Streaming von Spielen - Der Thread zu PS Now, Stadia, GeForce Now und xCloud

Benutzeravatar
Shiningmind
Beiträge: 1032
Registriert: 30. Mai 2020, 10:21

#31

Beitrag von Shiningmind »

Ich heiße Streaming im Land der Spieleoptionen Willkommen und habe ebenfalls schon PS Now ausprobiert. Die Spiele funktionieren für Gelegenheitsspieler doch ganz ok, wenngleich die Qualität für Nerds wie uns noch nicht ausreichend ist. Ich frag mich warum Sony nicht auch eine Art PSNow Cast für den Fernseher anbietet...vermutlich um die stationäre PS nicht zu kannibalisieren. Klar sind die Kosten zunächst mal geringer, nur darf man die monatlichen Kosten für schnellere Leitungen auch nicht außer Acht lassen. Was kostet heutzutage ne 100 Mbit Verbindung? 40-50 Eur im Monat denke ich? Hat man ne langsamere Leitung zahlt man da auch die Hälfte. Grundsätzlich finde ich überhaupt interessant wie sich die Vertriebswege von Games entwickeln. Auch das Xbox all access Programm ist interessant wo man ne Xbox zum monatlichen Preis inkl. Gamepass und Xbox Live und dann später mit dazu Xcloud erhält. Dafür zahlt man wohl ca. 30 Euro monatlich. Ich glaube schon, dass Games langfristig den Weg als Dienstleistung gehen werden...auch im Massenmarkt. Streaming ist ein Baustein davon und Konsolen wird es vielleicht weiterhin geben aber dann als Niesche oder als Äquivalent zu Plattenspielern vielleicht....
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#32

Beitrag von Pestilence »

@Shiningmind
Zum streamen von 4K Inhalten, bzw. das was für die Entwickler gerade mal 4K ist, reicht eine 50 Mbit Leitung aus. Die kostet bei Vodafone die ersten 24 Monate 29,99€, also insgesamt 719,76€, wenn man danach zu 1&1 wechselt, zahlt man derzeit die ersten 6 Monate nichts und danach 18 Monate lang 34,99€, also insgesamt 629,82€.

Wenn man die 100 haben möchte, um etwas Puffer zu haben, zahlt man bei Vodafone insgesamt 749,76€, bei 1&1 bleibt der Preis bei 629,82€.

Also günstiger bekommt man in Deutschland keinen DSL Anschluss mehr, vor allem sind in Deutschland im Regelsatz bereits 38,62€ monatlich für die Datenübertragung vorgesehen. Also zahlt man bei 1&1 umgerechnet 26,24€ (629,82 / 24) für 100 Mbit, plus 9,99€ für 8GB LTE mit 50 Mbit inkl All-Net-Flat, also 36,23€ monatlich. Also weniger als der Regelsatz eigentlich vorgibt. Man muss nur noch in einem Gebiet wohnen, in dem die 100 Mbit auch ankommen.
Deleted User 62

#33

Beitrag von Deleted User 62 »

Pestilence hat geschrieben:
31. Jul 2020, 09:29
Man muss nur noch in einem Gebiet wohnen, in dem die 100 Mbit auch ankommen.
Damit meint er übrigens explizit mich! *g*
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#34

Beitrag von Pestilence »

Microsoft Project xCloud startet nun ab dem 15.09. und ist anscheinend erstmal ausschließlich auf Android nutzbar. Die ersten Spiele wurden nun auch bestätigt, anscheinend sind nicht alle aus dem Xbox Game Pass For Console drin, sondern stellt einen separaten Game Pass dar.



Google Stadia hat heute angekündigt, dass sie die Free Play Days für Pro-Abonnenten einführen und das Puzzle-Adventure Relicta heute erschienen ist. Von Donnerstag bis Sonntag kann man Borderlands 3 kostenlos spielen. Diejenigen die Stadia einfach mal ausprobieren möchten, bekommen nach der Anmeldung einen Monat kostenlos Pro. Das Abo kann dann auch sofort gekündigt werden.

