Elden Ring

Alles zum Thema Videospiele
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 693
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#31

Beitrag von Cube »

Könnte ja einen ähnlichen Aufbau wie der von OoT, MM oder GoW'18 haben. Vielleicht mit diesem im Video zu sehenden Weltenbaum im Zentrum.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 953
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#32

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Wytz hat geschrieben:
3. Mär 2021, 12:06
Ich stell mir das wie bei oot vor wo große Stücke einfach nicht mit dem Pferd erreichbar sind
Grundsätzlich stelle ich mir das ähnlich vor. Ich denke, doe offene Welt wird schon groß und weitläufig, aber, dass From das klassische Leveldesign der Souls-Spiele in Elden Ring bewahrt, in dem man beispielsweise zu einer Burg nur über einen Gebirgspfad kann, der ein Stück durch eine Höhle führt und ähnliche Dinge. Man kann zwar springen, aber wahrscheinlich nicht großartig klettern, da kann der Spieler ziemlich effektiv in eine Bahn gelenkt werden, wenn die Topographie das hergibt.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 893
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#33

Beitrag von Wytz »

Einer mit Insider wissen hat Folgendes zu gameplay und lore gepostet.

Benutzeravatar
Law
Beiträge: 192
Registriert: 10. Mai 2020, 21:43

#34

Beitrag von Law »

Klingt gut und deckt sich ja ziemlich mit dem was man bisher gesehen hat. Etwas weniger begeistert bin ich von der wohl noch größeren Menge an Ausrüstunggsgegenständen und Waffen, das fand ich schon bei Souls overkill. Ne größere Anzahl birgt auch immer die Gefahr der Beliebigkeit. Solange ich was für mich Passendes finde, das nicht alle 3 Meter durch nen besseren Lootdrop ersetzt wird, werde ich mich damit aber sicher irgendwie arrangieren.
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 769
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#35

Beitrag von Zeratul »

Law hat geschrieben:
4. Mär 2021, 12:08
Klingt gut und deckt sich ja ziemlich mit dem was man bisher gesehen hat. Etwas weniger begeistert bin ich von der wohl noch größeren Menge an Ausrüstunggsgegenständen und Waffen, das fand ich schon bei Souls overkill. Ne größere Anzahl birgt auch immer die Gefahr der Beliebigkeit. Solange ich was für mich Passendes finde, das nicht alle 3 Meter durch nen besseren Lootdrop ersetzt wird, werde ich mich damit aber sicher irgendwie arrangieren.
Da schließe ich mich an. Das war einer der Punkte, der mir bei Nioh nicht so gut gefallen hat wie bei den From Software Spielen. Die Ausrüstungsgegenstände und Waffen waren zu austauschbar. Dark Souls hatte da schon nen recht guten Weg gewählt, wobei ich den von Bloodborne noch besser fand, wo wirklich jede Waffe einzigartig ist. Für ein Open World Spiel wäre der Dark Souls Ansatz wohl der beste, mit einigen recht gewöhnlichen Waffen und einer bestimmten Anzahl einzigartiger Gegenstände, die man nur durch das Erlegen von Bossen oder anderen besonderen Herausforderungen erhalten kann. Auf keinen Fall möchte ich wie bei Nioh nach gefühlt jedem Drop die Stats der Waffen vergleichen müssen.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 893
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#36

Beitrag von Wytz »

Ich hoffe eher dass man irgendwie nen weg findet das commitment für ne waffe zu denken. Spätestens wenn ich ne Waffe auf +6 aufgewertet habe, fällt ein Tausch schwer. Eigentlich habe ich bei allen spielen immer die Waffe behalten die ich in den ersten 20% aufgelesen habe.

Ansonsten mag ich es so wie es ist. Es gibt gute waffen und es gibt schlechte. Als Spieler muss man das unterscheiden für sich. Manche sind auch nur fürs pvp gut und manche sind nur für Bosse gut aber nicht fürs eigentliche Level. Das macht Einwenig RPG für mich aus. Und die Profis können sich ne neue Herausforderung mit schlechten waffen setzen. Aber ja bitte das commitment ändern. Wie soll ich eine neu gefundene Waffe mit meiner aktuellen +6 Waffe vergleichen? Der schadens output ist zu enorm um einen Vergleich anzustellen und ich bin es auch zu leidig die neue Waffe aufzuwerten um dann zu merken dass der Output immer noch schlecht ist oder mir die Kampf Animation nicht passt weil zu lang oder was weiß ich.
Benutzeravatar
Law
Beiträge: 192
Registriert: 10. Mai 2020, 21:43

#37

Beitrag von Law »

