Streaming von Spielen - Der Thread zu PS Now, Stadia, GeForce Now und xCloud

Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

Streaming von Spielen - Der Thread zu PS Now, Stadia, GeForce Now und xCloud

#1

Beitrag von Pestilence »

Nachdem ich heute mal die 7 kostenlose Testtage von PS Now auf dem PC angefangen und Spider-Man gespielt habe, bin ich völlig begeistert davon, wie hervorragend das funktioniert. Mit meinen 30 MBit Kabel-Anschluss von MDCC habe ich absolut keine Ruckler, keine spürbare Verzögerung, es ist als würde ich auf einer nativen PS4 spielen. Bei mittlerweile über 700 Spielen und einem Preis von 10€ monatlich bzw 60€ jährlich, bedeutet das für mich, dass ich nun definitiv langfristig Kunde von PS Now werde und mich schon sehr darauf freue in Zukunft auch PlayStation-exklusive Spiele spielen zu können.

Wie sieht es bei euch aus? Hat noch jemand PS Now abonniert? Wenn ja, nutzt ihr den Stream oder ausschließlich die Download-Funktion auf der PS4? Habt ihr bereits negative Erfahrungen damit gemacht? Oder nutzt jemand von euch gar Stadia, GeForce Now oder wartet noch auf xCloud? Mittlerweile kann man ja sogar seine Steam-Bibliothek über GeForce Now, komplett ohne Installation spielen, was haltet ihr davon?

Ich überlege tatsächlich noch GeForce Now zu testen und gegebenfalls zu abonnieren, dann brauche ich mir immerhin keine neue Grafikkarte mehr zu kaufen. Allerdings würde ich dann irgendwann auf eine CPU mit einem TDP von 65 anstatt 125 Watt umsteigen. Strom sparen ist ja nie verkehrt.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 1343
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#2

Beitrag von Ryudo »

Ich hab PS Now neulich mit Uncharted Lost Legacy ausprobiert und war auch sehr positiv überrascht. Ich könnte mir daher durchaus vorstellen, in Zukunft auf Streaming umzusteigen. Allerdings weiß ich nicht, was ich dafür zu zahlen bereit wäre. Die reine Spielemenge reizt mich nämlich nicht.
Deleted User 62

#3

Beitrag von Deleted User 62 »

Ich habe kürzlich erst das Probe Abo von PS Now genutzt und damit unter anderem Control und Burnout gespielt. Der Stream funktioniert gut und stabil, die Latenz war spürbar aber in Ordnung, aber die Artefakte im Bild sind für mich nicht verschmerzbar. Ziemlich blockig und unscharf.

Der Stream funktioniert trotz 16Mbit Leitung auch nur in 720P. Gerade bei Rennspielen wie Burnout war die Artefaktbildung wirklich schlimm. So kann ich nicht spielen *g*

Ich habe dann die Option genutzt die Spiele direkt auf die Festplatte zu laden um die Spiele nativ zu spielen.
Das hat bestens funktioniert. Ohne diese Option wäre PS Now für mich nicht empfehlenswert.
Deleted User 67

#4

Beitrag von Deleted User 67 »

Hast du über WLAN gespielt oder per Kabel?
Benutzeravatar
Shadowguy
Beiträge: 154
Registriert: 10. Mai 2020, 11:42
PlayStation Online-ID: SHadowguy_108

#5

Beitrag von Shadowguy »

nachdem Stadia ja letztens 3 Monate kostenlos war hatte ich das getestet - mit Destiny 2. Controller und Headset erkennung war nicht optimal, aber das ließe sich sicher verbessern. Sonst hat es aber gut funktioniert. Kein merklicher lag und optisch wars auch ok. Hab aber auch nur auf nem Surface gespielt, nicht am TV.
Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 696
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#6

Beitrag von Rippi »

Den einzigen Stream den ich nutze ist von der PS4 aufs iPad, das funktioniert sehr gut, ist aber natürlich auch übers heimische Netzwerk :D