Bild

Es gibt bei Stadia übrigens gerade Rage 2 für 12€, falls ihr es mal spielen wollt. Kann dann natürlich auch ohne Pro-Abo in Full HD gespielt werden.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#35

Beitrag von Pestilence »

Interessiert das hier überhaupt noch jemanden? 😉

Ich habe mir heute mal einen Platz bei Shadow PC vorbestellt. Sobald mein Platz bereit ist, was voraussichtlich im November sein soll, bekomme ich einen PC zur Verfügung gestellt, der stark genug ist um RDR2 in Full HD und Ultra Details in 50 FPS darzustellen. Das wird natürlich gestreamt, einloggen kann ich mich über den Apple TV, zocken kann ich entweder mit Bluetooth Maus und Tastatur, oder ganz einfach über einen PS4 Controller.

Kostet in der kleinsten Version 14,99€ monatlich, ist monatlich kündbar und bleibt dann solange mein PC, bis ich das Abo kündige. Man kann es ja zumindest mal ausprobieren, die 15€ ist es mir durchaus wert, vor allem da ich dann Final Fantasy XIV problemlos am Apple TV spielen könnte, genauso wie die etlichen PC-Spiele die man in Bundles hinterher geschmissen bekommt.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#36

Beitrag von Pestilence »

*entstaub*

Die Telekom hat vorgestern mit Magenta Gaming seinen eigenen Streaming-Dienst für Spiele an den Start geschickt. Es gibt rund 100 Spiele, die ersten drei Monate sind kostenlos und danach kostet es 6,95€ monatlich. Die App funktioniert mit Windows, Mac und Android.

https://magentagaming.com/de/
Benutzeravatar
kaneda
Beiträge: 275
Registriert: 6. Jun 2020, 05:52

#37

Beitrag von kaneda »

Sagt mal, lebt Stadia eigendlich noch und hat es einer aus dem Dorf hier?! *ernstefrage*
...under construction_
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 693
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#38

Beitrag von Rippi »

Pesti spielt regelmäßig Stadia :)
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#39

Beitrag von Pestilence »

Japp, ich nutze es immer noch regelmäßig, neben meiner Switch. Aber ich schreibe darüber nichts mehr hier im Forum, interessiert sich ja eh keiner wirklich für.

Übrigens wurde heute Risk of Rain 2 dafür angekündigt, wird dann wahrscheinlich in ein paar Monaten im Pro Abo mit drin sein. Da landet irgendwann ja eh alles, was nicht AAA ist.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1250
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#40

Beitrag von Sun »

Pestilence hat geschrieben:
13. Sep 2020, 02:07
Japp, ich nutze es immer noch regelmäßig, neben meiner Switch. Aber ich schreibe darüber nichts mehr hier im Forum, interessiert sich ja eh keiner wirklich für.
Nur weil keiner antwortet bedeutet das nicht, dass es keinen interessiert. Schreib ruhig weiter darüber. Ich führe manchmal auch Selbstgespräche hier. Grundsätzlich bin ich schon daran interessiert wie es damit weitergeht. Wie kann man das jetzt überhaupt nutzen und gibt es irgendwas was man mal kostenlos antesten kann?
Benutzeravatar
kaneda
Beiträge: 275
Registriert: 6. Jun 2020, 05:52

#41

Beitrag von kaneda »

@Pesti, ich hab jetzt deine Beiträge hier gelesen. Scheint ja für dich megainteressant zu sein. Daher meine Frage an dich, hälst du Streaming von Spielen für Massentauglich, bzw glaubst du das es die etablierten Konsolen gefährlich und/oder das diese langfristig auch aufs streamen umswitchen müssen. Ansonsten danke für deine Berichte.^^
...under construction_
Benutzeravatar
Cube
Beiträge: 1418
Registriert: 23. Mai 2020, 06:07
Xbox Live Gamertag: Cuberde
PlayStation Online-ID: Cuberde

#42

Beitrag von Cube »

