Xbox Series X - allgemeiner Thread

Benutzeravatar
FK4life
Beiträge: 103
Registriert: 23. Mai 2020, 22:10

#151

Beitrag von FK4life »

Passiert häufig, schon in einigen Läden gesehen. Im Laufe der Woche war bei mydealz ein Angebot mit b-ware Series S Konsolen die für 200-220€ verkauft wurden, scheint wirklich nicht so gut zu laufen das teil. Ich finde die Gründe von @Shiningmind sehe treffend, mit Laufwerk hätte ich sie mir vielleicht sogar mal geholt.
Die Series X habe ich übrigens auch schon im Laden stehen sehen und hätte sie mir auch schon im Internet bestellen können, da scheint sich die Verfügbarkeit auch zu entspannen.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 4037
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#152

Beitrag von Screw »

Xbox 2042
Launch: 21. November 2039
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 897
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#153

Beitrag von Clawhunter »

wenn ich von indistinguishible from reality spreche, würde ich ja nicht zeitgleich nen Sniper einblenden... aber wer weiß, vielleicht sind die Amis einfach nicht so prüde wie ich. Als dann am Ende der junge Mann aufsteht und nach draußen guckt und sieht dass Flugzeuge angreifen, dachte ich: ok, das ist also doch ein Joke-Video. Aber es ist vom offiziellen Xbox-Channel.

ich glaub ich bin echt alt, weil ich checke es einfach nicht.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 1524
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#154

Beitrag von Z.Carmine »

Okay, bis die Xbox 2042 mit den tollen Features Wirklichkeit wird, spiele ich Battlefield 2042. :ugly:
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 4037
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#156

Beitrag von Screw »

Um 19:00 Uhr steigt die :xbox: Party!
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#157

Beitrag von Yoshi »

Sonic Unleashed und Generations auf 60fps hoch ist schon ein gigantisches Ding für mich. Also wenn ich ne Series hätte, versteht sich ^^. Besonders Unleashed mit seinen instabilen 30fps wäre auf der Series X schon eine deutlich andere Erfahrung.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#158

Beitrag von Rippi »

Nach einem Jahr bin ich immer noch total von der Series begeistert, es ist eine tolle Konsole und mit dem Game Pass immer noch meine liebste Konsole, auch wenn die PS5 und die Switch auch sehr gut sind. Aber insgesamt gefällt mir das Gesamtpaket der Series einfach am Besten.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#159

Beitrag von Shiningmind »

Dem kann ich nur zustimmen. Game Pass ist hier ein echter Mehrwert und Hardwaremäßig gefällt mir wie leise sie ist. Ich mag auch Quick Resume aber hab das Feature noch nicht vollständig verstanden, denn manchmal funktioniert es nicht. Manche Spiele die dann rechts oben anzeigen, dass sie Quick Resume sind, booten trotzdem manchmal von Vorne.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#160

Beitrag von Rippi »

Sind die zufällig mit einem Onlineserver verbunden? Ich glaube daran scheitert es oft.
Benutzeravatar
Colt
Beiträge: 182
Registriert: 1. Mai 2020, 12:39
Nintendo Switch Friendscode: SW-0611-4799-8300
Xbox Live Gamertag: Colt111179
PlayStation Online-ID: Colt111179

#161

Beitrag von Colt »

Ich hab mir jetzt auch noch eine Series X gekauft. Dazu günstig 3 Jahre Gold geholt und in 3 Jahre Gamepass Ultimate umgewandelt. Damit bin ich erstmal ganz gut versorgt, denke ich. *g*
Die Konsole gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Im Gegensatz zu meiner PS5 ist sie wirklich überhaupt nicht zu hören. Auch schön das das UI quasi das gleiche wie auf der One ist. Somit muß man sich nicht umgewöhnen und alle Features der Vorgängerkonsole sind von Anfang an mit dabei. Nicht wie bei der PS5, wo viele Features der PS4 wieder fehlen und erst nach und nach wieder reingepatcht werden.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#162

Beitrag von Shiningmind »