Jep, das mit dem Aufwerten ist auch so ein Punkte den sie verbessern sollten (oder es von mir aus komplett streichen). Mich nervt das auch ungemein, wenn ich mal ne neue coole Waffe finde und sie dann aber im Grunde nicht nutzbar ist, weil sie im Gegensatz zu meiner aktuellen kaum Schaden anrichtet. Am besten noch mit limiterten Ressourcen zum Aufwerten, die es in einem Durchlauf nur x-fach zu finden gibt. >.>
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 769
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#38

Beitrag von Zeratul »

Law hat geschrieben:
4. Mär 2021, 14:17
Jep, das mit dem Aufwerten ist auch so ein Punkte den sie verbessern sollten (oder es von mir aus komplett streichen). Mich nervt das auch ungemein, wenn ich mal ne neue coole Waffe finde und sie dann aber im Grunde nicht nutzbar ist, weil sie im Gegensatz zu meiner aktuellen kaum Schaden anrichtet. Am besten noch mit limiterten Ressourcen zum Aufwerten, die es in einem Durchlauf nur x-fach zu finden gibt. >.>
Das ist der entscheidende Punkt, der mich daran gestört hat. In manchen Souls-Spielen gibt es die Ressource, die man für die höchste Stufe braucht, ja nur einmal pro Durchlauf. Wenn ich also eine Waffe mal aufs Maximum aufgewertet habe, war es überhaupt nicht mehr möglich eine zweite aufzurüsten. Deshalb habe ich mir diese Materialien oft sehr lange aufgehoben und erst kurz vor Ende eine Waffe aufs Maximum aufgewertet. Aber ja, wie bei Wytz auch, war das bei mir meistens die Waffe, die ich eh schon weit über die Hälfte des Spiels hatte. ^^ Bei mir waren das bei allen Dark Souls Spielen als auch bei Bloodborne mittelgroße Schwerter.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 893
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#39

Beitrag von Wytz »

Naja gut der Sprung von +9 auf +10 ist ja nicht so dramatisch in der Regel. Aber j das aufwerten nervt einfach. Oft Mals fehlt irgendwas. Ob’s ein großer kleiner oder mittlerer Stein ist …. Bei Bloodborne kommt noch das Wechseln der gems hinzu. Erstmal die aus der hauptwaffe nehmen und zum Test in die neue einlegen …. Ugh.

Wäre wirklich schön wenn sie das irgendwie abändern könnten. Vllt steigt die Waffe durch Erfahrung wenn man sie nutzt oder sowas. Oder man wertet den Schmied auf anstelle der Waffe und der Schmied kann in Zukunft jede Waffe gegen eine Menge seelen aufwerten. Ganz ohne Materialien. Oder spätere waffen werden einfach schon mit +5 aufwärts gefunden (souls 2 macht das übrigens so! Ab und zu )
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 693
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#40

Beitrag von Cube »

Vielleicht orientieren Sie sich mehr an Bloodborne was die Waffen angeht. Da war es ja nicht mehr ganz so wichtig, ob die Waffe nun +3 oder +7 ist, und die einzelnen Waffen unterschieden sich ziemlich Grundlegend in ihrer Funktion.

Wie läuft denn das bei Sekiro ab?
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 521
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#41

Beitrag von Z.Carmine »

Eine Waffe bei Sekiro. Bosse geben "Erinnerungen" oder so ähnlich, womit man den Angriff verstärken kann.
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 893
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#42

Beitrag von Wytz »

Wobei das bei sekiro natürlich eher einer Stärkung des gesamten Charakters war. Auch posture/block wurde stärker. Es war schön dich nicht darum kümmern zu müssen aber andererseits gab es auch dann weniger spannendes Zeug in der Welt zu entdecken.


Bloodbornes waffen haben schon noch Unterschiede gehabt wenn sie vier Stufen auseinander waren. Aber ja, die gems haben ne größere Rolle gespielt und konnten kompensieren. Ich möchte das gen System aber auf keinen Fall wiedersehen. Too much randomness. Bloodborne war sogar das extremste Erlebnis was Waffe angeht. Die start-Axt war einfach zu gut. Ich hab sie erst im dlc gegen das moonlight sword ausgewechselt und auch erst nachdem sie schon auf 8-9 war. Sollte ich es jemals (also bald ^^ ) erneut spielen, nehm ich mal ne andere Startwaffe.

Dark souls 2 hab ich kürzlich mit ner Axt begonnen und auf banditen Axt gewechselt nach den ersten 3-4 Bossen und die ist jetzt meine hauptwaffe. Nebenher werte ich ne Doppelklinge auf, aber sie ist erst auf +6

Demons souls remake habe ich nur das falchion benutzt und später im dritten Durchgang aus Spaß ein wenig den dragonbone smasher.