Sun hat geschrieben:
13. Sep 2020, 09:11
Pestilence hat geschrieben:
13. Sep 2020, 02:07
Japp, ich nutze es immer noch regelmäßig, neben meiner Switch. Aber ich schreibe darüber nichts mehr hier im Forum, interessiert sich ja eh keiner wirklich für.
Nur weil keiner antwortet bedeutet das nicht, dass es keinen interessiert. Schreib ruhig weiter darüber. Ich führe manchmal auch Selbstgespräche hier. Grundsätzlich bin ich schon daran interessiert wie es damit weitergeht. Wie kann man das jetzt überhaupt nutzen und gibt es irgendwas was man mal kostenlos antesten kann?
PS Now bietet eine kostenlose Woche zum testen an.

Und ja, ist ganz interessant über die Höhen und Tiefen von diesen Angeboten zu lesen.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#43

Beitrag von Pestilence »

kaneda hat geschrieben:
14. Sep 2020, 16:58
@Pesti, ich hab jetzt deine Beiträge hier gelesen. Scheint ja für dich megainteressant zu sein. Daher meine Frage an dich, hälst du Streaming von Spielen für Massentauglich, bzw glaubst du das es die etablierten Konsolen gefährlich und/oder das diese langfristig auch aufs streamen umswitchen müssen. Ansonsten danke für deine Berichte.^^
Game-Streaming würde ich jetzt noch nicht massentauglich nennen, auch wenn viele Stadia-Gamer es noch nicht wahr haben wollen. Es gibt noch zu wenig Support von den Entwicklern, da nützen einem auch Spiele wie Cyberpunk 2077 nichts, wenn einfach viele Entwickler erst kommen, nachdem sie Geld von Google bekommen haben. Es gibt einfach noch viel zuviele Gebiete auf der Welt, die noch gar kein, zu langsames oder vom Datenvolumen begrenztes Internet haben. Wenn ich alleine in Deutschland und den USA gucke, dass viele Gebiete nur mies abgedeckt sind, dann kann ich absolut nicht von einer Massentauglichkeit sprechen. Selbst in Städten, in denen man 50 Mbit und aufwärts hat, kommt es immer wieder zu Problemen, weil die Leitungen und Router einfach nicht darauf ausgelegt sind, so einer dauerhaften Belastung stand zu halten.

Game Streaming funktioniert für noch einige wenige ganz hervorragend, für die kann ich mir in Zukunft sehr gut vorstellen, dass es in Zukunft eine dedizierte Konsole ersetzen wird. Es wird noch viele Jahre Arbeit seitens der Anbieter solcher Dienste dauern, bis man von einer Massentauglichkeit sprechen kann. In der Zeit werden sie an den Kompressionsraten arbeiten, damit man den Kreis der potentiellen Kundschaft ausbauen kann und natürlich die Stabilität verbessern. Aber alleine schon das die Telekom, jetzt plötzlich mit Magenta Gaming einen eigenen Game Streaming Dienst gestartet hat, zeigt dass sehr viel Potential in dem Markt drin steckt. Beim Video-Streaming hat es in Deutschland zwischen Watchever und Netflix nun 7 Jahre gedauert, bis das Wachstum zu stagnieren beginnt, also vielleicht 5 Jahre bis es von einer Massentauglichkeit und Akzeptanz sprechen konnte, beim Game Streaming wird es denke ich mindestens 5 bis vielleicht sogar 10 Jahre dauern. Ich denke auch nicht das es dedizierte Konsolen in absehbarer Zeit ersetzen wird, es wird immer Hersteller geben, die Konsolen verkaufen um ihre exklusiven Spiele anzubieten, alleine weil man so keine 30% Gebühren an andere Anbieter abdrücken muss, sondern auch noch die 30% von anderen bekommt.