Colt hat geschrieben:
10. Jan 2022, 22:07
Ich hab mir jetzt auch noch eine Series X gekauft. Dazu günstig 3 Jahre Gold geholt und in 3 Jahre Gamepass Ultimate umgewandelt. Damit bin ich erstmal ganz gut versorgt, denke ich. *g*
Die Konsole gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Im Gegensatz zu meiner PS5 ist sie wirklich überhaupt nicht zu hören. Auch schön das das UI quasi das gleiche wie auf der One ist. Somit muß man sich nicht umgewöhnen und alle Features der Vorgängerkonsole sind von Anfang an mit dabei. Nicht wie bei der PS5, wo viele Features der PS4 wieder fehlen und erst nach und nach wieder reingepatcht werden.
Glückwunsch! Viel Spaß damit! Wieso funktioniert das mit dem Umwandeln von Gold zu Ultimate eigentlich noch? Ich dachte das war immer nur zum Übergang…
Benutzeravatar
Colt
Beiträge: 182
Registriert: 1. Mai 2020, 12:39
Nintendo Switch Friendscode: SW-0611-4799-8300
Xbox Live Gamertag: Colt111179
PlayStation Online-ID: Colt111179

#163

Beitrag von Colt »

Shiningmind hat geschrieben:
10. Jan 2022, 22:59
Colt hat geschrieben:
10. Jan 2022, 22:07
Ich hab mir jetzt auch noch eine Series X gekauft. Dazu günstig 3 Jahre Gold geholt und in 3 Jahre Gamepass Ultimate umgewandelt. Damit bin ich erstmal ganz gut versorgt, denke ich. *g*
Die Konsole gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Im Gegensatz zu meiner PS5 ist sie wirklich überhaupt nicht zu hören. Auch schön das das UI quasi das gleiche wie auf der One ist. Somit muß man sich nicht umgewöhnen und alle Features der Vorgängerkonsole sind von Anfang an mit dabei. Nicht wie bei der PS5, wo viele Features der PS4 wieder fehlen und erst nach und nach wieder reingepatcht werden.
Glückwunsch! Viel Spaß damit! Wieso funktioniert das mit dem Umwandeln von Gold zu Ultimate eigentlich noch? Ich dachte das war immer nur zum Übergang…
Danke, werd ich haben. ^^
Keine Ahnung warum das noch geht. Deshalb hab ich auch gleich 3 Jahre gemacht, was ja das Maximum ist, bevor es nicht mehr geht. Funktioniert aber nur wenn man grad kein Ultimate hat. Allerdings kann man nicht mehr für einen Euro umwandeln, wenn man das schon mal in Anspruch genommen hat. Ich mußte einen Monat für 11,99 Euro kaufen. Ist aber immer noch ein Schnäppchen.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 1524
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#164

Beitrag von Z.Carmine »

Ich lass das mal unkommentiert stehen.
https://news.xbox.com/en-us/2022/01/18/ ... ft-gaming/
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#165

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Microsoft hat die Atombombe eingesetzt.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#166

Beitrag von Cube »

Da haben sie sich aber viele Marken in einem großen Misthaufen eingekauft... Ist das jetzt eine Beleidungung allen Misthäufen gegenüber?

Edit.
Kotick soll also weiterhin Chef bleiben. :barf:
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#167

Beitrag von Yoshi »

Das ist ja wirklich eine irre Entwicklung. Activision Blizzard ist ja schon ein absoluter Megakonzern. Microsoft kontrolliert damit ja fast den gesamten Ego-Shooter-Markt und besitzt nebenbei auch fast alle J&R Marken (Banjo, Conker, Commander Keen, Psychonauts, Crash Bandicoot, Spyro; dazu kommen auch noch ne Menge unbekannterer Marken - die könnten mittlerweile einen ernstzunehmenden Smash Bros.-Konkurrenten ausstatten). Eine echt bedenkliche Entwicklung in meinen Augen.
Benutzeravatar
kaneda
Beiträge: 275
Registriert: 6. Jun 2020, 05:52

