Dörfler fragt Dörfler

Deleted User 62

#121

Beitrag von Deleted User 62 »

Guybrush Threepwood hat geschrieben:
25. Jul 2021, 19:24
Du hast ernsthaft versucht, absichtlich den Schlag auszulösen? Eine der sinnlosesten Attacken der Spielegeschichte? Eine, die keinerlei Vorteile gegenüber der Rolle hat? Der Schlag, wo man nicht versteht, wieso der überhaupt programmiert wurde?

Das Spiel hat dir jedes einzelne Mal mit der Rolle einen Gefallen getan!
Grundsätzlich ist die Rolle besser, aber nicht ausgerechnet dann, wenn man Gegner am Rand oder auf schmalen Plattformen angreifen will und dadurch in die Tiefe stürzt. Auf den Kopf springen wie Mario es tut bringt bei Banjo ja nicht gerade viel. Aber ja, der Move war einfach nur daneben. Dafür war er aber drollig animiert :)

@Yoshi

Vielleicht bin ich da einfach noch empfindlicher als du, aber einen Delay habe ich grundsätzlich bei allem was Banjo macht gefühlt. Die langen und trägen Animationen verschlimmerten es dann noch mal bei mir. Ich habe damals niemals Direktvergleiche gemacht, aber erinnere mich sehr gut daran wie überrascht ich immer wieder war wie träge und, nun ja, bißchen wonky sich B&K dann anfühlte. Trefferfeedback beinhaltet für mich nicht nur die Abprallanimation, sondern vor allem das Timing und Signaling. Hier passte meines Erachtens etwas nicht. Bei Mario 64 und Spyro hatte ich das Gefühl damals nicht. Mit der Ausweicherolle von Spyro zb konnte ich sehr zuverlässig und zackig reagieren. Die Rolle von Banjo hatte da eine viel längere Anlaufanimation (oder Delay). Das kann ich heute nicht mehr sagen.
Benutzeravatar
Shadowguy
Beiträge: 152
Registriert: 10. Mai 2020, 11:42
PlayStation Online-ID: SHadowguy_108

#122

Beitrag von Shadowguy »

Wytz hat geschrieben:
25. Jul 2021, 11:55
God of war lohnt sich in jedem Fall nachzuholen. Ich glaube über PSNOW kannst du noch Ascension streamen aber wie es mit den anderen Teilen aussieht weiß ich nicht. Wenn du die komplette Story willst musst du auch die psp Teile mit einbauen und du hast sogar die freie Wahl ob du nach release oder Chronologisch spielen willst. Imo ist beides gut möglich. Mit ascension wärst du sogar am Anfang von allem.
Ich möchte dringend empfehlen mit GoW 1 anzufangen und nicht mit Ascension. Selbst als fan der Reihe muss ich sagen das Ascension deutlich schlechter ist als die Hauptteile. Fühlt sich etwas an wie die beiden PSP teile, ist aber ein stück länger und hat nicht die ausrede auf nem handheld gewesen zu sein. Man merkt dem Spiel auf jeden Fall den andern Entwickler an. Tatsächlich fand ich den nichtmal storymäßig sonderlich sinnvoll
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#123

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Die Hauptteile erzählen die Geschichte auf jeden Fall ausreichend. Die weiteren Teile kann man sich im Anschluss bei Interesse ja gerne zu Gemüte führen, aber gleich alles spielen zu wollen, kann zur Übersättigung führen, bevor man mit dem Hauptgang fertig ist. Und es ist meines Erachtens unstrittig, dass die Handhelteile und Ascension nicht das Niveau der Hauptreihe gehalten haben.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#124

Beitrag von Wytz »

Also spielerisch gibt es an Ascension IMO nun wirklich nichts auszusetzen. Es ist halt nur wirklich so dass die Story recht lahm ist und erst recht nichts mehr hergibt wenn man die Serie dann schon mit gow 3 abgeschlossen hat. Daher sollte man es schon vor dem großen Klimax spielen wenn man schon die Chance hat.

Und ich glaube ich persönlich finde mindestens Ghost of Sparta besser als god of war 1 (bezogen auf Qualität der handheld Teile) . Wenn ich schon dabei bin kann ich die alten Teile ja gleich mal Ranken.