Stadia ist für mich eine Todgeburt, es gibt zu wenige Spiele, diese sind zu teurer und wenn der Dienst weg ist sind es auch die Spiele. GeForce Now würde ich ausprobieren wenn ich einen PC hätte, das klingt echt gut, auch die Xcloud wäre eine Option für mich.
Benutzeravatar
Yoshi
Site Admin
Beiträge: 1279
Registriert: 27. Apr 2020, 18:30
Nintendo Switch Friendscode: sw-2750-0200-3742
Xbox Live Gamertag: gfreaksyosh
PlayStation Online-ID: G-FYoshi

#7

Beitrag von Yoshi »

Aufgrund der Rechtesituation ist Streaming für mich so und so nicht akzeptabel, aber darüber hinaus ist variable, aber immer hohe Latenz, die technisch nicht auf ein vergleichbares Niveau mit lokalen Systemen zu bringen ist, ein fast noch gewichtigerer Grund, dass ich Streaming nicht für Spiele nutzen wollen würde, die mir wichtig sind und Anspruch an die Geschicklichkeit legen. Irgendwelche Experience-Spiele, oder aber Spiele die ohnehin nicht in Echtzeit ablaufen, könnte ich mir technisch vorstellen, aber eben rechtlich nicht.
Deleted User 62

#8

Beitrag von Deleted User 62 »

Imur hat geschrieben:
18. Jun 2020, 10:35
Hast du über WLAN gespielt oder per Kabel?
Mit Kabel. Ich spiele aber an einem 65 Zoll mit 3 oder wahlweise 2 Metern Abstand. Bei Netflix und Co läuft aber alles bestens. Null Bildartefakte und immer super Schärfe.

Das mit dem Lag sehe ich auch so wie yoshi. Bei Control war das noch völlig in Ordnung, aber bei Geschicklichkeitsspielen kam es mir zu laggy vor.
Für Burnout und Street Fighter ist das einfach nichts.
Deleted User 67

#9

Beitrag von Deleted User 67 »

Man kann Netflix nicht mit Spielestreaming vergleichen, weil da gebufferd wird, das geht beim spielen natürlich nicht, weil das Spiel nicht weiß, wo du gleich hinläufst. "Netflix läuft perfekt" ist daher leider keine Garantie, dass auch Spielestreaming perfekt läuft. Deshalb hab ich nach WLAN gefragt, da haben nämlich die wenigsten ein Netzwerk, das diesen Anforderungen entspricht.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#10

Beitrag von Pestilence »

Mit 16MBit kann man das streamen einfach vergessen. Eigentlich benötigt man, für 720p und 30 FPS, schon 30 MBit, für Full HD werden mindestens 50 MBit veranschlagt und wer zukünftig in 4K und Raytracing streamen möchte, wird um die 100MBit nicht rumkommen. Wer da denkt, dass diese alten Kupferleitungen der Telekom ausreichen, sollte sich mal erkundigen, was heutzutage in den Ballungsgebiete der Großstädte, die ja auch die Zielgruppe der Streaming-Anbieter sind, normal ist. Die Telekom bietet mittlerweile Glasfaserleitungen mit bis zu 1GBit an und selbst ein lokaler Anbieter wie mein MDCC, bietet eine Leitung mit bis zu 240MBit an.

Vodafone bietet mittlerweile Kabelleitungen unter 50MBit gar nicht mehr an, da muss schon in eine größere Stadt ziehen, um da zukünftig um den Kauf einer dedizierten Konsole rumzukommen.
Deleted User 67

#11

Beitrag von Deleted User 67 »

So groß muss die gar nicht sein, ich hab in meinem kleinen Kaff auch 250Mbit bei der Telekom. Über das "trotz 16 Mbit", als wenn das viel wäre, bin ich auch kurz gestolpert, aber ich war mir nicht sicher, ob es nicht doch reichen müsste.
DCDT
Beiträge: 97
Registriert: 11. Mai 2020, 10:14
PlayStation Online-ID: DCDT_GU

#12

Beitrag von DCDT »

Aber nur weil die diese Geschwindigkeiten anbieten, müssen die noch lange nicht auch beim Kunden so ankommen.
Deleted User 62

#13

Beitrag von Deleted User 62 »

Au weia, und ich dachte immer 16 Mbit wäre schon richtig gut, weil 4K und so :sweat:

Dabei ist es nur dritte Welt Land. Erschütternd! :|
Benutzeravatar
Colt
Beiträge: 183
Registriert: 1. Mai 2020, 12:39
Nintendo Switch Friendscode: SW-0611-4799-8300
Xbox Live Gamertag: Colt111179
PlayStation Online-ID: Colt111179

