PlayStation 5 - allgemeiner Thread

Benutzeravatar
Iceman
Beiträge: 267
Registriert: 30. Apr 2020, 09:17

#271

Beitrag von Iceman »

Das Menü erscheint mir sehr überladen zu sein. Ich hoffe Sony lässt mich so einges modifizieren und schlanker machen. Schick sieht es aber aus und den Store fest ins Menü zu integrieren ist ne super Idee.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 302
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#272

Beitrag von Ryudo »

Nachdem ich heute mein wohl letztes Retail-Spiel gekauft habe (dessen Hülle auch noch beschädigt ankam), wird mir wieder bewusst, dass mir die Festplatte der PS5 eigentlich viel zu klein daherkommt. Das ist doch der gleiche Scheiß wie bei der PS3 - beim Launch nur 60GB und dann konnte man nachrüsten, weil die ruckzuck voll waren. Darauf hab ich eigentlich keinen Bock. Ich würde ja gerne warten, bis eine Variante mit größerer Platte erscheint, aber gleichzeitig befürchte ich, dass dies innerhalb des ersten Jahres nicht passieren wird.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 390
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#273

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Für die PS5 ist es ja noch nicht ganz bestätigt, aber beide Konsolen haben ja wohl eine Resume-Funktion, für die auch noch Festplattenspeicher reserviert wird. Ich würde mir wünschen, dass man die Funktion abschalten kann, um diesen reservierten Speicher frei zu kriegen. Wenn die Konsolen eh schon so schnell laden, hätte ich lieber mehr verfügbaren Platz.
Zuletzt geändert von Guybrush Threepwood am 17. Okt 2020, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
Tolja
Beiträge: 53
Registriert: 13. Jun 2020, 01:24
PlayStation Online-ID: Cly-Wolf

#274

Beitrag von Tolja »

Wenn das wirklich so ist, wäre mir dann auch die Option zum deaktivieren dieser Funktion für einige Gb mehr lieber. Wenn es aber nur 1 oder 2 Gb sind die dafür reserviert werden, dann ist das auch egal.
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 390
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#275

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Es geht um mehr Gigabyte, schließlich werden dafür die Daten im Arbeitsspeicher wie sie sind beim Beenden auf die SSD kopiert. Das sind dann pro Spiel natürlich mehrere GB, ich weiß gerade nicht, wieviel GB RAM für die Spiele verfügbar sind. Aber die Series X bietet das Feature für sechs Spiele gleichzeitig, also sind damit schon mal 60 GB reserviert, würde ich sagen - und das ist auch schon mal ein Assassin's Creed ohne DLC.
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 249
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#276

Beitrag von Z.Carmine »

Bei der Series X sind wegen OS und Resume-Feature wohl nur etwa 800 GB der 1TB verfügbar.
https://www.gamesindustry.biz/amp/2020- ... le-storage

Edit
Bei der PS5 laut Leaks oder so wohl nur 664 von 825 GB.

Keine Ahnung, wieviel davon tatsächlich jeweils für das Resume-Feature reserviert.
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 302
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#277

Beitrag von Ryudo »

Guybrush Threepwood hat geschrieben:
17. Okt 2020, 20:00
Es geht um mehr Gigabyte, schließlich werden dafür die Daten im Arbeitsspeicher wie sie sind beim Beenden auf die SSD kopiert. Das sind dann pro Spiel natürlich mehrere GB, ich weiß gerade nicht, wieviel GB RAM für die Spiele verfügbar sind. Aber die Series X bietet das Feature für sechs Spiele gleichzeitig, also sind damit schon mal 60 GB reserviert, würde ich sagen - und das ist auch schon mal ein Assassin's Creed ohne DLC.
Na super und wenn die Gerüchte stimmen, stehen insgesamt sowieso nur 664 GB zur Verfügung. Diese 1TB Werbung sollte endlich mal verboten werden. :angry:
Macht also 10 Spiele oder sogar nur 6, wenn man sowas wie R6 auf der Platte hat.
Bin mal gespannt, was die PS5 zertifizierten Platten so kosten. Die Xbox-Variante mit 240€ ist schonmal unverschämt teuer.
Benutzeravatar
Imur
Beiträge: 120
Registriert: 1. Mai 2020, 15:14

#278

Beitrag von Imur »

