Was zockt ihr gerade?

Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 798
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#331

Beitrag von Clawhunter »

ja, ich will auch noch einige Sega-Racer nachholen; aber wenn ich mir gerade so ein Video zu Virtua Racing reinziehe, sehe ich zum einen dass die Karte manchmal ins Sichtfeld geht (selten) - das hab ich nämlich bzgl. Power Drift schon fast verdrängt gehabt: das war da wirklich extrem. Außerdem muss ich da irgendwie daran denken (ähnlich wie bei manch anderem Titel), dass es mir scheint dass die Entwickler einfach froh waren überhaupt was Spielbares auf den TV zu zaubern :ugly:
Ok, das ist jetzt vielleicht ein bisschen hart, aber ich meine: So krass wie sich die Hardware in den 80ern und 90ern entwickelt hat, waren die "mittelmäßigen" Entwickler doch wirklich in erster Linie froh wenn ihre Spiele flüssig liefen und überhaupt irgendwas Gameplay-mäßiges auf dem Bildschirm erschien, was halbwegs zeitgemäß war. Ach vielleicht bin ich gerade zu kritisch, aber so bin ich halt: Ich als Spieler bin eine verwöhnte Göre, die beleidigt ist, wenn das Spiel mir Sachen hinwirft, die wenig Spaß machen. Und ich beschwere mich darüber, das ist mein gutes Recht :ugly:
Ok, also vielleicht hab ich gerade genug "ausprobiert" und sollte erstmal wieder was spielen wo ich sicher bin dass es mir gefällt^^
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3731
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#332

Beitrag von Screw »

Clawhunter hat geschrieben:
27. Mai 2022, 17:27
ja, ich will auch noch einige Sega-Racer nachholen; aber wenn ich mir gerade so ein Video zu Virtua Racing reinziehe, sehe ich zum einen dass die Karte manchmal ins Sichtfeld geht (selten) - das hab ich nämlich bzgl. Power Drift schon fast verdrängt gehabt: das war da wirklich extrem. Außerdem muss ich da irgendwie daran denken (ähnlich wie bei manch anderem Titel), dass es mir scheint dass die Entwickler einfach froh waren überhaupt was Spielbares auf den TV zu zaubern :ugly:
Diese Sega Racer haben trotz allem ein tolles Feeling.
Gerne würde ich auch mal Segas Top Skater von 1997 spielen:
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 798
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#333

Beitrag von Clawhunter »

ja, das hat was. Das erkennt man auch schon anhand des Videos. Eigentlich sind das ja Spiele, wo man sich anhand von Videos schon n ganz gutes Bild machen kann, also hätte ich bei Power Drift vielleicht mal die Videos genauer anschauen sollen, aber egal: Wenn man unsicher ist, hilft nur eins: selbst spielen. Und Sega hat definitiv gute Racer, ohne Zweifel, deshalb möchte ich auch noch viele davon ausprobieren - zumal früher halt "Arcade"/Fun-Racer die Creme de la Creme von Racern waren, während's heute eher realistischere Racer sind und ich mag definitiv Arcade Racer lieber. Also macht es ja viel Sinn sich aus der Vergangenheit zu bedienen :)
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1230
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#334

Beitrag von Sun »

Viel zu viel angefangen, weil mich aktuell wenig packt.

Shin Megami Tensei 5
Muss jetzt ein paar goldenen Äpfel suchen. Bin bei ca. 20 Stunden jetzt. Das spiele ich immerhin regelmäßig, wenn mir auch die Zeit und Energie fehlt es auch mal länger zu spielen und daher mal richtig Fortschritt zu machen.

Miitopia
Gestern angefangen und das ist aktuell genau das richtige für mich. Es ist albern und spielerisch nicht sehr fordernd.

Blasphemous
Damals nach der Demo hatte ich gar keinen Bock es zu spielen, weil es so langsam war. Da es aber hier rumstand hab ich dennoch mal die Gelegenheit genutzt es anzuspielen. Ich bin positiv überrascht, denn es ist nicht mehr so lahm wie die Demo. D.h. man kann es jetzt spielen und ich bin laut irgendeiner Anzeige bei 34% der Karte? glaub ich. Nur da fehlt mir auch etwas die Geduld gerade. Nach 2-3 Toden bin ich genervt und brauche erstmal ne Pause.