1.) GoW2
2.) Gow3
3.) Ascension
4.) Ghost of Sparta
5.) GoW1
6.) Chains of Olympus


Sei vermerkt dass ich die Unterschiede zwischen Platz 1-5 sehr schmal finde und chains of Olympus etwas weiter abfällt.
Benutzeravatar
Shadowguy
Beiträge: 152
Registriert: 10. Mai 2020, 11:42
PlayStation Online-ID: SHadowguy_108

#125

Beitrag von Shadowguy »

Ich fand Ascension tatsächlich auch spielerisch schlechter als die Hauptteile. Wobei ich da nicht genau sagen könnte worans lag - dazu war auch der Abstand zu groß. Ich glaube es war ein bisschen das pacing des ganzen. Es hat sich für mich einfach weniger flüssig angefühlt als die 3 großen Teile. mit den beiden Handheld ablegern hatte ich tatsächlich mehr Spaß. Für mich ist Ascension leider klar der schlechteste Teil, sowohl spielerisch als auch, bzw. insbesondere von der Story her.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#126

Beitrag von Wytz »

@Shadowguy hast du es zum Release gespielt?

Ich erinnere mich gut daran dass ich schon allein die Ankündigung von Ascension so verabscheut habe und der Multiplayer Part ging mir sowieso gegen den Strich. Für mich war es schon boykott und mal ehrlich, was kann Ascension noch auf den Tisch legen nach dem Ende von god of war 3? Was hat eine Prequel Story noch für einen Sinn wenn man das Ende von allem kennt?

Und dabei wäre es auch geblieben. Ich hätte es nie gespielt und nie vermisst. Aber ich habs dann irgendwann spott billig auf einem Trödelmarkt gesehen (sogar in steelbook) und es ganz spontan eingepackt. Ich glaube es war Tage bevor ich meine ps4 gekauft habe und in einer Phase wo ich lange nichts gespielt habe.

Und naja in der Zwischenzeit ist der ganze Groll verflogen und beim spielen hab ich dann obwohl ich mit abwertendem mindset rangegangen bin ein paar nette Momente gehabt. Es spielt sich eben nicht unähnlich wie gow3. Das kampfsystem ist anders genug aber nicht allzu sehr. Und die Story ist halt irrelevant. Aber ansonsten? Ganz gut.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#127

Beitrag von Shiningmind »

Ascension war schon gut aber es war halt das Gleiche wie 3 Teile und 2 Teile auf PSP zuvor. Qualität war nicht das Problem, sondern Übersättigung.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#128

Beitrag von Cube »

Die Handlung ist bei GoW halt nicht unwichtig und Ascension ist ein typisches Prequel, das nichts große an neuer oder erweiterter Charakterisierung für den Protagonisten mit sich bringt, was nicht schon mit Rückblenden während der Hauptreihe gezeigt wurde.

Völlig vergessen, dass das Spiel ein Mehrpieler-Modi hatte. Hatte je im Vorfeld etwas Unmut erzeugt und im Nachheinein hat sich absolut Niemand, nicht mal die Kritiker, darum geschert.

Von der Präsentation her könnte Ascension aber etwas besser als der dritte Teil gealtert sein.
Benutzeravatar
Shadowguy
Beiträge: 152
Registriert: 10. Mai 2020, 11:42
PlayStation Online-ID: SHadowguy_108

#129

Beitrag von Shadowguy »

Wytz hat geschrieben:
26. Jul 2021, 09:36
@Shadowguy hast du es zum Release gespielt?

Ich erinnere mich gut daran dass ich schon allein die Ankündigung von Ascension so verabscheut habe und der Multiplayer Part ging mir sowieso gegen den Strich. Für mich war es schon boykott und mal ehrlich, was kann Ascension noch auf den Tisch legen nach dem Ende von god of war 3? Was hat eine Prequel Story noch für einen Sinn wenn man das Ende von allem kennt?

Und dabei wäre es auch geblieben. Ich hätte es nie gespielt und nie vermisst. Aber ich habs dann irgendwann spott billig auf einem Trödelmarkt gesehen (sogar in steelbook) und es ganz spontan eingepackt. Ich glaube es war Tage bevor ich meine ps4 gekauft habe und in einer Phase wo ich lange nichts gespielt habe.