#168

Beitrag von kaneda »

Was fürn scheiß, ich finde es zum kotzen das Microsoft statt mit eigenen Spielen zu glänzen, glänzen sie lieber mit Moneten. Machen sie zwar schon immer, aber langsam wird es frustrierend, nervig und ja auch beängstigend...
...under construction_
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#169

Beitrag von Rippi »

Bin gespannt was MS daraus macht, aber im Grunde finde ich es besser MS kauft den Verein anstatt Tencent. Als überzeugter Game Pass Nutzer freue ich mich natürlich, die wohl bald kommende Welle an hoffentlich guten Exklusivspielen zu zocken, die dann direkt zum Release hinzugefügt werden. Vor allem da die Series X meine Hauptkonsole bleibt.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 4037
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#170

Beitrag von Screw »

Yoshi hat geschrieben:
18. Jan 2022, 16:08
Microsoft kontrolliert damit ja fast den gesamten Ego-Shooter-Markt und besitzt nebenbei auch fast alle J&R Marken (Banjo, Conker, Commander Keen, Psychonauts, Crash Bandicoot, Spyro;
Die Xbox ist für Spyro und Crash genauso wenig die richtige Plattform wie für Banjo und Conker. Diese beiden werden auch in der Versenkung verschwinden.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1337
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#171

Beitrag von Ryudo »

Ich wundere mich ein wenig, warum es zu einem solchen Schritt 4 Generationen gebraucht hat. Call of Duty schmerzt am Konsolenmarkt wohl am meisten. Die anderen Namen, die ich da so lese, sind eher relevant für PC oder mittlerweile irrelevant.

Ich bin gespannt, wie Sonys Antwort im FPS-Genre aussehen wird. Das können sie eigentlich nicht so stehen lassen. Die ganzen Kiddies brauchen doch ihr CoD.

Auch wenn mich diese Entwicklung nicht betrifft, halte ich sie doch für bedenklich. Mir ist eine kreative Zusammenarbeit und Wiederbelebung alter Marken lieber als diese Vorschlaghammer-Methode.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#172

Beitrag von Cube »

Ryudo hat geschrieben:
18. Jan 2022, 18:22
Ich bin gespannt, wie Sonys Antwort im FPS-Genre aussehen wird. Das können sie eigentlich nicht so stehen lassen. Die ganzen Kiddies brauchen doch ihr CoD.
Weshalb CoD höchstwahrscheinlich auch weiterhin auf Sonys Systemen vorhanden sein wird. Auf diese Einnahmen werden MS nicht verzichten.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#173

Beitrag von Rippi »

Die haben 68 Milliarden bezahlt, ich glaube Einnahmen sind erst mal das geringste Problem :ugly:
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#174

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Ich meine, irgendwie kann ich entspannt sein. Da dies definitiv die letzte Generation mit physischen Spielen ist (gut, habe ich Anfang der letzten Gen auch über PS4 und One gesagt), werden Videospiele als Sammelgebiet für mich in einem halben Jahrzehnt ohnehin tot sein und ich ackere mich einige Zeit durch ungespielte Reste meiner Sammlung und hole mir vielleicht einen Monat eine Cloudsubscription, wenn Shenmue IV erscheint. Von daher kann ich neutral zuschauen, wie Microsoft die Videospielwelt ruiniert. Aber die langfristigen Folgen sind enorm. Ich gebe jetzt unsortiert ein paar Gedanken ab:

- Sony hat eigentlich keine Chance, Marktführer zu bleiben, wenn Microsoft Geld völlig egal ist. Sagen wir, Sony will Take 2 (also eigentlich Rockstar) übernehmen, um zu kontern. Dann wird Microsoft zwischen Bekanntgabe der Pläne und der tatsächlichen Übernahme einfach reingrätschen und Sony überbieten, wie EA es getan hat, als Take 2 Codemasters übernehmen wollte.