Potential für eine Massentauglichkeit ist definitiv vorhanden, aber noch ist es eher eine Art Wilder Westen, in dem sich die Anbieter austoben, neue Sachen ausprobieren und versucht die zurückgebliebenen Siedler den Weg in eine neue Zukunft zu ebenen. Der wilde Westen ist mittlerweile erschlossen, aber alle wohnen da auch nicht, da das Gras dort auch nicht grüner ist. 😉

Für mich persönlich ist Cloud Gaming am Fernseher die Zukunft, ich freue mich schon tierisch auf meinen Shadow PC Zugang und freue mich auch jeden Monat auf meine neuen Stadia Pro Spiele, allerdings hält mich das auch nicht davon ab, mit meiner Switch im Bett zu liegen und lieber ne Runde NBA 2K20 oder Monster Hunter Generations auf dem 3DS, anstatt auf Teufel komm raus online mit einem Smartphone und einer Handyhalterung zu spielen. Der Input-Lag ist gefühlt übrigens bei beiden gleich gut, vor allem Konsoleros die mit einem kabellosen Controller spielen, merken da absolut keinen Unterschied.

Nehmen wir mal an, der gesamte Gaming-Markt wächst von jetzt 2,2 Milliarden Menschen auf 3 Milliarden Menschen weltweit, dann sehe ich das Cloud-Gaming in Zukunft bei vielleicht 200 Millionen, den Konsolenmarkt bei 400 Millionen während der Mobile-Markt den dicksten Batzen des Kuchens abbekommt.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#44

Beitrag von Pestilence »

Amazon kündigte heute mit Amazon Luna einen eigenen Streaming-Dienst für Spiele an. 5,99$ monatlich, jederzeit über 100 Spiele spielbar, derzeit in 1080p/60 FPS, 4K wurde auch bereits angekündigt, dazu noch in Zukunft die Möglichkeit Uplay+ zu abonnieren. Derzeit allerdings vorerst nur in den USA, unterstützt werden PC, Mac, iPhone, iPads und Fire TV, Android soll noch folgen. Twitch wird mit integriert, damit man seine Spiele auch gleich streamen kann.



Der Controller soll 49,99$ kosten und funktioniert, wie der Stadia-Controller auch, über Wifi um die Eingabeverzögerung zu minimieren.
Fehlt nur noch Apple, dann sind alle großen an Bord.

Meine persönliche Meinung:
Amazon Luna macht jetzt schon einen besseren Eindruck als Stadia nach einem Jahr auf dem Markt. Mehr Spiele, günstiger, alle Spiele zu einem Preis, sobals es raus kommt, werde ich es zumindest mal ausprobieren, aber ansonsten erstmal beim PC und dem Game Pass inklusive Stadia bleiben. Wenn es mich allerdings überzeugt, verkaufe ich meinen Chromecast inkl. Controller einfach und hole mir einen Fire TV mit Controller.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1337
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#45

Beitrag von Ryudo »

Wie von mir neulich beschrieben, sehen wir hier einen der wahren Gegenspieler Microsofts. Diese Entwicklung wird nicht aufzuhalten sein.
Die Frage, die sich nun stellt, ist vielmehr: Werden diese Streaming-Dienste auf lange Sicht betrachtet neben dem klassischen, stationären Gaming existieren oder dieses ersetzen?
Deleted User 62

#46

Beitrag von Deleted User 62 »

Geil, noch ein Streamer! Genau das was die Welt gebraucht hat. Yeah, wie ich mich freue! :D
Ich wette die wollten Bethesda auch haben und haben den Preis in die Höhe getrieben. 7,5 Milliarden für so einen Verein, unglaublich.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 1529
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#47

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Ryudo hat geschrieben:
25. Sep 2020, 08:04
Die Frage, die sich nun stellt, ist vielmehr: Werden diese Streaming-Dienste auf lange Sicht betrachtet neben dem klassischen, stationären Gaming existieren oder dieses ersetzen?
Auf lange SIcht wird es das selbstverständlich ersetzen, die Frage ist nur, wie lange es dauert. Da sind Faktoren entscheidend, welche nicht an der Attraktivität des Modells liegen oder vom Engangement der Streamingfirmen abhängen, sondern von der Infrastrukturpolitik. Wie schnell geht der Netzausbau voran, vor allem auf dem Land und das gerade in so großen, weitläufigen Ländern wie die USA?
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#48