Ryudo hat geschrieben:
17. Okt 2020, 20:16
Guybrush Threepwood hat geschrieben:
17. Okt 2020, 20:00
Es geht um mehr Gigabyte, schließlich werden dafür die Daten im Arbeitsspeicher wie sie sind beim Beenden auf die SSD kopiert. Das sind dann pro Spiel natürlich mehrere GB, ich weiß gerade nicht, wieviel GB RAM für die Spiele verfügbar sind. Aber die Series X bietet das Feature für sechs Spiele gleichzeitig, also sind damit schon mal 60 GB reserviert, würde ich sagen - und das ist auch schon mal ein Assassin's Creed ohne DLC.
Na super und wenn die Gerüchte stimmen, stehen insgesamt sowieso nur 664 GB zur Verfügung. Diese 1TB Werbung sollte endlich mal verboten werden. :angry:
Macht also 10 Spiele oder sogar nur 6, wenn man sowas wie R6 auf der Platte hat.
Bin mal gespannt, was die PS5 zertifizierten Platten so kosten. Die Xbox-Variante mit 240€ ist schonmal unverschämt teuer.
In die PS5 kann man ja grundsätzlich alle Platten einbauen, die schnell genug sind. Die sind noch höllenteuer, aber das wird im Laufe der Zeit besser und man braucht ja nicht sofort eine. Die bisher einzige, die damit wirbt für die PS5 geeignet zu sein kostet:

500GB (US$149.99), 1TB (US$229.99) and 2TB (US$449.99)

Ich würde also warten, bis es wirklich nötig ist. Mir persönlich wird der Speicher wahrscheinlich sogar dauerhaft reichen.
Benutzeravatar
Pestilence
Beiträge: 167
Registriert: 14. Jun 2020, 23:55
Xbox Live Gamertag: Pestilence360

#279

Beitrag von Pestilence »

Ryudo hat geschrieben:
17. Okt 2020, 20:16
Na super und wenn die Gerüchte stimmen, stehen insgesamt sowieso nur 664 GB zur Verfügung. Diese 1TB Werbung sollte endlich mal verboten werden. :angry:
Dir Kunden sollten einfach mal aufhören, sich auf Abkürzungen zu verlassen und somit hinter Licht führen zu lassen. Sony benutzt nämlich einen ganzen Trick, die 1TB sind nicht „1 Terabyte“ sondern „1 Tebibyte“. Unterschied daran ist, dass bei 1024 Gigabyte 1 Terabyte sind, während 1 Tebibyte nur aus 1000 Gigabyte besteht.

Sony gibt also an, dass die Festplatte 1TB groß ist, rechnen wir diese geteilt durch 1000 und das mal 1024, kommen wir auf eine Gesamtgröße von 825 Gigabyte und davon werden halt 161 Gigabyte für das System benötigt.

Festplatten werden beim Kauf immer(!) in Gibibyte und Tebibyte angegeben, während ein System immer in Gigabyte und Terabyte rechnet. Aber woher soll man das als Konsolero auch wissen? Die Festplattenerweiterungen werden dann zu 99% auch nur 825 Gigabyte haben.
Benutzeravatar
Ryudo
Tausendsassa
Beiträge: 302
Registriert: 27. Apr 2020, 22:02

#280

Beitrag von Ryudo »

Keine Sorge, das ist mir schon klar. ;)
Aufregen tut es mich trotzdem schon lange. :(
Benutzeravatar
Z.Carmine
Beiträge: 249
Registriert: 3. Jun 2020, 10:44

#281

Beitrag von Z.Carmine »

Iirc hat Sony nirgends angegeben, die PS5 habe 1TB. Sondern eben 825 GB. Der Hintergrund dieser Menge war soweit ich weiß irgendein Technickbla in Zusammenhang mit ihrer Custom SSD, irgendwas mit der Zahl der Channels und so.

Also wenn, dann muss man wohl die angegebenen 825 GB runterrechnen. ^^
"Ich glaube Carmine ist als Kind in den Grummeltrank gefallen" -Rippi
Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
Beiträge: 390
Registriert: 1. Mai 2020, 14:23

#282

Beitrag von Guybrush Threepwood »

Ryudo hat geschrieben:
17. Okt 2020, 20:16
Guybrush Threepwood hat geschrieben:
17. Okt 2020, 20:00
Es geht um mehr Gigabyte, schließlich werden dafür die Daten im Arbeitsspeicher wie sie sind beim Beenden auf die SSD kopiert. Das sind dann pro Spiel natürlich mehrere GB, ich weiß gerade nicht, wieviel GB RAM für die Spiele verfügbar sind. Aber die Series X bietet das Feature für sechs Spiele gleichzeitig, also sind damit schon mal 60 GB reserviert, würde ich sagen - und das ist auch schon mal ein Assassin's Creed ohne DLC.
Na super und wenn die Gerüchte stimmen, stehen insgesamt sowieso nur 664 GB zur Verfügung.
Ja, aber ich bin sicher, der Platz für die Resume Version steckt in den 167* nicht verfügbaren GB und verschmälert den Bereich für den Nutzer nicht zusätzlich.

*Disclaimer: Kopfrechnen kann ich schon mal gar nicht.
Antworten