- Eventuell kann Sony so etwas wie Square übernehmen, und eine Art Kulturkampf Ost gegen West aus der Branche machen, aber das ist viel Geld, um weltweit trotzdem das Nachsehen zu haben. Außerdem kann Microsoft Sony auch dann überbieten. Eventuell haben aber genug Japaner Aktien der japanischen Softwarehäuser, die auf das bessere Angebot aus irgendwelchen Nationalstolzgründen nicht eingehen wollen und Sony hat wenigstens eine Chance. Oft liest man in Foren, die japanische Regierung würde Übernahmen japanischer Firmen nicht zulassen, aber das ist bestimmt ein Mythos. Ja, ich bin kein Experte im japanischen Wirtschaftsrecht, aber es gibt schon genug japanische Firmen mit ausländischen Mutterkonzern. Wahrscheinlich bietet das japanische Rechtssystem der Regierung Mittel, bei Übernahmen einzuschreiten, aber dieses Gesetz dient dann bestimmt dazu, Firmen von Kaliber eines Toyotas oder auch Sonys zu schützen, nicht eine Klitsche wie Square oder Capcom.

- In einigen Jahren ist vielleicht EA der letzte unabhängige, große Publisher. EAs Wert speist sich aus Sportspielen, deren Rechteinhaber bestehen aber auf Multiformatspielen. Sony muss ja jetzt auch Baseball auf Xbox anbieten (sogar im Gamepass), obwohl ein Sonystudio das Spiel entwickelt. Nicht mal Microsoft wird zig Milliarden ausgeben, um Mirror's Edge exklusiv zu haben.

- Ubi hat sich vor Jahren gegen eine Übernahme gewehrt. Feindliche Übernahmen sind noch mal extra teuer. Wenn sich Ubis CEO nicht umentscheidet, bleibt Ubi vielleicht auch unabhängig. Aber jeder hat seinen Preis.

- Ich glaube nicht, dass Sony, trotz einiger spektakulärer Erfolge in den letzten Jahren, auf nahezu First Party reduziert, über diese Gen hinweg relevant bleiben wird. Das mag ein Vorurteil sein, aber Nintendos Marken sind für mich zeitloser als Horizon oder God of War. Die Playstation wird als Marke nicht sofort kollabieren, aber wenn Microsoft noch mehr Publisher kauft (wird scher so sein), dann wird der PS5 ab Mitte der 20er Jahre die Puste ausgehen.

- Der Retailmarkt wird durch den heutigen Deal noch ein, zwei Jahre schneller sterben. Schon ab 2023 wird Call of Duty im Gamepass sein, was dem weltweiten Einzelhandel acht bis zehn Millionen verkaufte Spiele im Weihnachtsgeschäft raubt. Das Weihnachtsgeschäft ist sicher mit der Grund für den relativ großen Platz, den Videospiele in Elektromärkten ganzjährig immer noch haben. Wird das so beschränkt, werden die Verkaufsflächen schneller reduziert, was die Sichtbarkeit kleinerer Produktionen vermindert, die sich dadurch noch schneller noch weniger auf Disc verkaufen.

- Im Idealfall entsteht wieder die vielfältige Konsolenlandschaft vor der HD-Ära, wo PS2, Xbox und Cube durch die vielen Exklusivspiele so unterschiedlich waren, dass es sich gelohnt hat, all die Systeme zu besitzen. Im schlimmsten Fall produziert fast jedes große Studio für den Gamepass, Sony hat Marvel so viel Geld gezahlt, dass man deren Marken exklusiv auf Playstation hat und somit jedes Sonystudio nur noch Superheldenmist produziert und Nintendo macht immer noch kein F-Zero.

- Eventuell wird Microsoft nicht auf jährlichen Call of Dutys bestehen, um die Studios vielfältiger zu nutzen. Das heißt, Crash Bandicoot wird vielleicht sogar dadurch gerettet.