Und naja in der Zwischenzeit ist der ganze Groll verflogen und beim spielen hab ich dann obwohl ich mit abwertendem mindset rangegangen bin ein paar nette Momente gehabt. Es spielt sich eben nicht unähnlich wie gow3. Das kampfsystem ist anders genug aber nicht allzu sehr. Und die Story ist halt irrelevant. Aber ansonsten? Ganz gut.
Ich habs erst Jahre später gespielt, als es schon die PS4 gab. Wollte das halt noch spielen bevor ich den PS4 teil gespielt hab. Quasi das alte vorher abschließen. So wirklch mit Erwatungen bin ich da aber auch nicht dran gegangen. Aber direkt Übersättigt war ich da auch nicht, da war mein letztes GoW recht lang her gewesen
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#130

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Übersättigung ist trotzdem ein Knackpunkt. Ich finde, jeder sollte mit den Hauptteilen anfangen, und wenn er dann wirklich wissen will, wen Kratos sonst noch umgebracht hat, sind Ascension und co immer noch da.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#131

Beitrag von Wytz »

Über die Signifikanz der ‚Nebenteile‘ kann man diskutieren, imo. Ghost of Sparta finde ich nicht ganz unwichtig um mehr von Kratos zu verstehen. Immerhin wird dort eigentlich sogar mehr über Kratos erzählt als Ascension welches angeblich als Origin fungieren will.
Ascension und Chains Of Olympus sind hingegen zwei weitere ‚Gründe‘ für seinen götterhass, zusätzlich zu god of war 1.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#132

Beitrag von Cube »

Was gibt's da weiter zu verstehen, was nicht alles schon im allerersten GoW gezeigt wurde? Ein Schlächter (der ganz selten noch Skrupel zeigt), liebt(e) seine Famile, hasst die Götter, die ihn alle nur über den Tisch ziehen. Das reicht an Infos.
Noch mehr, und es kommt zu Szenen, wie diese die erklären, wie Han Solo seinen Namen gekriegt hat. :ugly:
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#133

Beitrag von Wytz »

Ich finds schön dass eine Serie Kanon ist und wenn Ereignisse aus anderen Spielen aufgegriffen wird. Wenn dir das egal ist, auch gut. Man kann es auch rein fürs gameplay spielen why not.

Ghost of Sparta erklärt aber ganz gut warum Teil 2 so startet wie es startet und Teil 3 hat ein paar nette Anekdoten insgesamt. Poseidon erwähnt zb den Fall von atlantis was er persönlich nimmt. Hades ist immer noch wütend darüber dass du Persephone gekillt hast (Chains of Olympus). Außerdem bekommt er in Ghost of Sparta die selbstheilungskraft von Thanatos die er im 2018er spiel mehrmals zur Schau stellt. Auch die augennarbe und die Tätowierung werden in Sparta erklärt.

Braucht man das? Nö. Aber immer schön wenn man sich das story und spielerlebnis etwas reicher machen kann.
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 1027
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#134

Beitrag von Zeratul »

Wow, erstmal vielen Dank für die zahlreichen teils sehr ausführlichen Antworten! :)

Als Quintessenz nehme ich jetzt mal mit:

- God of War auf jeden Fall nachholen, aber primär erstmal auf die Hauptreihe konzentrieren. Wobei ich da schauen muss, wie ich da rankomme. Hab mich mit PS Now noch nicht wirklich auseinandergesetzt.
- Bei Crash Bandicoot ist vor allem Teil 4 empfehlenswert, die Trilogie ist aber auch nicht schlecht.
- Ähnliches gilt bei Uncharted.
- Bei Jak & Daxter ist Teil 1 gut, Teil 2 und 3 eher schlecht bis mittelmäßig.
- Spyro kann man ruhig weglassen.
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#135

Beitrag von Yoshi »

Zeratul hat geschrieben:
26. Jul 2021, 18:02
- God of War auf jeden Fall nachholen, aber primär erstmal auf die Hauptreihe konzentrieren. Wobei ich da schauen muss, wie ich da rankomme. Hab mich mit PS Now noch nicht wirklich auseinandergesetzt.
Bist du nicht PC Fan? Ich würde die PS2 Versionen kaufen und per Emulator spielen, GoW3 gibt es ja für PS4. PS2 Emulation ist mittlerweile ziemlich gut.
Benutzeravatar
Zeratul
Hat sein H verloren.
Beiträge: 1027
Registriert: 27. Apr 2020, 20:34

#136

Beitrag von Zeratul »