Forgotten City
Habe mir den Gamepass für einen € gegönnt und Forgotten City angefangen. Das hat mich aber nicht so richtig gepackt, daher mache ich damit erstmal eine Pause. Der Gamepass läuft ja 3 Monate und ich habe in der Zwischenzeit noch Urlaub, daher bin ich guter Dinge, dass es spätestens dann weitergeht.

Kirby und das Vergessene Land
Zusammen mit Darkie, aber der ist ja noch lustloser als ich, also keine Ahnung wann es da mal endlich weitergeht. ^^
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1424
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#335

Beitrag von Wytz »

Cuphead

Hab ich mir noch mal für die Switch gekauft weil ich auch den DLC darauf spielen wollte und nicht wie den erstling am PC. Macht spaß aber manchmal ist es schon arg frustig. Zufall spielt leider eine Rolle und manche antizipations kann man nicht vorher wissen und man frisst die Attacke ohne sich vorbereiten zu können. Nur ein Beispiel ist der Vogel im Fluglevel dessen KOPF sich in eine Hand mit 3 Fingern morpht (wat?) um dann aus jedem Finger eine Pistolenkugel abzufeuern (WAT?). Wie kann man das antizipieren wenn man das vorher nie gesehen hat? Das ist nicht so als würde ein gegner sein Schwert über seinen Kopf anheben wo man erwarten kann dass ein vertikalhieb folgt. So ist es leider Teil des spiels sich Phase für Phase zu merken was der Boss macht und bei jeder Phase mal zu sterben. Bin mal gespannt ob der DLC das irgendwie anders löst. Aber ich gehe mal nicht davon aus. Ist jetzt auch nur ein minimaler Kritikpunkt.

Gran Turismo 7
Wer hätte es gedacht dass ich mal je wieder einen Rennsimulator Spiele. Ich schätze ich bin jetzt halb durch die Kampagne und hab sogar großen Spaß dabei all die Feinheiten zu erlernen. Es ist ein großartiges Spiel für ein paar Rennen zwischendurch. Und ehe man sich versieht sind schon zwei Stunden vergangen.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1230
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#336

Beitrag von Sun »

Shin Megami Tensei 5
Es geht voran, zwar langsam aber besser als gar nicht. Ich bin jetzt bei ca. 30 Stunden, Level 44 oder 45 und mitten im dritten Gebiet. Ich hatte zuletzt nen Typen namens Yakumo besiegt.

Miitopia
Mittlerweile habe ich eine bunte Truppe an Miis zusammen, mit Namen von einigen Villagern. Manchmal ergibt das ganz witzige Situationen. ^^

Forgotten City
Habe mir den Gamepass für einen € gegönnt und Forgotten City angefangen. Das hat mich aber nicht so richtig gepackt, daher mache ich damit erstmal eine Pause. Der Gamepass läuft ja 3 Monate und ich habe in der Zwischenzeit noch Urlaub, daher bin ich guter Dinge, dass es spätestens dann weitergeht.

Kirby und das Vergessene Land
Es ging endlich weiter, sogar sehr viel. Wir haben gestern 3 Welten geschafft, also jetzt insgesamt 5. Das dürfte bald durch sein, wenn wir nicht wieder so lange Pause machen. ^^

Celeste
Anngefangen und insgesamt jetzt 2 Kapitel geschafft.
Benutzeravatar
MrPrince
Beiträge: 91
Registriert: 30. Apr 2020, 11:19

#337

Beitrag von MrPrince »

