgestellt die von nun an eh jede Logik in Frage stellen (warum tragen sie nicht einfach olimar und andere Pikmin dorthin wo auch immer sie hin wollen und machen das komplette Spiel obsolet? Dagegen ist Der Nachtmodus von p4 fast noch logisch und immerhin haben die flügelausgeburten nur eine kleine rolle in p4).

Aber da es gleich 3 Uhr ist wollte ich es nicht so ausführlich machen (außer es besteht interresse dann gehe ich noch mehr auf den post ein).

Wollte nämlich in erster linie fragen ob du den olimar Modus vergessen oder übersehen hast (30 Teile in 15 Tagen sammeln).
Antworten