- Microsoft kann nicht buchstäblich jeden Publisher kaufen, aber bis Microsofts Marktanteil im gesamten Gamingumfeld (also Konsolen, PC und Mobile) tatsächlich marktbeherrschend wird und Monopolgesetze ziehen, doch die meisten.
Cube hat geschrieben:
18. Jan 2022, 20:31
Weshalb CoD höchstwahrscheinlich auch weiterhin auf Sonys Systemen vorhanden sein wird. Auf diese Einnahmen werden MS nicht verzichten.
Microsoft hat keine 7 Milliarden Dollar investiert, um Starfield auf PS5 zu veröffentlichen. Daher investiert Microsoft jetzt keine 70 Milliarden Dollar, um Sony mit Call of Duty zu beliefern. Außer natürlich, Sony erlaubt den Gamepass auf Playstation.
Das 2022er CoD wird auf PS5 erscheinen, bis 2023 bleibt Activision Blizzard ja unabhängig. das 2023er CoD wird da schon spannender, aber wahrscheinlich ist es in der Entwicklung dann tatsächlich zu weit, als dass Microsoft dies noch abblasen will, aber sicher wäre ich mir nicht. Ab 2024 ist dann bestimmt Sense.
Wie Elder Scrolls online werden bestehende Onlinespiele wie Overwatch sicher auf PS5 weitergeführt. Aber mit mehr ist nicht zu rechnen, außer Tony Hawk wird noch mal remastered.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#175

Beitrag von Rippi »

Das ist doch alles nur Schwarzmalerei, mehr nicht. In Augen vieler ist MS das böse schlechthin, aber gerade die Zeit seitdem Spencer die Sparte übernommen hat bin ich mit der Xbox als Plattform sehr zufrieden. Der Game Pass ist sehr gut kuratiert, bedient alle Genres und macht bisher null den Anschein, dass sich hier was ändern wird. Die Series hat eine hervorragende Hardware, man kann viele Spiele per Cloud spielen und auch der PC wird nicht vernachlässigt. Auch die Playstation wird in paar Jahren nicht tot sein, es werden halt nur die Karten neu gemischt. Warum das jetzt als Abgesang auf die Spielelandschaft gesehen wird verstehe ich ehrlich nicht, es wirkt eher wie das notorische „Es muss alles bleiben wie es ist“ von grumpy old Men, statt über den Tellerrand hinauszuschauen. Und auch wenn ich verstehe, dass vielen der physische Besitz wichtig ist und dazugehört: Ich spiele immer noch Spiele, keine Discs, die sind für mich nur Mittel zum Zweck.
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 897
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#176

Beitrag von Clawhunter »

Wow. Das ist mal n dicker Brocken. Und nachdem ich im ersten Moment nur erstaunt war, bin ich nach Guybrushs Post ernüchtert. Danke dafür, Guybrush! ;)

Ja, das ist tatsächlich ein Deal, der die Branche richtig aufmischt. MS gibt so viel Geld aber nicht nur aus um den Videospielmarkt zu gewinnen, die geben auch so viel Geld aus um weiter im Desktop-Bereich im Gaming-Bereich dominant zu sein - sie können es sich nicht leisten wenn Linux tatsächlich Fahrt aufnehmen würde, das muss im Keim erstickt werden (wobei ich zugebe, dass das nur ein Nebengedanke gewesen sein wird). In einer funktionierenden Marktwirtschaft würde das Kartellamt sich sowas genau angucken, aber da die Amerikaner keinen Wert mehr auf Verhinderung von Monopolisierungen legen*, ist das hier nicht zu erwarten. Ich bin bei Guybrush bzgl. seiner Gedanken Richtung Retailmarkt und Big Publishern; bzgl. japanischen Firmen glaube ich allerdings dass "feindliche" Übernahmen durch Westfirmen vergleichsweise schwierig bzw. auch ungewünscht sind und ich hier entsprechend von MS erstmal (nächste 3-5 Jahre) nichts Großes in der Richtung erwarte - der Mehrwert dieser Firmen ist für MS nicht so hoch wie für Sony/Nintendo, dadurch dass MS sich nicht in Japan durchsetzen kann, entsprechend wäre der zu erwartende Return-on-Investment hinderlich; mal abgesehen davon dass es sich nur Firmen lohnt aufzukaufen wenn die aufgekaufte Firma wirklich dafür ist (ansonsten gehen die besten Leute schnell). Außerdem glaube ich schon, dass Sony auch langfristig noch mitspielen können wird; vermutlich tatsächlich nicht auf Marktführer-Niveau aber vermutlich gut genug um als Alternative zu MS zu bestehen (zumindest in Europa und Japan - in den USA könnte es echt knackig werden) - es sei denn GTA und FIFA (und und..) erscheinen bald exklusiv auf Xbox.