Sun hat geschrieben:
4. Jul 2022, 08:12
Forgotten City
Habe mir den Gamepass für einen € gegönnt und Forgotten City angefangen. Das hat mich aber nicht so richtig gepackt, daher mache ich damit erstmal eine Pause. Der Gamepass läuft ja 3 Monate und ich habe in der Zwischenzeit noch Urlaub, daher bin ich guter Dinge, dass es spätestens dann weitergeht.
Bei FC habe ich auch ein wenig gebraucht um damit warm zu werden. Das liegt wahrscheinlich an der etwas altbackenen Verpackung des Ganzen, aber wenn man einmal drin ist und anfängt zu verstehen worum es tatsächlich geht, den Aufbau der Stadt verinnerlicht hat usw., dann macht es viel Spaß. Unbedingt dran bleiben!
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1367
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#338

Beitrag von Cube »

Um es mal mit den neueren Teilen vergleichen zu können, hab ich nun mal nach langer Zeit Phoenix Wright: Ace Attorney von vorne begonnen. Bin gerade beim zweiten Verhandlungstag des zweiten Falls angekommen.
Was neben der natürlich viel schlichteren Präsentation als erstes auffällt, ist das hohe Spieltempo. Das geht quasi zack, Argument geliefert, zack, Beweis vorgelegt, und zack, Zeuge entlarvt oder gar Fall abgeschlossen. Kurze Gespräche, kurze Animationen, weniger ein langes hin und her. Macht es vielleicht "unrealistischer", aber dafür auch weitaus kurzweiliger. Hat außerdem dem Nebeneffekt, dass Herr Wright viel kompetenter wirkt, auch wenn er wie immer nur im dunkeln rumstochert.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1282
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#339

Beitrag von Ryudo »

In den ersten Levels ist das doch auch vernünftig. Später werden die Verhöre durchaus länger. Das birgt natürlich immer die Gefahr, dass es langgezogen wirkt - was bei späteren Teilen imo durchaus der Fall war. Vielleicht waren es auch einfach Ermüdungserscheinungen.

Horizon II Forbidden West :ps5:
Grad mal ne halbe Stunde gespielt, um ein wenig reinzukommen. Find die Steuerung schon jetzt überladen. Das ist halt der Nachteil, wenn man so viele Möglichkeiten hat. Als Gamer kein Problem, aber Gelegenheitsspieler sind davon bestimmt überfordert. Ansonsten hat mich die Atmosphäre direkt gepackt. So‘n richtigen Next Gen Wow Effekt hatte ich hier allerdings noch nicht - im Gegensatz zu Astro‘s Playroom witzigerweise. Aber gut, das ist vor allem dem Controller zuzurechnen.
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1424
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#340

Beitrag von Wytz »

Scheinst ja nun eine eigene ps5 zu besitzen? @Ryudo

Hab oft gelesen dass für viele Returnal ein ‚wow das ist nextgen‘ Erlebnis ausgelöst hat. Würde mich dazu zählen.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1282
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#341

Beitrag von Ryudo »

Ja, war ein Spontankauf. @Wytz
Bevor ich im Herbst/Winter vor God of War darum bangen muss, eine abzubekommen, hab ich‘s jetzt einfach mal probiert und schon beim zweiten Mal geklappt. (Waren mehrere Drops direkt hintereinander.)
Vor ein paar Monaten hätte ich schonmal die Chance gehabt, aber Uncharted 1-3 (hätte ich dann zum dritten Mal) und GT7 im Bundle haben bei mir 0,0 gezogen.
Jetzt beende ich erstmal in aller Ruhe die PS4-Generation mit Fallen Order. Bei Tormented Souls (ursprünglich für PS4 gekauft) hat es sich gelohnt zu warten, da kann ich direkt mit der PS5-Version anfangen. Fallen Order wurde mir zwar auch als PS5 Download angeboten, aber da weiß ich nicht, ob sich der Spielstand ohne Probleme übertragen lässt. Daher beende ich es einfach auf PS4. Viel hab ich gefühlt eh nicht mehr vor mir.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1230
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#342

Beitrag von Sun »