Dark souls 3 habe ich mit geraden (ritter) Schwertern gespielt.

Mein erster Durchgang dark souls 1 war mit einer hellebarde. Ich fand die Reichweite so nützlich. Heutzutage find ich sie eher zu langsam ^^ .

Wenn Magie wirklich spannend wird, wird das mein Versuch in elden Ring.

Rüstungen dürfen auch gern allgemein einen Zweck erfüllen als nur aus Fashion gründen.
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 769
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#43

Beitrag von Zeratul »

Mir sind große, schwere Waffen in den Souls-Spielen immer zu langsam. Gerade wenn man schnelle Gegner oder Bosse mit sehr kurzen Zeitfenstern zwischen den Attacken bekämpft, ist mir das zu riskant.
Und Magie finde ich in den Souls-Spielen in der Regel zu langweilig und undynamisch, obwohl ich in vielen Rollenspielen eigentlich sehr gerne Magier-Charaktere spiele. Da ist ein großes Problem schon, dass man immer zwischen den Zaubern hin und her switchen muss und es somit recht umständlich ist mehrere verschiedene Zauber im gleichen Kampf einzusetzen. Das wäre auch etwas, was sie für Elden Ring gerne abändern könnten.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 1439
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#44

Beitrag von Screw »

Der neue Trailer ist schon eindrucksvoll.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 521
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#45

Beitrag von Z.Carmine »

Und warum ist der dann nicht in deinem Post verlinkt?^^

Edit
https://www.gematsu.com/2021/06/elden-r ... one-and-pc

"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 447
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#46

Beitrag von Shiningmind »

Da hat @Wytz gut getippt bei seiner Bingokarte was den Release betrifft. Beim Rest hatte er nicht so viel Glück. :)
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 893
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#47

Beitrag von Wytz »

Shiningmind hat geschrieben:
10. Jun 2021, 22:02
Da hat @Wytz gut getippt bei seiner Bingokarte was den Release betrifft. Beim Rest hatte er nicht so viel Glück. :)
Ja schade, ich hätte lieber die anderen beiden Punkte richtig gehabt ^^ .

Aber sei es drum. Der Trailer verkörpert für mich das perfekte Spiel so wie ich mir das vorstelle was aus dem ersten Trailer damals bekannt war und was ich so aus den anderen soulsborne spielen erfahren habe. Bigger and better.
Bin mega happy. All boxes checked.
Benutzeravatar
Tolja
Beiträge: 173
Registriert: 13. Jun 2020, 01:24
PlayStation Online-ID: Cly-Wolf

#48

Beitrag von Tolja »

Schon bekannt ob es einen Multiplayer Modus gibt?
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 341
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#49

Beitrag von Rippi »

D1FE6A81-7917-42B2-BC07-9F627BBD1AEE.gif
D1FE6A81-7917-42B2-BC07-9F627BBD1AEE.gif (9.5 KiB) 287 mal betrachtet
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 893
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#50

Beitrag von Wytz »

@Tolja japp. Zumindest co-op ist bestätigt up to 4 players.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 693
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#51

Beitrag von Cube »

Irgendwie hab ich den Eindruck, dass dieser Souls-Teil vom Aufbau her stark Shadow Of The Collossus ähneln wird.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 602
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#52

Beitrag von Sun »

Ich hab beim Schauen des Trailers schon ganz stark Souls, aber es sieht auch gleichzeitig sehr neu und frisch aus im Trailer. Ich bin nicht ganz überzeugt, weil das letzte From Spiel Sekiro auch nicht so mein Ding war, wie die davor und weil ich skeptisch wegen der Open World bin. Gerade die verschachtelte Welt und das Erkunden dieser ist ein großer Spaßfaktor der Spiele. Wenn der flöten geht durch eine Open World, dann wäre das schon sehr schade. Nur für die Kämpfe würde ich es wohl nicht spielen, etwas mehr muss es doch zu bieten haben. Es ist ja noch ein Weilchen hin und bis dahin weiß ich ja sicher bescheid. ^^
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 447
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#53

Beitrag von Shiningmind »