Für mich persönlich: Ich war ja bis in die 2000er ein richtiger Blizzard-Fan, aber seither nicht mehr. Es gibt immer noch einige Leute, die weiterhin Blizzard die Treue halten und sie für die besten Entwickler halten, aber die Gruppe ist definitiv kleiner geworden (gut, man könnte sagen dadurch dass die Jüngeren nachwachsen und die Gamingbranche wächst, sinds in absoluten Zahlen mehr Leute die zu Blizzard halten als früher). Ich will nicht sagen man kauft hier ein sinkendes Schiff; ich will aber schon sagen dass Blizzard nicht mehr das ist was sie mal waren; gerade die verpatzten Remakes zu Diablo 2 und Warcraft 3 bestätigen dies. Mich persönlich wird MS also mit diesem Einkauf nicht gewinnen (Activision fand ich nie so dolle - bin aber auch kein Shooter-Spieler); aber glaube darauf können sie auch gut verzichten^^
Diablo 4 werde ich mir vielleicht aber als letztes Husarenstück gönnen, mal schauen.

Ich frage mich nun auch, was der Aufkauf für ein mögliches WOW2 (oder andere Franchise als MMORPG) bedeuten würde... tatsächlich würde ein starkes MMORPG sehr gut in einen Gamepass reinpassen; ich würde mir wünschen wenn der MMORPG-Markt aufgemischt würde, halt mit weniger F2P und mit mehr langfristigerem Support; vielleicht passt diese Vereinigung ja dahingehend?! Unwahrscheinlich aber möglich (20-50% Chance^^).

btw. der Hype um Abos wird vermutlich kurzlebig sein, einfach weil Investoren Abonnements nur solange toll finden wie die Userzahlen bzw. der Umsatz steigen; sobald die Stagnation beginnt, verpufft die Blase (siehe Readly; Firma für Zeitschriftenabos). Wir werden das recht bald bei Media-Stream-Diensten (Netflix, HBO, Disney usw.) sehen, wo der Markt einfach zu groß ist als dass alle genug vom Kuchen abkriegen würden (und der Kuchen wird nicht immer größer). Gleichzeitig ist der Videospielmarkt n anderer als der Media-Stream-Markt und da Microsoft ja noch andere Geschäfte hat, ist das bzgl. Microsofts Langfriststrategie nicht ganz so entscheidend (Investoren werden sie nicht so schnell abstrafen wie Firmen die nur ein Steckenpferd haben) - zumal man eine einmal erzogene Spielerschaft schwerlich wieder umschulen können wird. Und vermieten ist für den Ver"käufer" trotzdem fast immer das bessere Geschäft als verkaufen. So sehr wie der Reselling-Markt MS immer ein Dorn im Auge war, wird man hier so oder so dabei bleiben. Gleichzeitig ergeben sich dadurch Chancen für andere, die dem Kunden mehr Freiheiten gewähren; das darf man nicht unterschätzen. Nintendo bspw. hat erkannt wie wichtig ein funktionierender Retailmarkt ist, um den Kunden zu binden - man darf zum Beispiel einen Hype um Geschenke (Weihnachten etc.) nicht unterschätzen; wenn MS den Retailmarkt einfach so herschenkt, freuen sich die übrigen Marktteilnehmer.