MrPrince hat geschrieben:
4. Jul 2022, 09:40
Sun hat geschrieben:
4. Jul 2022, 08:12
Forgotten City
Habe mir den Gamepass für einen € gegönnt und Forgotten City angefangen. Das hat mich aber nicht so richtig gepackt, daher mache ich damit erstmal eine Pause. Der Gamepass läuft ja 3 Monate und ich habe in der Zwischenzeit noch Urlaub, daher bin ich guter Dinge, dass es spätestens dann weitergeht.
Bei FC habe ich auch ein wenig gebraucht um damit warm zu werden. Das liegt wahrscheinlich an der etwas altbackenen Verpackung des Ganzen, aber wenn man einmal drin ist und anfängt zu verstehen worum es tatsächlich geht, den Aufbau der Stadt verinnerlicht hat usw., dann macht es viel Spaß. Unbedingt dran bleiben!
Ja, wie gesagt war auch nicht so recht in der Stimmung. Aber will es auf jeden Fall nochmal versuchen im Urlaub. Empfohlen haben es mir ja viele.
DCDT
Beiträge: 92
Registriert: 11. Mai 2020, 10:14
PlayStation Online-ID: DCDT_GU

#343

Beitrag von DCDT »

Fall Guys hat von mir eine zweite Chance bekommen. Eigentlich nur um zu Belohnung dafür die Items in Rocked leage abzugreifen, aber jetzt spiele ich erstmal weiter. Btw hatte ich ja dafür zuerst das Spiel über die Bibliothek wieder geladen, um dann festzustellen, dass man für die Free-to-play-Version einen neuen Downlowd braucht. Die Trophäen, die man damals hatte, bekommt man beim Starten dann auch gleich nochmal geschenkt.
Jedenfalls ist es dieses Mal nicht mehr ganz so frustrierend, auch weil mein absolutes Hass-Minispiel nicht mehr ganz so oft drannkommt (dank neuer Alternativen).
Benutzeravatar
Darkie
Surfer Guy
Beiträge: 681
Registriert: 28. Apr 2020, 17:53
Nintendo Switch Friendscode: 2691-7262-5135
PlayStation Online-ID: DarkieSun

#344

Beitrag von Darkie »

Ryudo hat geschrieben:
4. Jul 2022, 13:20
In den ersten Levels ist das doch auch vernünftig. Später werden die Verhöre durchaus länger. Das birgt natürlich immer die Gefahr, dass es langgezogen wirkt - was bei späteren Teilen imo durchaus der Fall war. Vielleicht waren es auch einfach Ermüdungserscheinungen.

Horizon II Forbidden West :ps5:
Grad mal ne halbe Stunde gespielt, um ein wenig reinzukommen. Find die Steuerung schon jetzt überladen. Das ist halt der Nachteil, wenn man so viele Möglichkeiten hat. Als Gamer kein Problem, aber Gelegenheitsspieler sind davon bestimmt überfordert. Ansonsten hat mich die Atmosphäre direkt gepackt. So‘n richtigen Next Gen Wow Effekt hatte ich hier allerdings noch nicht - im Gegensatz zu Astro‘s Playroom witzigerweise. Aber gut, das ist vor allem dem Controller zuzurechnen.
Hattest du eigentlich schon Ghost of Tsushima gespielt? Den DLC damals auf dem neuen TV und PS5 fand ich schon stark. :)
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1282
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#345

Beitrag von Ryudo »

Nein, steht tatsächlich noch auf meiner Liste.
Benutzeravatar
Clawhunter
Beiträge: 798
Registriert: 21. Jan 2021, 23:50

#346

Beitrag von Clawhunter »

nach Race Driver Grid hab ich gerade Flatout 1 (für 1,04€ bei Steam) angefangen (obwohl nirgendswo was von Controllersupport steht, klappts ein Glück automatisch mit meinem Controller): Ich durchfuhr den Holzzaun am Straßenrand, schaffte es ausversehen einen der Balken genau so in meinem Auto zu platzieren, dass er gerade gehalten wurde zwischen meinen aufgeplatzten Fahrer- und Beifahrerfenstern und da wusste ich: Das Spiel ist was Besonderes. (wobei ich gehört habe dass der wirklich besondere Teil Teil 2 sei, aber den spiel ich erst danach!)
Ja, vermutlich übertreibe ich gerade, aber mindestens mal die Physik ist was Besonderes. Fühlt sich zwar alles sehr, wie soll ich sagen, Crashtestdummy-mäßig an (also etwas bouncy), aber noch so nah an der Grenze zum Realismus dass man es genießen kann (hoffe ich), mal gucken was ich nach ein bisschen mehr Spielzeit sage :)
Benutzeravatar
Screw
Beiträge: 3731
Registriert: 18. Mai 2020, 17:41