Beitrag von Pestilence »

Irgendwie bezweifle ich ja noch ein wenig, dass Streaming-Dienste dedizierte Geräte völlig ablösen werden. Die Gaming-Einnahmen des gesamten Konsolen-Marktes sind bis zum 31.03.19 um 6,8%, der des PC-Marktes um 4,8% gestiegen, bisher gibt es keinerlei Anzeichen für ein schleichendes abnehmen. Die neue Konsolen-Generation steht vor der Tür, durch Corona sind mehr Menschen zuhause und zocken und der Game Pass für Xbox und PC hat in den letzten 6 Monaten ein Wachstum von 50% hingelegt.

Selbst wenn der Konsolen- und PC-Markt sich durch Mikrotransaktionen und Abonnements für ein paar wenige zum negativen entwickelt, hat er es bisher immer geschafft sich so selbst neu zu erfinden, dass er ein stetiges Wachstum aufweisen kann. Selbst Nintendo hat ein Wachstum aufzuweisen, obwohl sie einen ihrer Märkte komplett haben sterben, bzw in den anderen integrieren lassen.

Vor einigen Jahren wurde noch behauptet das der PC tot sei, weil die Konsolen massive Gewinne versprochen haben, dann war der Konsolenmarkt dem Untergang geweiht, weil die Zukunft im Mobile-Markt liegt und nun sollen PC und Konsolen sterben, weil das Streaming bevorsteht.

Nene, ich glaube da erst dran, wenn man aufhört Grafikkarten zu produzieren.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1337
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#49

Beitrag von Ryudo »

Solche Zeiträume sind immer schwer abzuschätzen und der physische Filmverkauf existiert beispielsweise ja auch noch. Dennoch wird der Streaming Sektor enorm an Größe dazu gewinnen. Das ist sicher.
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#50

Beitrag von Yoshi »

Ryudo hat geschrieben:
27. Sep 2020, 17:46
Solche Zeiträume sind immer schwer abzuschätzen und der physische Filmverkauf existiert beispielsweise ja auch noch. Dennoch wird der Streaming Sektor enorm an Größe dazu gewinnen. Das ist sicher.
Größer als jetzt wird er sicher, aber Streaming ist bei Spielen schon was anderes als bei Filmen, insbesondere was die Kosten anbelangt, die damit einher gehen (für die Technik an sich) und was den Einfluss auf die Qualität des Gebotenen anbelangt (Lag, insbesondere der variablen Art).
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#51

Beitrag von Pestilence »

Yoshi hat geschrieben:
27. Sep 2020, 18:43
Ryudo hat geschrieben:
27. Sep 2020, 17:46
Solche Zeiträume sind immer schwer abzuschätzen und der physische Filmverkauf existiert beispielsweise ja auch noch. Dennoch wird der Streaming Sektor enorm an Größe dazu gewinnen. Das ist sicher.
Größer als jetzt wird er sicher, aber Streaming ist bei Spielen schon was anderes als bei Filmen, insbesondere was die Kosten anbelangt, die damit einher gehen (für die Technik an sich) und was den Einfluss auf die Qualität des Gebotenen anbelangt (Lag, insbesondere der variablen Art).
Sowas sagen nur Leute, die es noch nie wirklich ausprobiert und auch länger genutzt haben. Die einzigen Mehrkosten die man hat, sind ein Controller, ansonsten reichen stabile 16 Mbit und ein Smart-TV in Zukunft völlig aus, um sofort loszulegen. Die Mehrkosten sind bei Konsolen und einem PC definitiv weitaus höher und der Lag ist auch nicht größer, als wenn man mit einem kabellosen Controller spielt. Zumindest ist er gering genug, um Spiele wie Celeste durchspielen zu können.