#14

Beitrag von Colt »

Ich krieg hier in meinem Kuhkaff auch nicht mehr wie 16000. Und davon liegen auch höchstens nur 12000 an. Deswegen versuch ich mich an Game Streaming gar nicht erst.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#15

Beitrag von Pestilence »

Iceman hat geschrieben:
18. Jun 2020, 18:23
Au weia, und ich dachte immer 16 Mbit wäre schon richtig gut, weil 4K und so :sweat:

Dabei ist es nur dritte Welt Land. Erschütternd! :|
Tut mir leid das zu sagen, aber 16 MBit ist heutzutage dasselbe wie ein 56K Modem, als die ersten schon ihre 1 MBit DSL Leitung hatten. Die durchschnittliche Geschwindigkeit liegt in Deutschland bei 25 MBit, weil hier fast schon jeder irgendwelche alten, vermoderten Kupferleitungen rumliegen hat, damit „jede Milchkanne„ schnelles Internet bekommen kann. ;)
Benutzeravatar
Wytz
Zelos
Beiträge: 1466
Registriert: 27. Apr 2020, 19:52

#16

Beitrag von Wytz »

Wir bezahlen die 100 und etwa 68 kommen an. Aber selbst damit hab ich noch kein streamplay gewagt. Früher oder später werd ich mal einen Dienst ausprobieren.

Apple arcade ist ja bloß ein Abo aber ohne Stream Angebot.
Deleted User 62

#17

Beitrag von Deleted User 62 »

Pestilence hat geschrieben:
18. Jun 2020, 19:42
Tut mir leid das zu sagen, aber 16 MBit ist heutzutage dasselbe wie ein 56K Modem, als die ersten schon ihre 1 MBit DSL Leitung hatten. Die durchschnittliche Geschwindigkeit liegt in Deutschland bei 25 MBit, weil hier fast schon jeder irgendwelche alten, vermoderten Kupferleitungen rumliegen hat, damit „jede Milchkanne„ schnelles Internet bekommen kann. ;)
Brauchst nicht noch Salz in die Wunde streuen.
Habs ja verstanden ey! :sweat:
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#18

Beitrag von Pestilence »

Nachdem PS Now nun so hervorragend bei mir funktioniert, habe ich mich dazu entschieden, den Kauf einer neuen Grafikkarte auf eine unbestimmte Zeit zu verschieben und dafür meine Internetleitung auf 120 Mbit aufzurüsten, um zukünftig vermehrt aufs Streaming zu setzen. Eine neue Konsole hatte ich sowieso schon von vornherein ausgeschlossen, eine komplett neue Hardware, sowie die ganzen Spiele damit sich ein Kauf derer auch lohnt, sind mir heutzutage schlichtweg einfach zu teuer. Sony hat mich mit PS Now einfach völlig überzeugt, die PS4-Spiele lassen sich so hervorragend spielen und solange mein PC für Final Fantasy 14 ausreicht, sehe ich auch erstmal keinen Grund mir eine neue Hardware zu kaufen, vor allem da auch xCloud vor der Tür steht.

Ich freue mich dann schon auf die ersten PS5 und Xbox Series X Spiele auf dem PC, aber natürlich auch auf alle zukünftigen PS2, PS3, PS4, Xbox, Xbox 360 und Xbox One Spiele, die ich dann zocken kann. :)

Vielleicht hole ich mir dann sogar Cyberpunk 2077 für Stadia, wenn man es bei xCloud nicht kaufen kann. Allerdings würde ich schon gerne bei Microsoft und Sony bleiben.