#347

Beitrag von Screw »

Clawhunter hat geschrieben:
17. Jul 2022, 21:36
nach Race Driver Grid hab ich gerade Flatout 1 (für 1,04€ bei Steam) angefangen (obwohl nirgendswo was von Controllersupport steht, klappts ein Glück automatisch mit meinem Controller): Ich durchfuhr den Holzzaun am Straßenrand, schaffte es ausversehen einen der Balken genau so in meinem Auto zu platzieren, dass er gerade gehalten wurde zwischen meinen aufgeplatzten Fahrer- und Beifahrerfenstern und da wusste ich: Das Spiel ist was Besonderes. (wobei ich gehört habe dass der wirklich besondere Teil Teil 2 sei, aber den spiel ich erst danach!)
Ja, vermutlich übertreibe ich gerade, aber mindestens mal die Physik ist was Besonderes. Fühlt sich zwar alles sehr, wie soll ich sagen, Crashtestdummy-mäßig an (also etwas bouncy), aber noch so nah an der Grenze zum Realismus dass man es genießen kann (hoffe ich), mal gucken was ich nach ein bisschen mehr Spielzeit sage :)
Das Spiel zeigt, wie man Arcade und Realismus verbindet. Später wird es allerdings ziemlich schwer.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1230
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#348

Beitrag von Sun »

Shin Megami Tensei 5
Vor dem Urlaub war wieder etwas Pause, aber nun geht es langsam wieder weiter.

Miitopia
Hier geht es jetzt langsamer voran, da ich durch Urlaub entspannter bin, spiele ich doch jetzt eher was anspruchsvolleres. Aber ich bin auch schon recht weit.

Ender Lilies
Da komme ich ganz gut voran auch wenn manche Bosse mich etwas aufhalten. Ich habe als letzte Fähigkeit jetzt diesen Dash bekommen und habe damit auch schon etwas erkundet.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1282
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#349

Beitrag von Ryudo »

Bei Pikmin 3 hab ich mal die Bonusabenteuer durchgespielt. Die sind tatsächlich recht unterhaltsam. Können mit dem richtigen Spiel aber leider nicht mithalten.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1367
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#350

Beitrag von Cube »

Hab jetzt endlich Lufia (2) richtig angefangen. Die Dungeons sind ja tatsächlich weitsaus mehr auf Rätsel ausgelegt, als es sonst in dem Genre üblich ist. Gibt ja sogar zu findende Gegenstände wie Bomben, die dafür eingesetzt werden müssen. :O Der Rest des Spiels scheint bisher auf überdurchschittlichen Niveau. Die Präsentation ist nett, die Handlung ist okay, das rundenbasierte Kampfsystem solider Standard und die Kämpfe nicht zu schwer. Mal sehen, wie sich das noch entwickelt.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1230
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#351

Beitrag von Sun »

Shin Megami Tensei 5
Bin bei knapp 40 Stunden und im Schloss des Dämonenkönigs. Das ist aber recht groß, also mal schauen wann ich da durch bin.