Was die Mehrkosten für die Umwelt angeht, sind die auch geringer als bei Konsolen, alle Streaming-Anbieter haben entweder schon oder sind dabei, ihren Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien zu beziehen.

Tut mir leid, aber das sind dieselben fadenscheinigen Argumente, die bereits von ewig gestrigen, beim Streaming von Filmen, Serien und Musik kam.
Benutzeravatar
Sun
Angry Sun
Angry Sun
Beiträge: 1250
Registriert: 27. Apr 2020, 19:10

#52

Beitrag von Sun »

Ich glaube es waren nicht die Kosten für den User gemeint, sondern für den Anbieter.
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#53

Beitrag von Yoshi »

In der Tat, ich meinte die Mehrkosten für den Anbieter.
Deleted User 62

#54

Beitrag von Deleted User 62 »

Pestilence hat geschrieben:
28. Sep 2020, 09:10
ansonsten reichen stabile 16 Mbit und ein Smart-TV in Zukunft völlig aus, um sofort loszulegen. Die Mehrkosten sind bei Konsolen und einem PC definitiv weitaus höher und der Lag ist auch nicht größer, als wenn man mit einem kabellosen Controller spielt. Zumindest ist er gering genug, um Spiele wie Celeste durchspielen zu können.
Einspruch! Ich habe die empfohlenen 16 Mbits, bekomme bei PS Plus nur schmierige 720P mit sehr spürbaren Lag. Vielleicht bist du da einfach nicht so empfindlich oder ich eben besonders empfindlich. Das Thema hatten wir ja schon mal.

Ich kenne das Phänomen auch von Freuden die auf ihren uralt LCDs keinen Lag bemerken. Ich bekomme davon immer Plague, insbesondere bei Prügelspielen. Bei Celeste würde ich wahrscheinlich durchdrehen.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#55

Beitrag von Pestilence »

Hast Du denn auch wirklich stabile 16 Mbit? Meine Freundin bezahlte auch für 16 bei der Telekom, das maximalste von mir gemessene waren allerdings an guten 9 Mbit, an schlechteren 5. Damit war es dann natürlich relativ unmöglich zu streamen, allerdings war meine Freundin schon fasziniert davon, dass es an manchen Tagen so gut lief, dass sie Destiny 2 spielen konnte. Außerdem, LAN oder WLAN? Wenn WLAN, 2,4 oder 5 GHz?

Was die Lag-Empfindlichkeit angeht, konnte ich im Crossplay zumindest bei PuBG im Crossplay, mit PS4 und Xbox One Spielern mithalten, obwohl es bekanntlich unmöglich ist.

Wie bereits gesagt, sowas kommt nur von Leuten, die es nicht richtig ausprobiert haben.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#56

Beitrag von Pestilence »

Falls jemand von euch einen Streaming-Dienst nutzt oder aktuell abonnieren möchte, hier die aktuellen Spiele im Abo:

Stadia Pro (die mit dem roten Rand und dem Pro Schriftzug):

Bild

Xbox Game Pass for Android (und Xbox, der PC bekommt Brütal Legend und Doom Eternal noch nicht):

Bild

PS Now wird erst am 06.09. veröffentlicht, Amazon Luna ist noch nicht so weit.

Ich habe Stadia für diesen Monat erst mal pausiert und werde erst in 2 bis 3 Monaten wieder abonnieren, die Spiele in Pro bleiben nämlich immer so um die drei Monate drin. Dann bekomme ich nicht nur die für Oktober, sondern auch gleich für November, Dezember und eventuell sogar Januar. Wer diesen Monat abonniert, bekommt aktuell 29 Spiele, die man solange spielen kann, wie man ein Pro-Abo hat. Also ähnlich wie bei PS Plus.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#57

Beitrag von Pestilence »

Sony kam diesen Monat sogar mit einem richtigen Trailer, für die PS Now Spiele. Für Days Gone würde ich sogar mal wieder einen Monat abonnieren, um es auf dem PC zu spielen.