Nintendo ist in Sachen Hardware für mich sowieso komplett gestorben, aber das ist eine andere Geschichte.
Deleted User 62

#19

Beitrag von Deleted User 62 »

Machst du das jetzt nur wegen mir? Hasst du mich so sehr? *g*
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#20

Beitrag von Pestilence »

Iceman hat geschrieben:
21. Jun 2020, 08:59
Machst du das jetzt nur wegen mir? Hasst du mich so sehr? *g*
Verdammt! Du hast es erfasst! Ich steige nur auf Streaming um, anstatt mir brav eine neue Konsole hinzustellen bzw. eine stärkere GrafikKarte zu verbauen, und gebe freiwillig 10€ mehr für meine Internetleitung aus, weil ich DICH hasse. :D

Vorhin haben meine Verlobte und ich übrigens Lego Indiana Jones für die PS3 im Couch-Coop ausprobiert, funktioniert echt super und ich konnte sogar die eingegangen Freundschaftsanfragen annehmen. Ich glaube ich abonniere demnächst gleich für ein Jahr. :)

:ps2: :ps3: :ps4:
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#21

Beitrag von Pestilence »

Mittlerweile habe ich auch mal GeForce Now und Stadia mit meiner neuen 120 Mbit Leitung ausprobiert und ich muss sagen, dass ich von Stadia schwer begeistert bin, während GeForce Now eher Game-Streaming zum abgewöhnen ist.

Offiziell ist in den Nvidia Server eine Nvidia Tesla P40 mit 24GB GDDR5 RAM eingebaut, was natürlich unglaublich beeindruckend ist. Watch Dogs 2 lief in Full HD, auf Ultra Einstellungen mit 120 FPS, allerdings auch nur, weil das Spiel einen Framelock hat und nicht mehr zulässt. Das Problem an GeForce Now ist allerdings, dass die Spiele trotz dessen einfach scheiße aussehen. Es bringt also überhaupt nichts, Remote-Zugriff auf einen der leistungsstärksten PCs unserer Zeit zu haben, wenn einem die Streaming-Technologie dazu fehlt. Sony dagegen hat ja bereits 2012 Gaikai und 2015 OnLive gekauft, wodurch PS Now ganz hervorragend funktioniert und aussieht.

Aber das ist immer noch nichts dagegen, was Stadia auf den Bildschirm zaubert. Die Spiele sind super flüssig, sehen hervorragend aus und lassen sich sehr gut spielen, das konnte ich aber tatsächlich auf allen Plattformen. Stadia sticht GeForce Now einfach in allen technischen Belangen aus. Allerdings sieht es im Punkt Spiele-Support eher sehr mau bei Stadia aus. Sicherlich bieten sie Spiele wie Red Dead Redemption 2, Borderlands 3, Assassins Creed Odyssey und die Tomb Raider Spiele an, allerdings ist das halt gar nichts gegen GeForce Now, das mal eben Zugriff auf etliche Spiele bei Steam, Epic Games und dem Ubi Launcher hat, und vor allem ist die Auswahl bei Stadia ein Fliegenschiss gegen die über 800 Spiele die Sony im Abo anbietet.

Mittelfristig gesehen werde ich dann wohl erstmal PS Now und Stadia nutzen und abonnieren, allerdings steht mit Microsoft der nächste Big-Player bereits in den Startlöchern, um auf dem Markt mitzumischen. Dann gibt es eben noch Gerüchte darüber das Amazon auch mit einsteigen will, die kleineren Dienste wie Shadow, werden über kurz oder lang wohl dann von den großen aufgekauft werden, wenn die dahintersteckende Technologie interessant genug ist.

In spätestens 10 Jahren sehe ich das Streaming auf Platz 2 der meistgenutzten Technologien für Spiele, direkt hinter den Downloads auf dedizierten Geräten. Die Retailverkäufe sind ja bereits seit Jahren am schrumpfen, bestenfalls stagnieren sie dann irgendwann auf Platz 3, bevor sie irgendwann komplett verschwinden bzw. nur noch Keys in den Packungen sind.
Deleted User 62

#22

Beitrag von Deleted User 62 »

Pestilence hat geschrieben:
24. Jun 2020, 23:01
n spätestens 10 Jahren sehe ich das Streaming auf Platz 2 der meistgenutzten Technologien für Spiele, direkt hinter den Downloads auf dedizierten Geräten.
Nicht so lange es noch diese Gurkenleitungen wie bei mir gibt. Ich weiß ja nicht wie weit verbreitet so ein 120Mbit Anschluss deutschlandweit ist. Ich kenne auch Leute die noch weniger als ich reinbekommen, deshalb auch mein vergeblicher "Protzversuch" *g*