Miitopia
Pausiert bis ich mal wieder was stumpfes zum spielen brauche. ^^

Danganronpa
Kapitel 1 habe ich beendet und habe auch schon etwas in Kapitel 2 reingespielt. Ich hatte bei der Verhandlung doch erstmal mit der Spielmechanik zu kämpfen, aber ich denke das wird besser. ^^

Monster Hunter Rise: Sunbreak
Das spielen Darkie und ich selbsverständlich zusammen. Wir sind aber noch nicht so weit. Wir haben die erste dringende Quest erledigt und sind noch bei den 1* Quests. Davon ist aber schon einiges erledigt.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1282
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#352

Beitrag von Ryudo »

Neben The Quarry :ps5: , welches ich sehr genieße, zocke ich Horizon II :ps5: beinahe nur noch so nebenbei. Anfangs wollte ich The Quarry nur kurz anspielen und mich auf Horizon II konzentrieren, aber ersteres ist einfach so viel spannender. Bei Horizon finde ich diese ganzen Stammesgeschichten weniger prickelnd. Bei Teil 1 war es das große Geheimnis um Zero Dawn und den Untergang der uns bekannten Welt, der mich gefesselt hat. Hier gibt es zwar auch einen parallelen Handlungsstrang um die Geschehnisse in der Vergangenheit, aber das wirkt alles so aufgesetzt und diese ganze Sache mit dem Raumschiff… nun ja, ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1230
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#353

Beitrag von Sun »

Two Point Campus
Montag angefangen und 4 Standorte bis zu einem Stern gespielt.

Danganronpa
5 Kapitel beendet und ich schätze ich bin bald durch.

Monster Hunter Rise: Sunbreak
Wir sind mittlerweile bei den 2* Quests und haben da die erste dringende Quest erledigt. Meist kommen wir leider nur am Sonntag dazu.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 289
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#354

Beitrag von Pestilence »

Immer noch und immer Mal wieder Borderlands 3. Vom Gunplay, der Story, den Charakteren, dem Fun-Factor und dem Loot, finde ich es immer noch weitaus besser als Destiny 2. Tiny Tinas Wonderland lasse ich bewusst aus, ich boykottiere die neue DLC-Politik von Gearbox. Borderlands 3 werde ich definitiv noch sehr sehr lange spielen, ist für mich wie eine Art Diablo. Kann man halt immer Mal wieder anmachen und man macht nie etwas falsch.

Vor zwei oder drei Jahren hatte ich Mal Sims 4 gespielt, mir mich als Charakter erstellt und gespielt, bis er dann an einem Stromschlag gestorben ist, weil er versucht hat die Anlage zu reparieren. Seine Frau ist zwischenzeitlich an einer Erfrierung gestorben, weil sie zu dumm war sich nach dem Urlaub warme Klamotten für Zuhause einzupacken. Ihre gemeinsame Tochter wurde bis dahin Jugendliche, die dann den Haushalt alleine geschmissen hat. Um die Rechnungen bezahlen zu können, hat sie Bilder gemalt und diese online verkauft. Diesen Spielstand habe ich nun weitergespielt, aus der Tochter Annetta wurde eine junge Erwachsene, berühmte Künstlerin, die viel Geld mit ihren Bildern verdient hat. Sie hat ihren Jugendfreund Alex geheiratet, mit dem sie gleich in der Hochzeitsnacht (meine Tochter hat kein Sex vor der Ehe!), Schwanger wurde. Sie bekamen die Zwillinge Gretchen und Annika, die mittlerweile aus dem Baby-Alter raus sind und Kleinkinder würden. Sie war eine gute Mutter, konnte wirklich alles in wenigen Sekunden reparieren, wurde von allen Nachbarn geliebt, hatte einen neuen CO2 Fußabdruck, hat komplett nachhaltig gelebt und war eine richtige Frohnatur.
Annetta hatte leider das "Problem", dass sie ständig glücklich und zufrieden war. Egal was kam oder was passiert ist, sie war glücklich, hat viel gelacht und ist im Endeffekt an einem letalen Lachanfall gestorben. (Ja, gibt es wirklich https://en.m.wikipedia.org/wiki/Death_from_laughter).