Habe noch nie nen Emulator benutzt außer fürs SNES. Aber wäre natürlich im Notfall ne Lösung.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 4037
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#137

Beitrag von Screw »

Was ich immer schon wissen wollte, aber mich nie zu fragen getraut habe:
@FlediDon aus welchem Spiel ist die Figur deines Avatars?
Benutzeravatar
FlediDon
Beiträge: 23
Registriert: 17. Jul 2021, 23:58

#138

Beitrag von FlediDon »

@Screw aus gar keinem, diese Figur ist ein Fledermaus-Kuscheltier. Mein Freund Robert, der hier nicht angemeldet ist aber immer heimlich mitließt (Hallo Robert!), hat sich dazu den Name Fledi Don und die Geschichte ausgedacht.
Benutzeravatar
Shogoki
Regenbogen-Hamster
Beiträge: 150
Registriert: 27. Apr 2020, 19:11

#139

Beitrag von Shogoki »

Ist der Xbox-Controller für Windows der beste Controller, den man sich für den Rechner vorstellen kann oder gibt es gar bessere oder vergleichbare Controller, evtl. sogar für kleineren Preis und einem besserem Gefühl? MS war für mich nie ein Sympathieträger und frage mich, ob man für den Markennamen draufzahlt, obwohl andere Hersteller es vllt genauso gut können.
Vor allem Langlebigkeit bei Analog-Sticks und Buttons wäre mir wichtig. Zumindest 4 Jahre ohne sich über Verschleiß Gedanken machen zu müssen.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1462
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#140

Beitrag von Wytz »

Eigentlich funktionieren doch alle Controller der drei großen auch am PC. Da kannst du dir deinen Favoriten wählen. Was third parties betrifft hab ich in meinem Leben nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ausnahmslos.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#141

Beitrag von Cube »

Wytz hat geschrieben:
9. Aug 2021, 07:54
Eigentlich funktionieren doch alle Controller der drei großen auch am PC. Da kannst du dir deinen Favoriten wählen.
Funktionieren ja, aber die Controller von zwei der großen Drei zeigen häufiger Probleme. (Drift!!1)

Was third parties betrifft hab ich in meinem Leben nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ausnahmslos.
Dagegen hat mein 3rd Party PS4-Controller inzwischen einen längeren und stressigeren Dienst hinter sich, als die beiden (oder waren es drei?) kaputten original Dual Shocks 4 davor, und ersterer hat immer noch keinerlei Abnutzungserscheinungen.

@ Shogoki
Was hast du denn für Anforderungen an deinen Controller? Asymmetrische oder Anti-Yoshi Analogstickanordnung? Geht kabelgebunden oder muss es kabellos sein?
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#142

Beitrag von Yoshi »

Shogoki hat geschrieben:
8. Aug 2021, 22:47
Ist der Xbox-Controller für Windows der beste Controller, den man sich für den Rechner vorstellen kann oder gibt es gar bessere oder vergleichbare Controller, evtl. sogar für kleineren Preis und einem besserem Gefühl? MS war für mich nie ein Sympathieträger und frage mich, ob man für den Markennamen draufzahlt, obwohl andere Hersteller es vllt genauso gut können.
Vor allem Langlebigkeit bei Analog-Sticks und Buttons wäre mir wichtig. Zumindest 4 Jahre ohne sich über Verschleiß Gedanken machen zu müssen.
Der Xbox Controller ist auf jeden Fall weit überdurchschnittlich langlebig. Mein Launch Xbox 360 Controller von 2005 hat ein bisschen Drift (aber nicht annähernd so sehr wie die Switch Joycons), mein kurz nach Launch Xbox One Controller ist noch perfekt abgesehen davon, dass das Gummi vom linken Stick im unteren linken Quadranten etwas abgerubbelt ist. Probleme mit Knöpfen oder Triggern hatte ich noch nie bei einem Xbox Controller. Ich halte den Preis für den normalen Xbox One Controller für angemessen. Außerdem hat Windows natürlich auch standardmäßig eine perfekte Unterstützung für den Xbox Controller. Da können die Controller der anderen Konsolen nicht mithalten.
Benutzeravatar
Shogoki
Regenbogen-Hamster
Beiträge: 150
Registriert: 27. Apr 2020, 19:11

#143

Beitrag von Shogoki »

Danke für die bisherigen Antworten!