Ich finde es aber sehr interessant was du zum Streaming sagst. Das alles hätte ich ohne deine Infos überhaupt nicht gewusst und hätte weiterhin angenommen, dass es totaler Rotz ist.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#23

Beitrag von Pestilence »

Spider-Man über PlayStation Now am PC, mit einer 16 Mbit Leitung. Uralte Kupferleitung in der ehemaligen DDR, mit einem lautlosen Büro-PC ohne eigene Grafikkarte:



DAS ist ein Protzversuch. :D
Deleted User 62

#24

Beitrag von Deleted User 62 »

Autsch! *g*

Muss ich mir mal auf meinem 65 Zoll angucken.
Auf dem Handy siehts auf jeden Fall schon mal super aus!
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#25

Beitrag von Pestilence »

Mittlerweile habe ich übrigens meine Google Stadia Premiere Edition bekommen. Jemand bei Ebay scheint sie sich für 99,99€ gekauft und nie benutzt zu haben, ich habe jetzt jedenfalls knapp 70€ dafür bezahlt.

Erstmal muss ich sagen, dass es ein sehr ungewöhnliches Gefühl ist, das Smartphone als Fernbedienung zu verwenden, aber das ist denke ich etwas, woran ich mich schon noch gewöhne. Auf jeden Fall habe ich den Chromecast Ultra (mit 4K und HDR-Unterstützung) angeschlossen, über die Google Home App auf meinem alten iPhone 6S eingerichtet, die Stadia App zum starten der Spiele installiert, sowie den Controller mit dem WLAN verbunden. Bevor ihr fragt, ja tatsächlich mit dem WLAN.

Die Grafik ist erstmal einfach bombastisch mit meiner Leitung, die Spiele sehen durch das HDR einfach nochmal um einiges schöner aus als auf dem PC und der Stromverbrauch ist phänomenal. Beim zocken verbraucht das Gerät 3 bis 4 Watt, völlig egal ob ich nun ein Indiespiel wie Orcs Must Die 3 oder ein MMO wie Elder Scrolls Online spiele.

Mal zum Vergleich bei Elder Scrolls Online:
Xbox One X: 120 Watt
Google Chromecast: 4 Watt

2 Stunden täglich, bei einem Strompreis von nur 25 Cent pro kWh. Jährliche Stromkosten:

Xbox One X: 21,84€
Chromecast: 0,74€

Selbst wenn der Chromecast das ganze Jahr über, 24/7 läuft, zahlt man Stromkosten in Höhe von 8,76€. Dem Router ist es im Endeffekt egal, ob er im Leerlauf läuft oder 50 Mbit überträgt, genauso wie es dem Fernseher egal ist, ob er sein Signal von einer Konsole oder einem Streaming-Stick bekommt, der Stromverbrauch bleibt gleich.

Der Controller ist übrigens mit dem WLAN verbunden, damit er direkt mit dem Stadia Server, anstatt mit dem Chromecast oder dem PC Kommunizieren kann. Das verringert die Latenz so enorm, dass man einfach keinen Unterschied mehr dazu bemerkt, ob man nun auf einem dedizierten Gerät oder nur einem Stream spielt.

Ich weiß, Streaming ist bei Spielen nicht besonders beliebt, manche verfluchen es sogar, weil sie immer noch glauben das digital gekaufte Spiele ihnen gehören, genauso wie die Retails mit den verbuggten Mist der drauf ist, der ohne Day1-Patch kaum spielbar ist. Wahrscheinlich gibt es nicht einmal 100.000 aktive User die ihre Spiele streamen, aber mich hat Stadia mittlerweile davon überzeugt, genauso wie seinerzeit Watchever (2013), als es auf den deutschen Markt kam, bevor es von Netflix abgelöst wurde. Ich kann mich heute noch daran erinnern, dass die meisten gesagt haben, dass Streams niemals eine Chance haben werden, weil sie niemals die Qualität einer DVD erreichen werden. Heute streamen wir Filme und Serien in 4K, HDR und Dolby Atmos und machen bereits der UHD Konkurrenz, die heute ein Nischendasein fristet.
DCDT
Beiträge: 97
Registriert: 11. Mai 2020, 10:14
PlayStation Online-ID: DCDT_GU

#26

Beitrag von DCDT »

XCloud wird im September verfügbar und im Gamepass Ultimate enthalten sein, ohne weitere Kosten.
(Es sei denn Gamepass Ultimate wird nach wenigen Jahren teurer.)