Da Alex jetzt allein mit den beiden kleinen ist, erst am Anfang seiner Karriere stand und sie sich den exorbitanten Lebensstil nicht mehr leisten konnten, sind sie aus dem Haus, dass noch Annetta's Vater selbst gebaut hat, ausgezogen und in eine wirklich sehr kleine Wohnung, in einem Mehrfamilienhaus gezogen. Dort leben die drei nun erstmal, sind ständig am heulen, weil sie noch in der Drei-tägigen Trauerphase sind. Alex geht täglich arbeiten, währenddessen kommt ein Kindermädchen, das Geld reicht gerade so für den Lebensunterhalt und das Kindermädchen, aber die Miete ist zum Glück so günstig, dass die Ersparnissen sie noch lange über Wasser halten können, wenn nichts unvorhergesehenes dazwischenkommt.

Außerdem spiele ich sehr gerne wieder Cities Skylines, da baue ich derzeit an einer 20.000 Einwohner Stadt, die komplett nur aus Kreisverkehren besteht. Dann spiele ich Two Point Hospital und mache alle Krankenhäuser auf 3 Sterne, Jurassic World Evolution versuche ich die Kampagne durchzuspielen und alle Inseln auf 5 Sterne zu bringen, außerdem immer Mal wieder Surviving Mars oder Industrie Gigant 2, in der Hoffnung irgendwann Mal, auf höheren Schwierigkeitsgraden, nicht pleite zu gehen. Außerdem natürlich noch gerne ab und an einen Dungeon bei Final Fantasy XIV, da wollen meine Blumen ja auch schließlich gegossen werden.

Ansonsten probiere ich derzeit sehr viele Spiele aus und gucke was so hängen bleibt. Nennenswerte die es tatsächlich geschafft haben, mir im Gedächtnis bleiben sind da Nier Replicant, Warhammer 40.000: Inquisitor Martyr, Welcome to Elk, Horizon Zero Dawn und irgendein Saints Row Teil, den ich auf Stadia habe. Man kriegt ja heutzutage soviele Spiele hinterhergeschmissen, dass es unmöglich ist alles längerfristig zu spielen oder sich einige Spiele gar noch zu merken.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1001
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#355

Beitrag von Shiningmind »

Pestilence hat geschrieben:
20. Aug 2022, 09:03
Immer noch und immer Mal wieder Borderlands 3. Vom Gunplay, der Story, den Charakteren, dem Fun-Factor und dem Loot, finde ich es immer noch weitaus besser als Destiny 2. Tiny Tinas Wonderland lasse ich bewusst aus, ich boykottiere die neue DLC-Politik von Gearbox. Borderlands 3 werde ich definitiv noch sehr sehr lange spielen, ist für mich wie eine Art Diablo. Kann man halt immer Mal wieder anmachen und man macht nie etwas falsch.
Was ist denn neu an der DLC Politik? Gab doch immer seit BL 2 mindestens 4 DLCs nach dem Launch. So nun auch bei BL3 und TTWL.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 289
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#356

Beitrag von Pestilence »

Shiningmind hat geschrieben:
20. Aug 2022, 09:21
Pestilence hat geschrieben:
20. Aug 2022, 09:03
Immer noch und immer Mal wieder Borderlands 3. Vom Gunplay, der Story, den Charakteren, dem Fun-Factor und dem Loot, finde ich es immer noch weitaus besser als Destiny 2. Tiny Tinas Wonderland lasse ich bewusst aus, ich boykottiere die neue DLC-Politik von Gearbox. Borderlands 3 werde ich definitiv noch sehr sehr lange spielen, ist für mich wie eine Art Diablo. Kann man halt immer Mal wieder anmachen und man macht nie etwas falsch.
Bis zum ersten Season Pass von BL3, gab es immer komplett neue Storyinhalte, Charaktere, teilweise riesige neue Levels, mit massig Content.

Seit Tiny Tinas Wonderland sind sie zu zufällig generierten Dungeons, die man in 15 Minuten durchrusht, mit neuen legendären Loot übergegangen. Alles komplett ohne Story.

Tiny Tinas Sturm auf die Drachenfestung z.B., welches man heute als Standalone kaufen kann, war ursprünglich nur ein DLC für Borderlands 2, der im Season Pass enthalten war. Wenn man jetzt für denselben Preis einen prozedural generierten Dungeon bekommt, fängt man an sich zu hinterfragen, ob man das noch unterstützen sollte. Da habe ich halt meine Grenze gezogen und bleibe bei BL2, Pre-Sequel und 3.