Bzgl. Videospielen als Sammel- oder Hobbyobjekt: Klar, wie Rippi sagt: Videospiele sind Software und entsprechend ist es nicht wirklich entscheidend ob man ein physisches Objekt dazu besitzt. Ich bin da auch nicht so altmodisch wie Guybrush und Yoshi, aber bin schon klar auf der Seite derer die tatsächlich ein Spiel besitzen will - d.h. zumindest Zugriff auf die Daten ohne dass ich dafür auf einem Server um Erlaubnis betteln muss; ich will das Spiel nicht verlieren nur weil ich nicht meine monatlichen Gebühren bezahlt habe. Mir ist das schon sehr sehr viel wert. Und nein, eine Firma, die diese Käufer als B-Kunden sieht neben ihren A-Kunden, den Abo-Inhabern, möchte ich lieber nicht unterstützen wollen. Wobei.... besser als eine Firma, die mit NFTs ihr Geld verdient :ugly:

*gut, bzgl. FAANG wird tatsächlich gerade versucht regulatorisch gegenanzugehen, also sag niemals nie.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#177

Beitrag von Rippi »

Du verlierst das Spiel nicht, du kannst es ja immer noch kaufen. Und ein automatisches Einloggen würde ich auch nicht als Betteln bezeichnen, zumal MS von den dreien bisher am vorbildlichsten ist was digitale Spiele anbelangt, siehe alleine die Ak die viele Spiele der 360 auch auf der One und der Series spielbar macht. Auch die Spielstandcloud kostet rein gar nichts, wenn ich also Bedenken hätte wären diese eher bei Nintendo und Sony, aber nicht bei MS.
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 897
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#178

Beitrag von Clawhunter »

wir reden ja ein Glück nicht über den Zustand der Demokratie o.Ä. insofern ist es ok, wenn diesbezüglich (also Kauf/Mietoptionen) einfach der Markt entscheidet was sich durchsetzt; dadurch wird keiner unterdrückt. Ansonsten würde ich sagen: Wehret den Anfängen! Jedes Stückchen Macht das dem Bürger genommen wird, ist viel schwieriger zurückzugewinnen sobald es weg ist und das ist nur der erste Schritt, dann kommt der nächste und übernächste und immer so weiter und irgendwann erkennt man dann gar nicht mehr was man hat. Was MS wirklich will, haben wir damals bei der Vorstellung der Xbox One kennengelernt, das hat sich vom Grundprinzip nicht geändert: Es geht darum möglichst viel Geld zu machen. Da darf man sich nicht zu sehr darüber freuen was man aktuell hat sondern sich eher fragen wohin sich das alles entwickelt; alles andere wäre zu kurz gedacht.

Aber ja, wie gesagt, geht nur um Videospiele. Und solange man auf Windows noch Software installieren darf ohne bei MS um Erlaubnis zu bitten (danke, MS, ihr seid echt lieb!), wirds auch weiter genug Alternativen neben MS geben.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#179

Beitrag von Rippi »

und bei der Konkurrenz geht es um Luft und Liebe? ;)
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 897
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#180

Beitrag von Clawhunter »

die Konkurrenz hat nicht das Geld/die Marktmacht um alles aufzukaufen was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

Wie gesagt: Kurzfristig sind Monopole meistens gut für den Konsumenten, weil sie sich erst zu Monopolen hin entwickeln, weil sie dem Kunden einen Vorteil bieten. Sobald sie dann die Monopolstellung inne haben und nicht mehr angegriffen werden können (weil Konkurrenz zu schwach), können sie mit ihren Shenanigans anfangen und sich alles mögliche erlauben, was dem Kunden nicht mehr so gefällt wo der Kunde aber nicht mehr die Möglichkeiten hat groß dagegen anzustinken.

Kurz gesagt: Konkurrenz ist gut. MS tut aber gerade alles daran die Konkurrenz aufzukaufen und die übrige Konkurrenz in den Boden zu stampfen. Aber du hast bei einer Sache nicht unrecht: Es nützt nichts die rosarote Brille abzunehmen, weil du alleine nichts groß ändern wirst. Ich selbst habe da eher Bauchschmerzen mit weil ich langfristiger denke.
Antworten