Benutzeravatar
Rippi
Bikini-Model
Beiträge: 696
Registriert: 27. Apr 2020, 18:47
Nintendo Switch Friendscode: SW-6037-9728-2109
Xbox Live Gamertag: Rippi
PlayStation Online-ID: Cormac1980

#27

Beitrag von Rippi »

Sobald es auch fürs IPad kommt werde ich es mal testen. Gestern habe ich mal Ghost of Tsushima ausprobiert, das IPad Pro per LAN verbunden, dann von der PS4 auf das IPad gestreamt und es lief wirklich richtig gut. Bin gespannt wie es dann über Internet läuft.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#28

Beitrag von Pestilence »

Heute gab es ein interessantes Interview mit dem Entwickler von Spiritfarer, Thunder Lotus, der etwas interessantes gesagt hat:
I believe Stadia is the first step in bringing a state-of-the-art gaming experience into reach for players who have been unwilling or unable to invest top dollar every few years for new hardware. For example, Spiritfarer simply isn’t playable on a PC without a dedicated graphics card. But with Stadia, players can experience Spiritfarer on their phone, TV, or other PCs, which means that more people who are interested in our game will be able to play it.
In den Augen der Entwickler ist Stadia, bzw. in Zukunft alle Streaming-Plattformen, eine Möglichkeit den Kreis der potentiellen Kunden zu erweitern, weil sie darüber Menschen ansprechen, die einfach nicht das Geld für eine neue Hardware ausgeben wollen oder können, um neue Spiele zu spielen.

Würde auch den allgemeinen Hass gegen Stadia und F2Ps wie Fortnite und Apex Legends erklären, nur wenige Menschen die Geld haben mögen es, wenn ärmere Menschen ihr Hobby nun auch ausüben können. Und sei es wenn sie „nur“ Spaß mit Fortnite haben. Ich persönlich habe, nachdem ich erwähnt habe das Nintendos Spiele mir einfach zu teuer sind, da sie nie im Sale sind, auch schon oft genug gehört, dass ich einfach arbeiten gehen oder mir ein anderes Hobby suchen soll, wenn ich mir keine Spiele leisten kann.
Benutzeravatar
Law
Beiträge: 280
Registriert: 10. Mai 2020, 21:43

#29

Beitrag von Law »

Da haben sie aber noch einen langen Weg zu gehen. Mit dem aktuellen Angebot spricht Google Stadia ja gerade nicht die Leute an, die wenig für Spiele ausgeben wollen.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 306
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#30

Beitrag von Pestilence »

Kommt drauf an. Derzeit gibt es z.B. den Summersale und Assassins Creed Odyssey kostet z.B. 23,10€, The Division 2 9,90. Die Spiele läuft nun unter anderem problemlos auf meinem Akoya E1210:
https://www.ebay.de/itm/333354237812

FIFA, Cyberpunk, Sekiro, NBA 2K21 und Hitman 1 und 2 kommen noch dieses Jahr, für 2021 sind unter anderem Far Cry 6, Hitman 3 und Outriders angekündigt. Sind natürlich noch nicht alle, hab da noch einige vergessen. So weit ist der Weg nicht mehr, dieses Jahr kommt dann auch noch das Family-Sharing mit bis zu 5 weiteren Personen (nur nie zwei dasselbe Spiel gleichzeitig), LTE- Und 5G-Unterstützung ist mittlerweile auch mit dabei, bekommt alles nur keiner mit, weil die klassischen Spiele-Medien nicht darüber berichten, für die ist Stadia einfach nicht existent.

Uplay+ soll dann übrigens auch für Stadia kommen, also ein Abo-Dienst für alle Spiele die noch erscheinen werden. Ohne Pro-Abo von Stadia, kann man die dann ab 10 Mbit, in Full HD auf seinen alten Geräten spielen.

Ich hatte mir ja den Chromecast Ultra inkl Stadia Controller gebraucht für 70€ geholt, das war meine einzige Investition in eine Hardware die ich zum spielen von „Next-Gen-Spielen“ brauche, notfalls nehme ich halt den ollen Laptop.
Antworten