@Cube
Am besten die "normale" Analogstick-Anordnung. Da ich bei 3D-Spielen Maus/Tastatur nutze, ist es wichtiger, dass das Steuerkreuz besser positioniert ist. Daher bin ich mir beim Xbox-Controller unsicher, ob der wirklich der richtige für mich ist.
Kabellos muss es nicht sein - mit kabellosen hatte ich immer mal wieder das Gefühl, dass es ab und zu kleine Verzögerungen gibt, deshalb greife ich lieber zu kabelgebundenen. 1 Meter lang sollte das Kabel mindestens sein.
Bei Maus/Tastatur hatte ich noch nicht das Gefühl, deshalb nutze ich da grundsätzlich kabellose, weshalb ich mir vorstellen kann, dass es auch bei Controllern besser geworden ist.
Anforderung ist ein "rundes" Steuerkreuz, denn alle 8 Richtungen direkt drücken zu können, kommt mir bei 2D-Spielen entgegen. Das scheint beim Xbox-Controller auch nicht Standard zu sein. Ein klassisches Steuerkreuz will ich vermeiden und ein Fake-Steuerkreuz aus 4 einzelnen Knöpfen kommt erst recht nicht infrage.
Da sie alle Anforderungen erfüllen, war ich mit den Controllern im 40-Euro-Bereich von Logitech sehr zufrieden, aber Sensible Soccer, das ich mit Analogstick spiele, beansprucht den linken Stick und den einen Knopf so massiv, dass nach 2 Jahren der Verschleiß schon deutlich wird.

Der F710 von Logitech scheint der aktuellste von denen zu sein, ist aber kabellos - wobei ich halt nicht weiß, ob das noch ein Problem ist - und ich weiß nicht, ob Swos auch für den zu beanspruchend ist.
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#144

Beitrag von Yoshi »

@Shogoki Den Xbox One Controller bekommst du bestimmt nicht in zwei Jahren kaputt gespielt. Für Sensible Soccer wäre er bestimmt eine gute Wahl. Wenn du ein "rundes" Steuerkreuz haben möchtest, sind alle drei aktuellen Konsolen Controller wenig geeignet, aber der Xbox 360 Controller hatte das. Wenn das Steuerkreuz und die Buttons die häufigsten Eingabegeräte sein sollen, sind Dual Shock und Dual Sense sicher eine gute Wahl, aber die haben beide keine runden Steuerkreuze (evtl würdest du sie sogar als Fake Steuerkreuze bezeichnen. Funktional sind sie echte Steuerkreuze, aber sie haben Lücken zwischen den Richtungstasten).
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 4037
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#145

Beitrag von Screw »

@Yoshi wenn man in DK64 von Liane zu Liane schwingt, warum gibts da kein Z-targeting? Wäre doch viel dynamischer.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#146

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Es lässt mir keine Ruhe, ich muss das jetzt fragen: Wieso zur Hölle glaubst du, sollte Yoshi die Antwort darauf kennen?
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#147

Beitrag von Cube »

@Shogoki

Hätt dir jetzt gerne einen bekabelten Controller für ~40 € empfohlen, aber der hat ein "echtes" und kein "rundes" Steuerkreuz* und wäre halt auch noch ein PS4-Controller. Da kann ich nicht einschätzen wie groß die Kompatibilität mit PC-Spielen ist und ob da vielleicht irgendwie zeitverzögerte Eingaben entstehen.

* Meine Erfahrungen mit "runden" Steuerkreuzen sind eigentlich nur schlecht.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 4037
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#148

Beitrag von Screw »

Guybrush Threepwood hat geschrieben:
10. Aug 2021, 12:22
Es lässt mir keine Ruhe, ich muss das jetzt fragen: Wieso zur Hölle glaubst du, sollte Yoshi die Antwort darauf kennen?
Er kann sich ja vorstellen, ob es mit z-targeting möglich bzw. besser wäre.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#149

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Das hast du ihn aber nicht gefragt.
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 4037
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#150

Beitrag von Screw »

Guybrush Threepwood hat geschrieben:
10. Aug 2021, 14:06
Das hast du ihn aber nicht gefragt.
Dann jetzt @Yoshi
Wäre das Schwingen von Liane zu Liane mit z-targeting möglich bzw. besser? Würdest du es so spielen bzw. programmieren wollen?
Antworten