Was ist denn neu an der DLC Politik? Gab doch immer seit BL 2 mindestens 4 DLCs nach dem Launch. So nun auch bei BL3 und TTWL.
Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1001
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#357

Beitrag von Shiningmind »

Pestilence hat geschrieben:
20. Aug 2022, 11:24
Shiningmind hat geschrieben:
20. Aug 2022, 09:21
Pestilence hat geschrieben:
20. Aug 2022, 09:03
Immer noch und immer Mal wieder Borderlands 3. Vom Gunplay, der Story, den Charakteren, dem Fun-Factor und dem Loot, finde ich es immer noch weitaus besser als Destiny 2. Tiny Tinas Wonderland lasse ich bewusst aus, ich boykottiere die neue DLC-Politik von Gearbox. Borderlands 3 werde ich definitiv noch sehr sehr lange spielen, ist für mich wie eine Art Diablo. Kann man halt immer Mal wieder anmachen und man macht nie etwas falsch.
Bis zum ersten Season Pass von BL3, gab es immer komplett neue Storyinhalte, Charaktere, teilweise riesige neue Levels, mit massig Content.

Seit Tiny Tinas Wonderland sind sie zu zufällig generierten Dungeons, die man in 15 Minuten durchrusht, mit neuen legendären Loot übergegangen. Alles komplett ohne Story.

Tiny Tinas Sturm auf die Drachenfestung z.B., welches man heute als Standalone kaufen kann, war ursprünglich nur ein DLC für Borderlands 2, der im Season Pass enthalten war. Wenn man jetzt für denselben Preis einen prozedural generierten Dungeon bekommt, fängt man an sich zu hinterfragen, ob man das noch unterstützen sollte. Da habe ich halt meine Grenze gezogen und bleibe bei BL2, Pre-Sequel und 3.

Was ist denn neu an der DLC Politik? Gab doch immer seit BL 2 mindestens 4 DLCs nach dem Launch. So nun auch bei BL3 und TTWL.
Ah ich verstehe. Ich glaube (und hoffe), dass TTWL da eine Ausnahme bleibt, denn das Game ist ja im Grunde nur als Spin Off von Borderlands gedacht und es erschien ja doch recht flott nach dem 4. DLC von BL 3….daher war wohl kaum Zeit da noch 4 Kampagnen DLCs zu entwickeln. Ich kann aber gut nachvollziehen was du meinst. Du hattest das Gefühl da mehr Content fürs Geld bekommen zu haben.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 289
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#358

Beitrag von Pestilence »

@Shiningmind
Es ist sogar sehr wahrscheinlich das sie wieder etwas ändern werden, die Spiele sind noch unter der Feder von 2K Games entstanden. Da Gearbox aber 2021 an die Embracer Group verkauft wurde, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Partnerschaft mit 2K, weit über Tales from the Borderlands 2, noch groß Bestand haben wird.

In einigen Jahren gibt es also ein neues Borderlands, würde mich nicht wundern wenn Embracer das so macht wie bei diesem neuen Saints Row und die Serie einmal komplett rebooted. So ein kompletter Neuanfang, ohne Altlasten, würde ich sogar bevorzugen, solange Claptrap dabei bleibt. ;)
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1230
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#359

Beitrag von Sun »

The Quarry
Im Couch Coop mit Darkie. Kapitel 1 ist beendet.

Splatoon 3
Bin noch relativ am Anfang im Storymodus, habe aber den Weg zur zweiten Insel bereits offen.
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1367
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07

#360

Beitrag von Cube »

Disco Elysium
Bin wahrscheinlich noch nicht mal aus dem Intro raus, aber die Qualität der Mono-/Dialoge ist jetzt schon wahnsinn gut. o_O
Hab mich bei den Charakter-Stats mal bei meinem realen Selbst orientiert, mal sehen was so (nicht) erreicht werden kann.
Antworten