Sun hat geschrieben:
11. Jun 2021, 07:54
Ich hab beim Schauen des Trailers schon ganz starl Souls, aber es sieht auch gleichzeitig sehr neu udn frisch aus im Trailer. Ich bin nicht ganz überzeugt, weil das letzte From Spiel Sekiro auch nicht so mein Ding war, wie die davor und weil ich skeptisch wegen der Open World bin. Gerade die verschachtelte Welt und das Erkunden dieser ist ein großer Spaßfaktor der Spiele. Wenn der flöten geht durch eine Open World, dann wäre das schon sehr schade. Nur für die Kämpfe würde ich es wohl nicht spielen, etwas mehr muss es doch zu bieten haben. Es ist ja noch ein Weilchen hin und bis dahin weiß ich ja sicher bescheid. ^^
Ich finds aber auch gut, dass sie das machen und nicht nur die Formel weiterführen. Ist doch langweilig wenn jedes Spiel nur ein Souls in nem anderem Setting wäre. Aber klar...das ist immer die Krux: Innovation vs. Bewährtes.
Ich fand den Trailer ziemlich interessant und vielleicht holt mich das Spiel sogar durch diese Änderungen ab.

Ich würd mich ja immernoch über einen Einsteigermodus freuen. Ich weiß auch nicht warum From Software das nicht macht....man müsste ja nur dem Spieler etwas mehr Stärke beim Schlagen der Gegner geben. Ich sehe keinen Nachteil eines Easy Modes.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 521
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#54

Beitrag von Z.Carmine »

Ich bin auch noch etwas skeptisch, was die Open-world angeht. Mal schauen, was für Infos noch folgen.

Wird bei mir vermutlich sowieso eher eine kurzfristige Entscheidung, ob ich bei Launch zugreife oder nicht.
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Tolja
Beiträge: 173
Registriert: 13. Jun 2020, 01:24
PlayStation Online-ID: Cly-Wolf

#55

Beitrag von Tolja »

Also ich als nicht so großer Fan von den Spielen, bin schon sehr gehyped worden.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 521
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#56

Beitrag von Z.Carmine »

Durch irgendwas konkret oder nur so vom Gesamteindruck des Trailers?^^
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 953
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#57

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Mir gefällt dieses riesige Vieh mit der Glocke.

Überhaupt ist es schön, wie die Gegnervielfalt trotz offener Welt hoch zu bleiben scheint.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 1439
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#58

Beitrag von Screw »

Ist Elden Ring ein unschaffbar schwerer Souls Nachfolger?
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 893
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#59

Beitrag von Wytz »

Screw hat geschrieben:
11. Jun 2021, 10:31
Ist Elden Ring ein unschaffbar schwerer Souls Nachfolger?
Ich denke es wird für viele wieder einer variablere einfacherer erfahrung werden durch die art wie es gestaltet ist. Freie Waffen und Charakterwahl erlauben mehr heran gehensweisen und bosse werden dadurch wohl mehrere taktiken erlauben müssen. Außerdem gibt es dann wieder den absoluten notnagel: Multiplayer Unterstützung. EDIT: ICh meine im vergleich zu Sekiro natürlich.

Die Bosse sehen allerdings nach einem harten reaktionstest in multiplen Phasen aus und darauf freu ich mich, mich da etwas festzubeißen :D .


@Cube

Da ICO miyazaki überhaupt erst dazu gebracht hat in die Spiele-Industrie zu wechseln ist das nicht verwunderlich und auch sehr willkommen. ICO war ohne Zweifel auch eine der inspirationsquellen für seine vorherigen Werke (neben unter anderem Berserk) und wenn es jetzt zeit ist sich an SotC zu bedienen: Bitte sehr, greif zu Miyazaki!
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 769
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#60

Beitrag von Zeratul »

Ich hab den Trailer jetzt schon 5 mal geschaut. ^^ Sehr sehr schick.

Irgendwie musste ich bei der ersten Minute des Trailers ziemlich an die ersten Twilight Princess Trailer denken. Die eine Aufnahme erinnerte ziemlich an die Eldin-Brücke und dann der generelle Fokus auf das Reiten bzw. den Kampf zu Pferde. Da bin ich sowieso sehr gespannt, wie sich Bosskämpfe in einem Souls-like vom Rücken eines Pferdes (oder anderen Reittieres) aus spielen.

Auch sehr spannend finde ich, dass wir hier einen Krieger-Charakter sehen, der Nahkampf-Magie verwendet. Das war etwas, das ich bei Dark Souls immer etwas schade fand, dass man als Krieger/ Ritter eigentlich nur auf Blocken/ Parieren, Rollen und Angreifen beschränkt war und nur als Hybride oder Magier auf tolle Fähigkeiten zurückgreifen konnte.

Der Artstyle ist mal wieder absolut erhaben. Das hat Fromsoftware einfach unglaublich gut drauf.

Ich bin sehr gespannt auf das Spiel. Aktuell mein Most Wanted. Mal abwarten, ob Nintendo etwas zu BotW2 zeigt, das das überbieten könnte.
Antworten