Ansonsten würde ich durchaus sagen, dass die 10€ da gut investiert sind und man definitiv einiges zum zocken hat. :)
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 305
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#58

Beitrag von Pestilence »

Mein Shadow PC wurde freigeschaltet!
Falls jemand nicht weiß was das ist, es ist eine europäische Lösung durch das französische Unternehmen Blade SAS, welches dem Nutzer einen Cloud-PC zur Verfügung stellt, in den er sich einloggen und tun und lassen kann was er will. Natürlich wird er als Cloud-Gaming-Lösung vermarktet, aber theoretisch kann man ihn auch als normalen Arbeits-PC verwenden. Ich habe Abo für den Shadow Boost vor 2 Monaten vorbestellt, die Wartezeit für eine Freischaltung sollte drei Monate betragen, allerdings haben sie gestern weitere Server im Datenzentrum Amsterdam dazu gemietet, wodurch ich bereits gestern freigeschaltet wurde. Obwohl gestern neue Server hinzu kamen, ist der Andrang mittlerweile schon wieder so groß, dass es erneut eine 3-monatige Warteliste gibt. In den USA gibt es Nutzer, die ein Jahr gewartet habe, um einen PC freigeschaltet zu bekommen.

Kommen wir zu den Spezifikationen die ich für 14,99 monatlich gemietet habe:

CPU: 4 Kerne mit bis zu je 3,4 GHz
GPU: GeForce GTX 1080 mit ungefähr 8,9 Teraflops
RAM: 12 GB
Speicher: 256GB SSD

Zocken könnte man damit in bis zu 4K und 60 FPS, allerdings nicht mehr bei maximalen Details. Deswegen habe ich mich für die WQHD Auflösung 2560x1440, also 2K, entschieden, was nicht nur hervorragend aussieht, sondern auch soviel weniger Performance zieht, wodurch ich alle Spiele in Max Details spielen kann.

Ich habe mich heute ausgiebig damit beschäftigt, in dem ich mich auf meinem Apple TV darauf eingeloggt und die Spiele Final Fantasy XIV, No Man‘s Sky, Rocket League und Yakuza 0 installiert habe. Man merkt definitiv eine kleine Eingabeverzögerung, allerdings ist diese bei Spielen die eher Low-paced sind überhaupt kein Problem, nachdem man sich kurz dran gewöhnt hat. Was allerdings überhaupt nicht für mich geht, sind Spiele die online eine Millisekunden genaue Steuerung benötigen, wie halt Rocket League. Ich habe zum Server einen Ping von 24 ms, dieser hat zum Server von Rocket nochmal einen Ping von circa 20 bis 30ms und einige kommen noch durch den Input Lag des PS4 Controllers hinzu, der über Bluetooth läuft. Jedenfalls ist das Spiel so definitiv unspielbar für mich, Singleplay-Offline-Spiele funktionieren aber bisher alle super. Für das unspielbare Rocket League, habe ich ja noch den PC und eine Switch. 😊

Ich werde den Shadow PC auf jeden Fall weiterhin testen, bisher fand ich ihn absolute Klasse. Vor allem weil ich auch zum Testen mal das Humble Choice Bundle abgeschlossen habe, wodurch ich monatlich 9 bis 12 ausgewählte Spiele für Steam bekomme, die ich auch behalten und spielen kann, wenn das Abo abgelaufen ist.

Das Stadia Pro Abo habe ich deswegen erstmal gekündigt, werde es aber weiterhin nutzen, vor allem weil ich ja alle meine gekauften Spiele weiterspielen kann, weiterhin neue Spiele dafür rauskommen und Online-Spiele mit Crossplay, darauf ganz hervorragend funktionieren.
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1270
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#59

Beitrag von Yoshi »

@Pestilence Das ist deine Gelegenheit, Stadia auf Shadow PC zu testen!
Deleted User 62

#60

Beitrag von Deleted User 62 »

Yoshi hat geschrieben:
8. Okt 2020, 17:37
@Pestilence Das ist deine Gelegenheit, Stadia auf Shadow PC zu testen!
Hehe, der war gut. :D
Antworten